Ungerechtfertigter Rueckgang des Tourismus

Karl, Du Hast nicht bemerkt, dass ich in der fernerern Vergangenheit immer vor leichtsinnigen Verhalten beim Nepal-trecking warnte.
Damit wollte ich keineswegs vor Nepalreisen warnen. Heute wird mir zu viel gewarnt. Die Erdbebengefahr ist zwar noch nie in Nepal gebannt gewesen, aber, dass ein weiteres Erdbeben Nepal, so, wie 2015 erschuettert, ist eher geringer als groesser geworden.
In meinen Augen haben sich die politischen Verhaeltnisse stabilisiert. Auch, wenn Demonstrationen (bands) nicht mehr, wie frueher, brutal unterdrueckt werden.
Die Maoisten in der Regierung sind vielen ein Dorn im Auge, aber doch sicherlich nicht unserer Klientel von Nepalreisenden.
Ich sehe also keinen Grund fuer den Rueckgang der Nepalbesucher, der meiner Meinung nach in der nun freieren Berichterstattung hat.
Leider haben dort Anhaenger der frueheren Monarchie oft das Wort und berichten bevorzugt von der angeblichen Unzufriedenheit im Land.

In ekantipur-online verfolge ich oft die Nachrichten.
Vor Kurzem fiel mir ein Artikel ueber die Rueckkehr des ehemaligen Koenigs Gyanendra in die Politik auf.

In den 90er Jahren nahm ich an einer Diskussion im Forum von Ex- Gurkha-Veteranen teil, in dem ueber einen geplanten Putscheines Mitglieds der Koenigsfamilie berichtet wurde, in dem "mit den Maoisten endgueltig Schluss gemacht werden" sollte.
Darin koennte tatsaechlich eine Gefahr liegen und fuer mich ist der Name Gyanendra damit verbunden.
Aber deshalb von einer Nepalreise Abstand zu nehmen, ist nicht mein Anliegen.
Trotzdem sollten wir uns auch fuer die politischen Vorgaenge in dem Land interessieren. Ich sehe mehr die positiven Entwicklungen in Nepal, ueber die nun, meiner Meinung, zu wenig berichtet wird.
Nepal wird im Auswaertigen Amt zwar immer noch als "Abenteurerland" bezeichnet, aber das Reisen ist keinesfalls unsicherer als damals, als Zwischenfaelle noch verheimlicht wurden.

Geschrieben von Bernd Schlueter am 05. November 2016 um 08:31 Uhr.

Antwort zu: Re: Bernd Schlueter geschrieben von Replik am 02. November 2016 um 18:09 Uhr.


antworten    zurück zum Board




Antwort:

Name:  
E-Mail:

Überschrift:

Nachricht (min. 75 Zeichen):