Re: Wer ist Bernd Schlueter ?

Grete, Du solltest wissen, dass in Nepal jahrzehntelang Buergerkrieg herrschte, zum Teil bestehen die Spannungen noch heute fort. Nicht zuletzt aus diesem Grund kannst Du die meisten Gebiete noch nicht ohne Anmeldung und Genehmigung oder ohne Begleitung, einem zugelassenen Guide oder gar Soldaten, bereisen. Es mag sein, dass Du von dem alle nichts wissen moechtest und auch nicht, dass wir. meine Freundin und ich, die ersten und einzigen Touristen sind, die von Raubmoerdern ueberfallen wurden und das Ganze ueberlebt haben.

Ich fuehle mich verpflichtet, zu warnen, dass man gewisse Dinge nicht tut und auch Dir wuerde ich nicht raten, in Nepal alleine trecken zu gehen, jedenfalls nicht in einsame Gebiete, wie wir es getan haben. Wie gesagt, bisher sind alle anderen Ueberfallenen nicht mit dem Leben davon gekommen. Das ist keine absdruse Theorie,sonndern ich werde noch jeden Tag durch die Verletzungen, die ich damals davon getragen habe, an den Fehler, den wir gemacht haben und viele, vor allem alleinreisende Frauen machten, die dann nicht mehr davon berichten konnten, erinnert.
Absdrus war damals das Verhalten der deutschen Botschaft. Wir mussten Hilfe bei den anderen westlichen Botschaftern suchen,um das Land verlassen zu koennen.
Wenn meine Freundin keine ausgebildete und versierte Chirurgin gewesen waere, haette ich nicht ueberlebt. Ich bin nun damals mitten in die Wirren des Buergerkrieges gekommen.
Vom Ausland (Indien) war eine Flucht nach New Delhi geplant, wo die nepalesische Exilregierung unter Sushil Koirala residierte. Zum Glueck traten wir diese Flucht nicht an, weil wir Hilfe aus Nepal bekamen. Im Uebrigen war ich fuer Amnsty international taetig und habe Folterberichte uebersetzt. Fuer jemanden, der nie mit so etwas konfrontiert wurde, hoert sich so etwas tatsaechlich absdrus an. Komme Du erst einmal in solch eine Situation. Dann denkst Du anders, wenn Du ueberhaupt dann noch denken kannst.
Nepal ist ein schoenes Land und ich kaeme auch nicht auf den Gedanken, Dich von einem Langtang-Treck abzuhalten, solange Du nicht alleine gehst. Es ist ueberhaupt kein Problem, sich anderen anzuschliessen. Man ist in Nepal per Du und hilft sich, wo man kann und auch die Bevoelkerung hilft, wenn du in Not kommst.
Du weisst, dass Du Dich fuer einen Treck registrieren lassen musst? Das ist nicht absdrus, sondern hat seinen berechtigten Grund.
Es ist auch kein Fehler, gewisse gesundheitliche Vorsorge zu treffen. In geperrte Gebiete kommst Du eh nicht.
Wir wanderten damals unwissentlich in ein Gebiet, das vorher drei Monate lang wegen etlicher Morde, darunter an Deutschen, gesperrt war. Ich besuchte nach unserer Rueckkehr die Angehoerigen von Opfern. Schlimm, was wir zu hoeren bekamen. Verhalte dich, wie du Dich in Deutschland verhalten wuerdest, und geniesse Deine Tour! Langtang, nein, nicht alleine als Frau. Zu mehreren, das muss keine organisierte Tour sein, kein Problem. Auch, wenn Dir die Empfehlungen aller Botschaften absdrus vorkommen, sie haben schon ihren Grund.

Geschrieben von Bernd Schlueter am 04. März 2016 um 19:23 Uhr.

Antwort zu: Wer ist Bernd Schlueter ? geschrieben von grete am 04. März 2016 um 13:31 Uhr.


antworten    zurück zum Board




Antwort:

Name:  
E-Mail:

Überschrift:

Nachricht (min. 75 Zeichen):