Annapurna Circuit oder Basecamp/Poon Holl

Hallo zusammen,

nach einigen weiteren Gespraechen sowie Recherchen bin ich nun von der Helambu/Langtang Tour abgekommen und zwar weil,...

a) mir das erstens mit dem Wiederaufbau/Versorgung/Komfort noch etwas zu heikel ist
b) Ich diese Links vom Tsergo Ri gefunden habe, denn soooo beeindruckend (auf einem hohen Niveau) finde ich die Bilder vom Tsergo Ri Gipfel jetzt tatsaechlich nicht:

http://www.himalaya-info.org/images/Images%20Aussichtspunkte/Tsergo%20Ri%20S.jpg
http://www.himalaya-info.org/images/Images%20Aussichtspunkte/Tsergo%20Ri%20NW.jpg

Auch ansonsten scheint das panoramatechnisch fuer die erste(!!) Nepalreise nicht so die WOW-Momente zu haben und man ist eben schon sehr viel ueber 4000m unterwegs.

Daher bleibt die Annapurna Region.
Im Grunde hatte ich die Annapurna Runde aus anforderungstechnischen Gruenden ausgeschlossen.Nachdem mich aber sehr viele Leute darin bestaerkt haben, dass die Runde eine gute Aklimatisierung bietet, letztlich nicht so schwierig sei und viel zu bieten hat, schliesse ich sie zumindest jetzt nicht mehr aus. Es sollte sich also nun zwischen der Annapurna Runde sowie der Basecamp + Poo Hill Tour entscheiden.

Daher einige Fragen:

1)Kann ich mir die Annapurna Basecamp + Poon Hill Tour so vorstellen, dass man von diesen Panoramen (vor allem, wenn man den Basecamp Abstecher mitnimmt) noch mehr/noch naeher an solchen Bergen bekommt als diese Aufnahmen vom „nur“ Poon Hill...
http://www.himalaya-info.org/images/Images%20Aussichtspunkte/Poon%20Hill%20NO.jpg
http://www.himalaya-info.org/images/Images%20Aussichtspunkte/Poon%20Hill%20zum%20Dhaulagiri%20I.jpg

2)....und ist die Annapurna Runde panoramatechnisch „lediglich“ eine verlaengerte Trekking-Reise, wenn man sie mit der Basecamp + Poonhill Runde vergleicht oder bekommt man da ganz andere Panoramen sowie Eindruecke?
Was eben dort definitiv fehlt, ist das Stehen in einem Bergkessel wie im Basecamp und man hat auch nicht so einen weit angelegten Panorama Aussichtspunkt wie am Poon Hill. Daher ist mir diese Frage auch so wichtig.

3) Mit der Bitte um eine ehrliche Antwort; ist der Strassenbau bei der Annapurna Runde eine massive Einschraenkung oder nicht?
Was ich aufgenommen habe ist, dass es zwar mehr Strassen gibt, aber erstens koennte man (bis auf kurze Teilabschnitte) klassische Wanderwege abseits der Strassen gehen, zweitens gaebe es mindestens vier Trekkingtage ohne jede Strasse in der Naehe und drittens wuerde diese Strasse nur wenig befahren, kurz um, angeblich schraenkt das den Erlebnisfaktor nicht ein.

4) Wer sollte die Annapurna Runde- und wer die Poon Hill + Basecamp Tour in Betracht ziehen, also unter welchen Gesichtspunkten?

5) Ich habe zuvor noch keine Afrika Safari unternommen, so dass ich diesbezueglich nicht bereits voreingenommen waere. Lohnt sich ein Abstecher nach Chitwan oder nicht?
An sich stelle ich mir einen Dschungel samt Wanderung und Kanutour sehr interessant vor und wir sprechen von etwa 200-220€ mehr (mit dem Touristenbus).
Bei der Poon Hill + ABC Tour kaeme das kostentechnisch auch auf jeden Fall hin, sollte es die Annapurna Runde werden, muesste ich es mir genauer ueberlegen. Daher auch hier mit der Bitte um eine Aussage.

6) Geht Ihr von sehr belebten und vollen Wegen im Oktober/November aus? Meine Horrorvorstellung ist, dass man auf beiden Touren fast nie alleine unterwegs ist (Lodges ausgeklammert), es Staus gibt und sich Gruppen staendig gegenseitig ueberholen.

Herzlichen Dank

Geschrieben von Fohlenboy am 20. Februar 2016 um 19:08 Uhr.


antworten    zurück zum Board




Antwort:

Name:  
E-Mail:

Überschrift:

Nachricht (min. 75 Zeichen):