Re: Wasserspass moeglich - nur nicht mollig warm ...

Lieber Andreas

Deine Aussage:
Im DEZ/JAN sind die Aussentemperaturen um die 20°C -
bei Sonne kann es auch mal bis ca. 24-25°C sein.

Hier meine Erfahrung der letzten 12 Jahre:

Ich habe 12 Jahre in Nepal gelebt in Kathmandu. Dzember/Januar sind die kaeltesten Monate im Jahr!

Ab mitte Dezember kannst du kaum mehr 24 Grad erwarten in Kathmandu, vielleicht max, 18-20 Grad, wenn gerade zwischen 12h und 15h die Sonne da ist. Ich kaeme nicht auf die Idee, dann in den Weihnachtsferien in einem Aussenpool mich im Badekleid aufzuhalten! Da bin ich froh um eine warme Fleecejacke und warme Socken! Und das Wasser wird bestimmt im Aussenpool auch kalt sein! Eher nicht geeignet fuer einen ausgedehnten Badespass! Gokharna Forest Resort mit dem Innenbad ist da sicher idealer!

Herzliche Gruesse
Yolanda

>
> Liebe Claudia,
> liebe Nepalfreunde,

> es ist gut und richtig, sich als Eltern darueber Gedanken
> zu machen, was man seinen Kindern auf einer Nepalreise
> an Programmpunkten anbieten kann, damit sie wirklich in
> die Reise mit einbezogen werden und auch ihre Perspektive
> beruecksichtigt wird.

> Natuerlich ist Nepal kein 'Badeparadies' und es gilt die
> Besonderheiten und Schwierigkeiten eines Entwicklungs-
> landes zu beruecksichtigen. Aber es wurde hier ja auch
> gar nicht nach einem 'Badeparadies' gefragt und dies
> wird sicher auch nicht erwartet.

> Es gibt in Kathmandu einige Hotels mit netten
> Aussenpools - z.B. Hotel Shanker (4-Sterne, kleiner
> Pool), Hotel de´l Annapurna (5 Sterne, grosser Pool),
> Hotel Hyatt Regency (5 Sterne, grosser Pool). Im
> DEZ/JAN sind die Aussentemperaturen um die 20°C -
> bei Sonne kann es auch mal bis ca. 24-25°C sein.
> Die Wassertemperaturen sind ok, aber nicht mollig
> warm. Man muss nicht 'hart im Nehmen sein' aber
> ein wenig frisch ist das schon. Aber es geht -
> und man kann im Wasser Spass haben, ohne sich
> richtig einen abzufrieren. Man muss nicht Hotelgast
> sein, um dort schwimmen zu gehen. Es werden von
> externen Gaesten allerdings Preise um die 10 bis
> 15 US$ verlangt. Es macht aber grundsaetzlich spass
> und lohnt sich - auch fuer Kinder! Eltern koennen in
> Pool-Naehe einen Tee trinken und vielleicht ein
> Buch lesen. Alles gut machbar.

> Innenpools gibt es nur selten. Andrees hat schon einen
> erwaehnt, im Gokarna Forest Resort. Das liegt ein wenig
> ausserhalb. Auch im Club Himalaya in Nargakot gibt es
> einen Innenpool, der nett ausschaut.

> Diese Innenpools sind 'beheizt', dennoch ist die
> Temperatur frisch und ganz sicher nicht mollig warm.
> Manchmal wird in den Wintermonaten das Wasser abgelassen,
> da von den Pools zu wenig Gebrauch gemacht wird und
> das 'Heizen' fuer die geringe Nachfrage zu kostspielig ist.

> Bei schoenem Wetter mit angenehmer Aussentemperatur ueber
> 22°C wuerde ich einen der Aussenpools aufsuchen. Die Garten-
> anlagen um die Pools herum sind schoen gestaltet (natuerlich
> entsprechend einer Hotelanlage) und lassen ein wenig
> Badeurlaubs-Atmosphaere aufkommen - mitten in Kathmandu!

> Ich kann es zur Abwechslung auf jeden Fall empfehlen.
> Wer es fuer dekadent halten sollte - meinetwegen. Die
> Pools sind vorhanden und dann ist es auch gut, wenn
> sie genutzt werden. Kathmandu ist eine Grossstadt und
> warum sollte es dort keine Hotels mit entsprechenden
> Anlagen geben. Diese Hotels sind eher Ausnahmefaelle
> als die Regel. Man muss dort ja auch nicht unbedingt
> wohnen.

> --

> Was ich vom Badeerlebnis in den Monaten von Ende Maerz
> bis November aber noch besser finde, ist z.B. auf der
> Fahrtroute nach Pokhara am Trishuli Nadi an einer
> ruhigen Stelle (der Trishuli ist in grossen Teilen sehr
> wild und zum Baden ungeeignet) oder auf dem Weg von
> Pokhara nach Tansen (Palpa) bzw. Butwal im Adhi Kola
> zu Planschen. Man kann nicht richtig schwimmen sondern
> nur flache Stellen bis Kniehoehe verwenden. Dort wo es
> tiefer ist, ist die Fliessstroemung zu stark und es kann
> gefaehrlich sein. Die Wassertemperaturen der Fluesse sind
> stets frisch (im Winter zu kalt!) - das Wassererlebnis
> durch die lebendige Stroemung aber ganz grosse Klasse! Das
> muss man mal ausprobiert haben - einfach super!

> Auch am Sarankot (Pokhara) kann man einige wasserfallartige
> Bergduschen geniessen und in Staubecken Planschen - es ist
> wie ein Natur-Whilpool. Natuerlich nicht warm, aber von
> September bis November sehr angenehm - auf jeden Fall
> waermer als man erwarten wuerde. Danach spuert man nahezu
> die ganze Energie des Fliessgewaessers. Fuer mich zaehlt es
> zu den Highlights in Nepal. Das kann man aber wohl nur
> verstehen, wenn man es selber mal ausprobiert hat und
> nicht an Wasserphobie leidet.

> Ich gebe zu, ich habe ein nahezu verschwenderisches
> Verhaeltnis zum Wasser und bin kaum zu halten, wenn
> ich in seiner Naehe bin.

> Jedenfalls wuensche ich viel Spass beim Baden und Planschen.

> Mit herzlichem Gruss
> Andreas

> --------------
> www.yakyeti.de
> --------------

> P.S.: Im Rapti Nadi (Sauraha/Chitwan) wuerde ich auf
> ausgiebiges Baden verzichten, um nicht die Gaviale
> und Sumpfkrokodile zu stoeren:-)
>

Geschrieben von Yolanda am 24. Juni 2016 um 08:30 Uhr.

Antwort zu: Wasserspass moeglich - nur nicht mollig warm ... geschrieben von Andreas Khanal YY am 20. Juni 2016 um 17:19 Uhr.


antworten    zurück zum Board




Antwort:

Name:  
E-Mail:

Überschrift:

Nachricht (min. 75 Zeichen):