Spiegel-Reportage

http://www.spiegel.de/panorama/nepal-ein-jahr-nach-dem-himalaya-beben-der-vorher-nachher-vergleich-a-1088534.html

Vorsicht, grosse Datenmengen! (Bilder)

Damit kein falscher Eindruck entsteht: Nicht alle Gebiete sind stark vom Erdbeben betroffen. Ich denke mir, es spricht nichts dagegen, einen trekking-Urlaub anzutreten. Kann das jemand bestaetigen? Naechsten Monat beginnt der Monsun. Dann sollte man ueberlegen, ob man nicht bis Ende September wartet. Fuer einen waschechten Englaender oder Iren stellt das aber kein Hindernis da. Natuerlich vergroessert sich mit dem Regen die Gefahr durch Erdrutsche.

Geschrieben von Bernd Schlüter am 24. April 2016 um 17:36 Uhr.


antworten    zurück zum Board




Antwort:

Name:  
E-Mail:

Überschrift:

Nachricht (min. 75 Zeichen):