Re: Gewichtsabnahme beim Trekking

Hallo Florian,
das mit der Gewichtsabnahme ist erklaerbar. Wie stark man vom Gewicht abnimmt, ist je nach individuellen Bedingungen unterschiedlich.
Ich versuche es einmal nicht medizinisch zu erklaeren: Der Koerper bzw. seine Organe muessen in der Hoehe eine groessere Leistung erbringen und somit benoetigt er wesentlich mehr Energie. Je nach Hoehe und Akklimatisation ist das sehr unterschiedlich. Daher wird der Appetit und das Hungergefuehl nach wenigen Tagen groesser. Da der Koerper zuerst eine kleine "Pufferzone" (vorausgesetzt er ist normal ernaehrt)besitzt, macht sich das erst nach diesen wenigen Tagen spuerbar.
Dann muss daran gedacht werden, dass nach der Akklimatisation wir weiter in der Hoehe steigen und das Phaenomen wieder von vorne los geht.

Der zweite Faktor der eine Rolle spielt, ist unsere Ernaehrung: Wir haben uns an unsere "Naehrstoffmuster" adaptiert. D. h. die Ernaehrung in Nepal ist in den Bergen haeufig fleischfrei und die Kalorienzahl (ueber Zucker und Fett) ist i. d. R. nicht so hoch wie wir es gewohnt sind. Es fehlt in ausreichender Menge das tierische Eiweiss. Eiweiss ist ein wichtiger Stoff fuer den Muskelaufbau und -erhalt. Wir koennen nur bedingt und in kleinen Mengen Eiweiss im Koerper "lagern" und je nach Erfordernissen an die Organe/ Muskeln abgeben.
Zum Kalorienverbrauch stehen dem Koerper Zucker und Fett zur Verfuegung. Fett liefert mehr Energie. Zucker ist leichter vom Koerper zu verbrennen, daher werden die Fettreserven nach dem Glukoseverbrauch genutzt. Der Koerper benoetigt in der Regel vermehrt Zucker und Fett fuer die Kalorienverbrennung, und auf der anderen Seite ausreichend Eiweiss. Eiweiss kann nur begrenzt im Koerper "gelagert" werden, daher fehlen relativ schnell wichtige Eiweissbestandteile, die der Koerper nur begrenzt bzw. teils auch gar ncht herstellen kann.

Die verfuegbaren Nahrungsmittel in der Hoehe sowie der Bedarf unseres Koerpers stehen dann im Missverhaeltnis, sie provozieren die Gewichtsabnahme zu den von allen anderen genannten Faktoren.

Das nur als ein grober Ueberblick zum Thema Gewichtsabnahme in der Hoehe.
Zum Thema Appetit gibt es auch viel Literatur, dass in der Hoehe (> als 3000 m) der Appetit nachlaesst. Somit ist auch darueber erklaerbar, warum der Hunger und Appetit anschliessend in geringerer Hoehe sehr gross sind.

Herzliche Gruesse
Susanne Sherpa
www.nepalplus.de

Geschrieben von Susanne Sherpa am 20. Januar 2019 um 08:20 Uhr.

Antwort zu: Re: Gewichtsabnahme beim Trekking geschrieben von Florian am 17. Januar 2019 um 16:36 Uhr.


antworten    zurück zum Board




Antwort:

Name:  
E-Mail:

Überschrift:

Nachricht (min. 75 Zeichen):