Re: Organisatorische Fragen zum Annapurn Gebiet

Naja, ganz so uninteressant ist Nagarkot nun auch nicht:

http://www.bilder-aus-nepal.de/Pages/Bilderuebersicht/02aj.Nagarkot.html

Aber es stimmt, man muss gutes Wetter haben, und du bist vorher den Bergen viel naeher.
Gruesse,
Johannes

> Hallo Thomas,

> zu 1) - Man weiss nie was Indra, der Wettergott plant. Siehe die Schneekathatropfe im Oktober 2014
> zu 2) Preise warden sich normalisieren. Du brauchst keinen privaten Jeep. Nehmt einen lokalen!
> zu 3) vieles ist moeglich. Entscheidet unterwegs. Wenn ihr gut in der Zeit seid, warum nicht einen Abstecher zum Ice Lake.
> zu 4)Vergiss Nargakot. Nur Werbepropaganda! Du hast auf der Annapurna-Runde viel schoenere Sonnenauf- und -untergaenge erlebt. In Nargakot hab ich 2 mal nur in dicke Wolken geschaut.

> Zu weiteren Fragen, melde dich bitte telefonisch bei mir.

> Klaus
> www.nepal.himatrek.de
> - Nepal individuell erleben -
>

>
> > Hallo Klaus,
> > vielen Dank fuer Deine Nachricht.

> > 1) Diese Sache mit der komplizierten Wetter mit dem einhergehenden Flugrisiko zwischen Jomson und Pokhara kann aber auch im an sich wettertechnisch sehr guten Oktober/November passieren oder?

> > 2) Gehst Du davon aus, dass durch das aufgehobene Spritembargo die Preise fuer Jeepfahrten drastisch sinken werden? Fuer eine Einzelperson hoerte ich teilweise von 700 Dollar von Jomson nach Pokhara. Irgendwie muss man doch sicher und zeittechnisch zurueckkehren :)

> > 3) Den Akllimatisierungstag in Manang empfiehlt im Grunde jeder und macht es auch so. Braucht es dann noch eines zweiten in Nagwal, wenn man doch sowieso von Nagwal nach Manang im Grunde auf derselben Hoehe bleibt, so dass man diese sehr schoene Etappe ueber Nagwal auch an einem Tag absolvieren kann?
> > Denn in Manang empfiehlt sich wohl sehr der Ice Lake oder einer der View Points an den Haengen des Chulu Far East.

> > 4) Ich lass eben nur, dass der Sonnenauf-/untergang in Nagarkot unglaublich schoen sei soll und das Bandipur bis auf den Poon-Hill-aehnlichen Blick nicht viel mehr zu bieten haette. Auch seien die Uebernachtungen dort wesentlich teurer. Vielleicht kannst Du noch mal auf die jeweiligen Unterschiede/Vorzuege eingehen.

> > Vielen Dank

Geschrieben von Johannes am 06. März 2016 um 19:35 Uhr.

Antwort zu: Re: Organisatorische Fragen zum Annapurn Gebiet geschrieben von Klaus - HIMATREK am 06. März 2016 um 16:02 Uhr.


antworten    zurück zum Board




Antwort:

Name:  
E-Mail:

Überschrift:

Nachricht (min. 75 Zeichen):