Re: Trekking Tour von Lukla nach Tengboche

Hallo Susanne,

danke fuer die Tipps!

Also der Urlaub laesst sich leider nicht mehr verschieben, das geht nur im April/Mai. Ich hoffe, das Wetter spielt mit, aber das liegt wohl nicht in unserer Hand ;-)

Ich habe mehrmals gelesen, dass man erst bis Phagding laufen sollte, das werden wir dann auch wahrscheinlich nach der Ankunft in Lukla so machen und nicht in Lukla, sondern dann in Phagding uebernachten. Dadurch verschiebt sich unser Plan ja auch nicht, nur die Uebernachtung findet woanders statt und wir laufen direkt nach der Ankunft in Lukla los. Das passt also.

Der 2. Tag in Kathmandu ist unser Puffertag, der muss nicht sein. Falls der Flug in Lukla sich verschieben sollte, verzichten wir auf den 2. Tag in Kathmandu.

Ist der 2. Tag in Namche Bazaar unbedingt noetig? Ich wuerde lieber 2 Tage in Tengboche verbringen, um mir dort die Gegend anzusehen. Wir werden ja wahrscheinlich erst spaet dort ankommen und ich wuerde mich ungern am naechsten Morgen direkt wieder auf den Rueckweg machen. Falls der 2. Tag in Namche Bazaar aber wirklich noetig ist, wuerden wir das natuerlich auch machen.

Viele Gruesse,

Karsten

> Hallo Karsten,
> eine Tour nach Tengboche ist wirklich schoen. Meine Tipps fuer Dich/ Euch:
> 1. Du solltest allerdings in Deiner Planung wenigstens einen weiteren Tag in Namsche Bazar zur Akklimatisation einplanen!Z. B. kann man dort zum Everst View Hotel einen Ausflug machen und von dort den Mt. Everest sehen bei gutem Wetter.

> 2. Wenn ihr in Lukla ankommt, solltet ihr direkt bis Phagding oder Monjo wandern, damit der Tag zum Aufstieg nach Namche nicht zu lange wird.
>
> 3. Ausserdem solltest Du daran denken, dass je nach Wetterlage der Inland flug nach Lukla oder zurueck nach Kathmandu auch verschieben kann um einen oder mehrere Tage. Es handelt sich um Sichtfluege, die wegen des Wetters kurzfristig ausfallen koennen.
> Ich wuerde Dir daher empfehlen mindestens noch einen freien Reservetag einzuplanen.

> 4. Koennt Ihr nicht den Reisetermin vorverlegen? Ende April ist die Monsumzeit schon sehr nah. D. h. der Regen setzt haeufiger ein und die Sicht auf die Berge ist daher auch eingeschraenkt. Wenn es Euch wirklich darum geht, unbedingt den Mt. Everest zu sehen, wuerde ich auf alle Faelle raten zwischen Ende Februar und Mitte April nach Nepal zu fliegen. Dann seht ihr auch die herrlich bluehenden Rhododendronwaelder. Oder verlegt die Tour auf die Zeit Oktober bis Anfang November. Zu dieser Zeit ist die Fernsicht laenger.

>
> Herzliche Gruesse
> Susanne Sherpa
> www.nepalplus.de

Geschrieben von Karsten Jacob am 01. November 2017 um 10:31 Uhr.

Antwort zu: Re: Trekking Tour von Lukla nach Tengboche geschrieben von Susanne Sherpa am 01. November 2017 um 08:28 Uhr.


antworten    zurück zum Board




Antwort:

Name:  
E-Mail:

Überschrift:

Nachricht (min. 75 Zeichen):