Vordraengeln verboten

Das sollte man wissen, wenn es auf den Mount Everest geht.

http://www.spiegel.de/panorama/hoehenkrank-zwei-bergsteiger-sterben-am-everest-a-1093462.html#utm_source=panorama#utm_medium=medium#utm_campaign=plista&ref=plista

Wer sich vordraengelt, hat mit Aergern bei den neidischen Mitbewerbern zu rechnen. Tritte und boehmermannsche Schmaehworte hagelt es dann. Eine Chinesin, die sich vorgedraengelt hat, bekam das zu spueren.
Die hoeheren Berge sehen oben uebrall gleich aus. Wenn ich eine Empfehlung abgeben darf: Das Stubaital, nicht weit von Innsbruck, bietet sehr viel, Hochgebirge, Waelder , Gletscher und angenehme Berghuetten, weitaus billiger als am Everest. Anschliessend kann man mit dem gesparten Geld noch x-mal nach Nepal fliegen und die schoeneren Tallagen und mindestens ebenso schoenen Wanderwege ueber niedrigere Berggipfel geniessen.
Ob die Chinesin jetzt ebenfalls eine Beleidigungsklage anstrebt, ist unbekannt.

Geschrieben von Bernd Schlüter am 22. Mai 2016 um 12:03 Uhr.


antworten    zurück zum Board




Antwort:

Name:  
E-Mail:

Überschrift:

Nachricht (min. 75 Zeichen):