Re: Tympanon, Supraporte oder ...

Bernd, ich danke dir!

Es ist zwar nicht die von dir genannte „Portalverzierung“, die ich gesucht habe. Trotzdem hat mich dein posting - diesmal ganz ohne historische Nepal-Abenteuer - auf das von mir gesuchte Wort gebracht. Es ist die „Toran“.

Mit „Toran“ bezeichnet man die geschnitzte oder metallene Umrahmung oder Tafel ueber einer Tempeltuer.

Danke auch allen anderen fuer ihr Mitdenken,
Johannes

> Auf jeden Fall ist es eine Portalverzierung. Dass man boese Geister damit fernhalten und den Eintetenden begruessen will, kommt in dieser Bezeichnung aber nicht heraus.
> Auf jeden Fall oft ein sehr aufwendiges Relief, das einem vielleicht mehr als ein Wort wert sein sollte.
> Aber es muss fuer diese haeufig anzutreffenden Kunstwerke ein Wort in der nepalesischen Sprache geben. Die Kuenstler haben Jahre lang daran gearbeitet und haben mit Sicherheit nicht Stillschweigen darueber gewahrt. Ein Tuersturz ist es nicht, denn es ist von der Mauer getrennt und hat keine tragende Funktion.
> Ein Relief ueber der Eingangstuer...
> Es wuerde mich interessieren. Hat schon jemand einen Kunsthandwerker gesehen, der, ohne von anderen Regierungen dazu beauftragt wurde, solche Schnitzereien anfertigt?
> In Sri Lanka habe ich viele solche Handwerker gesehen. Alles, was ich in Nepal gesehen habe, schien mir sehr alt, aus anderen, besseren Zeiten zu sein.
> Es hat lange gedauert, bis die Erdbebenschaeden in Angriff genommen wurden. Ist da in Nepal etwas verloren gegangen?
> Vielleicht sogar das Wort fuer das Portalschild? Nepal ist irgendwo auch ein reiches Land und es gibt mehrere Sprachen.

Geschrieben von Johannes am 23. September 2017 um 15:52 Uhr.

Antwort zu: Re: Tympanon, Supraporte oder ... geschrieben von Bernd Schlüter am 23. September 2017 um 15:26 Uhr.


antworten    zurück zum Board




Antwort:

Name:  
E-Mail:

Überschrift:

Nachricht (min. 75 Zeichen):