Re: Pharmazie oder Krankenschwesterausbildung kosten


Lieber Armin,

was eine pharmazeutische Ausbildung anbetrifft
(damit ist wohl gemeint, dass am Ende eine
Qualifikation, vergleichbar mit PTA -
Pharmazeutisch Technische/r Assistent/in)
erlangt wird, kann ich nicht viel sagen,
was die Ausbildungskosten anbetrifft.

Die Ausbildungsdauer wird aehnlich sein,
wie bei der Krankenschwester Ausbildung.
In beiden Faellen haengt die Dauer der
Ausbildung davon ab, ob ein Schulabschluss
fuer die 10. Klasse oder fuer die 12. Klasse
vorliegt.

Beim 10. Klasse Abschluss wird die Ausbildung
ca. 4 Jahre dauern, beim 12. Klasse Abschluss
1 Jahr weniger, d.h., ca. 3 Jahre.

Wird die Ausbildung in einer privaten Klinik
oder einem privaten Krankenhaus durchgefuehrt,
so kostet sie ca. 10 bis 12 Lakh, das sind
umgerechnet etwa 8.000 bis 10.000 Euro.
Bei der vierjaehrigen Ausbildung wird es mehr
sein - ich denke 11.000 bis 13.000 Euro.
Der Abschluss duerfte einer examinierten
Krankenschwester/eines examinierten Kranken-
pflegers entsprechen. Wer in Nepal mal ein
Krankenhaus von innen gesehen hat, wird sich
denken koennen, dass das Qualitaetsniveau auf
allen Ebenen ein anderes ist. Wobei das nicht
heissen soll, dass die Ausbildung grundsaetzlich
nicht gut waere oder es in Nepal keine guten
Aerzte oder Krankenschwestern gaebe. Kranken-
schwester ist auch in Nepal ein sehr ehrenwerter,
benoetigter und wichtiger Beruf.

Wenn es sich bei der Klinik oder dem Krankenhaus
um einen oeffentlichen Traeger handelt, wird die
Ausbildung deutlich guenstiger sein, ca. 4 bis 5
Lakh oder 6 bis 7 - das sind bei der dreijaehrigen
3.000 bis 4.000 bzw. bei der vierjaehrigen Ausbildung
5.000 bis 6.000 Euro.

Die Ausbildung und die Rahmenbedingungen bei einem
privaten Traeger werden dafuer deutlich besser sein,
als bei einem oeffentlichen Traeger.

Je besser das Krankenhaus ist, oder je besser sein
Ruf ist, desto groesser sind die Chancen, dass die
Ausbildung auch zu Ende gefuehrt wird.

Man muss aber damit rechnen, dass eine Kranken-
schwester, die einen vorzeigbaren Abschluss
erlangt hat, moeglicherweise anschliessend ins
Ausland geht (z.B. in die Golfregion), um dort
zumindest fuer einige Jahre gutes Geld zu verdienen
und auch Auslandserfahrung zu sammeln. Das machen
viele Nepalis so. Das muss nicht sein, dass das so
kommt, aber es besteht die Moeglichkeit.

Genauso kann es sein, dass die dann gelernte
Krankenschwester in Nepal bleibt und ganz
wichtige, wertvolle Arbeit im eigenen Land
leistet.

Es gibt allerdings auch Faelle, in denen
nepalische Frauen - wenn sie in die Golf-
region gehen - z.B. einen Saudi heiraten
und anschliessend mit einem Niqab oder
einer Burkha herumlaufen. Wenn sie hier
in Nepal sind, ist das dann ebenfalls so.
Das habe ich schon einige Male gesehen,
und die verhuellten Frauen sprachen definitiv
Nepali.

Damit das nicht falsch verstanden wird: ich nehme
hier keinerlei persoenliche Bewertung vor. Ich moechte
damit ueberhaupt nicht sagen, ob das gut oder schlecht
ist. Ich moechte nur, das man sich ueber die ver-
schiedensten Szenarien, wie so ein Lebensweg
weitergehen kann, im Klaren ist. Hier geht es ja offensichtlich darum, dass jemand evtl. gesponsert
werden soll. Und es sollte nicht sein, dass der
Sponsor sich nach einigen Jahren wundert oder
aergert, dass der weitere Weg, der eingeschlagen
wird, anders ist, als es urspruenglich einmal
geplant war.

Ich finde es gut, jemanden zu sponsern, wenn man
die Moeglichkeit dazu hat. Es darf aber nicht sein,
dass der Sponsor dadurch, dass er das Geld gegeben
hat, den Lebensweg eines jungen Menschen bestimmt.
Dinge koennen sich aendern und ein Mensch muss fuer
sich selbst frei entscheiden koennen. Man kann
immer als Sponsor oder nahestehende Person seinen
Rat geben. Ob der dann angenommen wird oder nicht
ist dann eine andere Sache.

Genauso finde ich, dass die Unterstuetzung, wenn
sie einmal angefangen wurde, bis zu Ende durchgefuehrt
werden sollte, sofern es nicht zu ganz groben Ver-
letzungen von Vereinbarungen kommt, die natuerlich
fuer die Dauer der Ausbildung getroffen werden muessen.

Ich finde, diese Art der Auseinandersetzung
gehoert einfach dazu, damit von Anfang an
Klarheit besteht und spaeter keine Endtaeuschungen
entstehen.

Dies, meine persoenliche Meinung.
Jeder kann da anders denken.

Dir, lieber Armin, wuensche ich, dass
du in der Sache gute, und die richtigen
Entscheidungen triffst.

Mit besten Wuenschen
derzeit aus Kathmandu

Andreas


Geschrieben von Andreas Khanal am 27. April 2019 um 20:32 Uhr.

Antwort zu: Pharmazie oder krankenschwesterausbildung kosten geschrieben von armin am 26. April 2019 um 10:30 Uhr.


antworten    zurück zum Board




Antwort:

Name:  
E-Mail:

Überschrift:

Nachricht (min. 75 Zeichen):