Erster Maedchen-Gipfel in Nepal


Wichtige und sinnvolle Massnahme in Nepal, ueber
die es zu berichten und nachzudenken lohnt:

(eKantipur – Uebersetzung: AK) 10. Maerz 2016 –
Nepal ist vorbereitet, als Cooperations-Gastgeber der
britischen Regierung und UNICEF in London, in der Nachfolge
des ersten Maedchen-Gipfels 2014, nun am 23. Maerz seinen
eigenen, ersten Maedchen-Gipfel in Kathmandu durchzufuehren,
bei dem es um die Zielsetzung geht, Kinder-, Frueh- und
Zwangsheirat zu beenden. Die Regierung, die ihr Engagement
dafuer bekraeftigt, wird nun Gastgeber ihres ganz eigenen
Maedchen-Gipfels sein, bei dem das Ziel ist, bis 2030 eine
Zukunft frei von Kinderheirat umzusetzen. Der Gipfel wird
gemeinsam vom Ministerium fuer Frauen, Kinder und Sozialwesen,
mit technischer und finanzieller Unterstuetzung durch UKaid,
zusammen mit Organisationen aus der Zivilgesellschaft, durch
die Abteilung fuer internationale Entwicklung und UNICEF in
Partnerschaft durchgefuehrt und organisiert. Seit dem
Maedchen-Gipfel in London, gab es aehnliche nationale Vorstoesse
in Bangladesh, Uganda und Aethiopien, um die internationalen
Bemuehungen zu mobilisieren, Kinder-, frueh- und Zwangsver-
heiratung zu beenden.

Auf der ganzen Welt:

– Noch heute leben mehr als 700 Millionen Frauen,
die als Kinder verheiratet wurden

– Mehr als ein Drittel – oder rund 250 Millionen –
wurden im Alter von unter 15 Jahren verheiratet

– fuer Maedchen, die heiraten, bevor sie 18 Jahre alt
sind, ist es weniger wahrscheinlich, dass sie in die
Schule fortfuehren und sie erleben eher haeusliche Gewalt

– Junge Jugendliche sind aufgrund von Komplikationen
in der Schwangerschaft und bei der Geburt eher gefaehrdet,
zu sterben, als Frauen ueber 20; ihr Risiko ist hoeher, dass
ihre Kinder tot geboren werden oder im ersten Monat sterben.


In Nepal:

– Mehr als 1,3 Millionen weibliche Jugendliche (im Alter
von 10 bis 19 Jahren) sind gefaehrdet, als Kinder verheiratet

– 24,5 Prozent der Frauen von 15-19 Jahren sind entweder
bereits verheiratet sind oder gerade dabei zu heiraten

– 48,5 Prozent der Frauen im Alter von 20-49 Jahren sind
verheiratet oder leben in ehelichen Gemeinschaften, die
vor dem 18. Geburtstag geschlossen wurden.

Im Vorfeld des nepalesischen Maedchen-Gipfels werden
in 15 Bezirken, die eine hohe Praevalenz von Kinderheirat
aufweisen – in Morang, Saptari, Udayapur, Makwanpur,
Rautahat, Kapilvastu, Rupandehi, Nawalparasi, Kalikot,
Banke, Dailekh, Surkhet, Bajhang, Baitadi und Doti –
fachliche Beratungen bzw. Gespraechskreise abgehalten.
Diese Gespraechskreise auf Bezirksebene sind fuer junge
Menschen und Fuehrungspersonen oertlicher Gemeinschaften
gedacht, um zusammen ihre Standpunkte ueber Kinderheirat
zu diskutieren und darueber zu sprechen, welche
Herausforderungen damit verbunden sind. Es wird
dadurch ein generationsuebergreifender Dialog
zwischen Vertretern von Jugendlichen und erwachsenen
Interessensgruppen gefuehrt. Aus jedem Bezirk werden
im Vorfeld ausgewaehlte Jugendliche an einem dreitaegigen
Maedchen-Gipfel Workshop in Kathmandu teilnehmen, bei
dem sie ihre Standpunkte diskutieren und sich fuer jede
Bezirksveranstaltung entsprechend vorbereiten koennen.
Waehrend des ‚Nepal-Maedchen-Gipfels‘ werden sie dann
ihre herausgearbeiteten Standpunkte praesentieren.

(Aus dem Englischen uebersetzt, 10.03.2016, fuer die
Richtigkeit und Vollstaendigkeit: Andreas Khanal)

---

Mit besten Wuenschen
Andreas

Geschrieben von Andreas Khanal am 10. März 2016 um 12:58 Uhr.


antworten    zurück zum Board




Antwort:

Name:  
E-Mail:

Überschrift:

Nachricht (min. 75 Zeichen):