Re: Reisen mit nepalesischen Agenturen vor Ort eine gute Idee?

Ich sehe es ja noch anders. Ich schliesse mich, wenn ich alleine bin, anderen an. Das geht gut, wenn man kein Streithammel ist und zu Kompromissen bereit. Bei spontanen Gruppen ist man sicher, dass man nicht ausgenommen wird, oder, dass sich undurchsichtige Typen hinter den guides verbergen. Hier im Forum kann man sehr gut Fragen und Informationen austauschen. Hohe Zahlen von Internetsternchen sehe ich auch eher als negativ an.

Meine Freundin war leider leicht zu reizen und trennte sich schliesslich von der Gruppe von lauter Nepalesen. Das haette uns beinahe das Leben gekostet. Gluecklicherweise wurden wir eine Stunde spaeter wieder von der Gruppe eingesammelt. Vor normalen Nepalis braucht man keinerlei Angst zu haben, aber vorsichtig sein sollte man, wenn sich die Begleiter andienen. Da hilft Menschenkenntnis mehr als die Empfehlung einer Agentur.
Die Offenheit, der man als Tourist in Nepal begegnet, ist eine der positiven Seiten, die eine Nepalreise ausmachen.
Viele vergessen darueber aber auch jede Vorsicht.

Geschrieben von Bernd Schlüter am 29. März 2016 um 12:42 Uhr.

Antwort zu: Re: Reisen mit nepalesischen Agenturen vor Ort eine gute Idee? geschrieben von manfred w. am 28. März 2016 um 23:07 Uhr.


antworten    zurück zum Board




Antwort:

Name:  
E-Mail:

Überschrift:

Nachricht (min. 75 Zeichen):