Kurzer Eindruck zum Staatsbesuch von PM Oli in Neu Delhi


Premierminister Modi ist seit gestern mit Regierungsgefolge
in Neu Delhi. Die Berichterstattung in den nepalischen Medien
dazu ist auffallend sachlich und zurueckhaltend. Es scheint
soweit alles gut zu laufen. Es werden einige Abkommen und
Vertraege unterzeichnet, u.A. betreffend Stromlieferungen
von Indien nach Nepal.

Einige Studenten, die den Madhesi und Tharu zuzuordnen sind,
haben Premierminister Oli mit schwarzen Fahnen winkend begruesst.
Moeglicherweise wollten Sie damit auf Todesopfer des Konfliktes
hinweisen, die auf Seiten der Madhesi und Tharu durch Polizei-
gewalt zu beklagen waren. Sie wurden verhaftet und bleiben bis
zum 23.02. inhaftiert. Ansonsten gibt es bisher wohl keine
weiteren Besonderheiten.

Offensichtlich bemuehen sich beide Seiten, die Spannungen
der letzten Monate, die zwischen Nepal und Indien bestanden,
moeglichst beizulegen und das Verhaeltnis auf eine neue, bessere
Ebene zu bringen. Auch die Medien scheinen da mitzuziehen.

Grundsaetzlich ist es besonders fuer Nepal wichtig,
dass das Verhaeltnis zum grossen Nachbarn gut ist.

Hoffen wir, dass sich die Situation wirklich bessert.

Mit besten Wuenschen
Andreas

Geschrieben von Andreas Khanal am 20. Februar 2016 um 15:09 Uhr.


antworten    zurück zum Board




Antwort:

Name:  
E-Mail:

Überschrift:

Nachricht (min. 75 Zeichen):