Re: einen Ort in Kathmandu zum Gedenken an verunglueckte Bergsteiger

Martin ist allerdings auf dem Tsergo Ri verunglueckt.
Hat nichts mit dem Sosainkund Trek zu tun.

Der Tserko Ri ist der 5000 m hohe Berg bei Kyanjin Gompa im Langtang Valley und es ist nicht wahrscheinlich, dass er dort Opfer eines Raubueberfalls war sonden ich denke es war ein Unfall, Hoehenkrankheit koennte auch mit im Spiel gewesen sein, er ist sehr schnell aufgestiegen.

Wegen Helambu/Gosinkund:

Danke fuer die Warnung, ich habe auch gehoert, dass es dort vor einigen Jahren zu Raubuebefaellen gekommen ist, aber ich glaube nicht, dass das noch aktuell ist.
Dass Nepal ein armes Land ist und

So werde ich mich trotzdem alleine auf den Weg machen,das Risiko kenn ich ja, aber ich, dass ich unterwegs andere Trekker treffe und dann nicht wirklich allein trekke
Angst ist ein falscher Ratgeber.
Helambu wird nur der Anfang sein und vermutlich der sicherste und einfachste Teil meiner 8 woechtigen GHT Wanderung

Geschrieben von Florian am 16. Oktober 2017 um 08:17 Uhr.

Antwort zu: Re: einen Ort in Kathmandu zum Gedenken an verunglueckte Bergsteiger geschrieben von Bernd Schlüter am 15. Oktober 2017 um 21:18 Uhr.


antworten    zurück zum Board




Antwort:

Name:  
E-Mail:

Überschrift:

Nachricht (min. 75 Zeichen):