Re: Abzocke beim Geldabheben

> in der bank neben dem Fire & Ice war der Kurs sogar guenstiger als bei den Geldwechslern. WEr einen langen Trek finanzieren muss dann macht schon eine Rupie differenz pro Euro eine recht ekleckliche Summe aus.
Auch der Geldwechsler in der Freakstreet war immer ein -zwei rupien besser als die thameler Wechsler die ja alle den gleichen Preis haben. Bei grossen Noten (100 oder 200 Euro)und Betraegen kreigt man leicht besser Kurse.

> War gerade in Nepal und wenn du in deinem Hotel fragst gibt es auf jeden Fall in der Naehe(max. 10 Minuten Entfernug zu Fuss) Automaten die 30000 herausgeben. Die meisten aber 10000. Da kommen aber so einige Gebuehren auf dich zu. Bin immer wieder verwundert warum meine Freunde und Familienangehoerigen sich weigern einfach Euros mitzunehmen um sie dann einfach in Kathmandu oder Pokhara zu wechseln. Es geht so einfach und meines Erachtens sicher. Wenn es dann am Ende des Urlaubes nicht reicht kann man ja immer noch etwas nachziehen. Der Dirk PS: Der Kurs in Thamel ist eigentlich immer der beste, handeln geht nicht meine ich. Der Kurs im Internet oder in der Kathmandupost liegt so ungefaehr 3 Rupies hoeher als in Thamel. Denke ich lege da richtig freue mich aber ueber andere Statements.

Geschrieben von Andrees am 14. November 2016 um 21:02 Uhr.

Antwort zu: Re: Abzocke beim Geldabheben geschrieben von derDirk am 10. November 2016 um 19:03 Uhr.


antworten    zurück zum Board




Antwort:

Name:  
E-Mail:

Überschrift:

Nachricht (min. 75 Zeichen):