Re: Nepal hat eine lange Tradition der Besuche aus dem englischen Koenigshaus

Nicht alles glauben was hier geschrieben wird. Gutes Verhaeltnis: Das nepalesische Militaer hat nach dem Erdbeben den Einsatz von britischen Grosshubschraubern mit der fadenscheinigen Begruendung „Die Hubschrauber seinen zu schwer“ abgelehnt. Die Chinooks strandeten in Delhi. Hintergrund: In London steht ein Offizier Nepals wegen Menschenrechtsverletzungen vor Gericht. Kosten der in den Sand gesetzten Aktion: drei Millionen Pfund. Aber auch sonst gibt es genuegend Pressestimmen die die Aktion Harrys sehr kritisch sehen. Plakativ, oberflaechlich und menschenfern. Dafuer aber ein Presserummel der nur von der von den Meldungen ueber eine Maus im Cockpit eines Flugzeugs (vor zwei Jahren) uebertroffen wurde. Die Wichtigkeit ist aber aehnlich. Ich bin der Meinung das eine „Friede, Freude Eierkuchen“ Verteidigung dieses Besuches dem Land nur schadet.

Geschrieben von gerd post am 24. März 2016 um 16:06 Uhr.

Antwort zu: Nepal hat eine lange Tradition der Besuche aus dem englischen Koenigshaus geschrieben von Johannes am 21. März 2016 um 16:03 Uhr.


antworten    zurück zum Board




Antwort:

Name:  
E-Mail:

Überschrift:

Nachricht (min. 75 Zeichen):