Einschaetzung Zeitaufwand Annapurna Runde erbeten

Hallo zusammen,

es geht jetzt um die wichtige Frage, mit wie vielen Tagen ich die Annapurna und ein wenig Kultur ansetzen sollte.

Zu 90% wuerde ich die Annapurna Runde machen und zwar liegt mir ein Angebot vor, welches von Bhulbule startend in 13. Trekkingtagen (inklusive dem ersten kurzen Trek am Tag 1. von Bsesisahar nach Bhulbule) bis Jomson ginge. In den 13 Tagen waere nicht nur ein Akklimatisierungstag in Manang vorgesehen, sondern auch die Strecke bis Chame liefe in 4,5 Tagen ab (normal sind wohl 3,5 Tage) und die Strecke Pisang-Manang ebenfalls ueber zwei Tage und Nagwal fuehrend. Wenn ich das richtig sehe, koennte man alleine diese beiden Teilstrecke auch in zwei Tagen weniger durchfuehren.

Stimmt das und wenn dem so ist; wuerdet Ihr dennoch mit den 1-2 Extratagen kalkulieren?
Kaeme man gut durch, koennte man auch 2 Tage in Manang bleiben, denn da gibt es wohl viel zu entdecken (mindestens Ice Lake und eine Hoehle als Tipp erhalten).

Ab Manang ist der Trek dann wieder so gestrickt wie auch ueberall sonst.

Am Abend des 14. Tages waere man dann in Jomson. Von der Wetterlage Ende Oktober/Anfang November wuerde ich es abhaengig machen, ob ich das Flugzeug, den Bus oder Public Jeeps nehme, die wohl um die 80€ kosten.

Kalkuliert man hier also den Tag mit Bus ein sowie einen Ruhetag in Pokhara, 2,5 Tage im Chitwan und 2 Tagen fuer Kathmandu und x (Bandipur oder Nagarkot) (Abflug am naechsten Morgen) so, kaeme ich auf 23 Tage (Abflug am 23. Tag).

Ist das ausreichend grosszuegig kalkuliert?

Hier wuerden zwar die Flugpreise etwa 25€ mehr kosten, als bliebe man 24 Tage, aber was soll man schon mit noch einem Tag mehr machen und ein Nepaltag kostet auch mehr als 25€.


Wuerdet Ihr desweiteren eher einen Abstecher nach Bandipur (logistisch nur halber Tag moeglich) oder Nagarkot machen?
Zweites liesse sich mit Bhaktapur verbinden. Die Meinungen ueber die beiden Orte gehen sehr weit auseinander.
Nagarkot bietet wohl sehr schoene Sonnenauf-untergaenge, was das Oertchen als solches bietet, darueber streiten die Quellen. Es ginge auch hier um nur eine Nacht mit Wanderung hoch-oder herunter.

Vielen Dank

Geschrieben von Thomas am 18. März 2016 um 08:11 Uhr.


antworten    zurück zum Board




Antwort:

Name:  
E-Mail:

Überschrift:

Nachricht (min. 75 Zeichen):