Re: Lodges in der Annapurna-Region

Johannes, das war nicht Brigitte, die mit hohen Absaetzen und Abendkleid auftrat. Das war mit Sicherheit ein ironischer Beitrag.
Ja, man sollte sich auf tiefe Temperaturen und Sturm einstellen. Damals, in dem Hinko cave, brannte noch ein dicker Baumstamm. Die endlosen Bambuswaelder vor dem Anstieg wachsen schnell nach und sind sicherlich fuer den oertlichen Bedarf geeignet.
Der Wirt des Bamboo Lodge bewirtete uns an einem Lagerfeuer aus Bambusholz mit Tee. Insgesamt war es ungemuetlich kalt.
Ist halt Hochgebirge mit wenig Sonne inmitten der hohen Berge.

Gerade laeuft in Phoenix eine Werbesendung fuer die Everestbesteigung, so ein Bloedsinn, meine persoenliche Meinung. Es gibt so viel Erlebenswertes in Nepal.

Geldausgeben und Muellentsorgung, dafuer fahre ich nicht nach Nepal.

Geschrieben von Bernd Schlueter am 27. März 2016 um 10:57 Uhr.

Antwort zu: Re: Lodges in der Annapurna-Region geschrieben von Johannes am 27. März 2016 um 05:34 Uhr.


antworten    zurück zum Board




Antwort:

Name:  
E-Mail:

Überschrift:

Nachricht (min. 75 Zeichen):