Re: Anzeichen auf Verbesserung der Lage?

Andreas' Einschaetzung der aktuellen Lage in Nepal
trifft voellig zu. Dafuer vielen Dank.

Hierzu nur noch diese ergaenzende info:
Der neue Premierminister Oli hat 7 (!) Stellvertreter, die neue Regierung bringt es auf immerhin 38 (!!) Minister, zuzueglich noch 2 Assistant Ministers.

Waere hier nicht auch die Haelfte angemessen um die
dringenden Probleme des Landes entschlossen anzugehen ?

Nepal braucht eine neue Politikergeneration, bloss wo soll die herkommen ?
Quelle: www.opmcm.gov.np/en/council/

Frdl. Gruesse,
BernhardH
zur Zeit Nepal



> Liebe Nepalfreunde,

> die letzten Monate waren in Nepal durch die Blockaden
> und Protestaktionen in Sued-Nepal recht schwierig. Benzin-
> und Gasmangel, schlechte Versorgungslage insgesamt etc. ...

> Auf oberster politischer Ebene wird gerade (heute) mit den
> Madhesi verhandelt. Es heisst, die Gespraeche seien in eine
> etwas bessere und entspanntere Stimmung geraten. Zeitgleich
> finden die Proteste und Demonstrationen der Madhesi immer
> weniger Unterstuetzung. Zum einen sind die Leute durch die
> lang anhaltende Dauer der Blockade scheinbar zermuerbt und
> muede, zum anderen macht ihnen die kalte Jahreszeit zu schaffen.

> Die fuer morgen geplante Parlamentssitzung (die erste im
> Jahr 2016) wurde auf naechste Woche, den 19.01., verschoben.

> All dies - koennten - (man sollte ja in der Einschaetzung
> vorsichtig sein) Hinweise darauf sein, dass sich jetzt
> wirklich etwas bewegt. Fuer den Fall, dass es zu Einigungen
> kommt, moechten die politisch verantwortlichen dies wohl
> in der naechsten Parlamentssitzung eroertern - vielleicht
> sogar den einen oder anderen Punkt, der in der Verfassung
> geaendert werden soll, beschliessen. Dafuer waere der morgige
> Termin einfach zu frueh.

> Hoffen wir, dass die derzeitige Situation, die das Land
> immer noch stark laehmt, bald ein Ende finden wird. Es
> ist hoechste Zeit, dass es in vielen Bereichen voran geht.

> Wenn es in den strittigen Punkten tatsaechlich zu Einigungen
> kommt, werden die daraus entstehenden Folgen die Alltags-
> situation der Bevoelkerung, aber auch die Rahmenbedingungen
> fuer alle im Land reisenden, recht bald spuerbar verbessern -
> davon ist auszugehen.

> Es waere gut, wenn Nepal endlich mal die Chance ergreifen
> wuerde, die eigentlichen Probleme anzupacken und sich nicht
> mit immer wieder selbst geschaffenen Problemen zu beschaeftigen.
> Das Land hat leider ein scheinbar besonderes Talent dafuer,
> sich staendig ein Bein zu stellen, um darueber zu stolpern.
> Das Land hat so viele Staerken - es muss nur lernen, sie
> richtig zu nutzen. Dafuer muessten viele Menschen allerdings
> auch dazu bereit sein, ihr Verhalten oder ihre Einstellung
> zu manchen Dingen grundlegend zu aendern und neue Wege zu
> beschreiten. Zur Entwicklung gehoert auch das richtige
> Bewusstsein und die grundsaetzliche Bereitschaft, diese
> selbst zu vollziehen.

> Auf einen guten Verlauf der Dinge!

> Mit besten Wuenschen
> Andreas

>

>
>
>

Geschrieben von Bernhard am 14. Januar 2016 um 08:39 Uhr.

Antwort zu: Anzeichen auf Verbesserung der Lage? geschrieben von Andreas Khanal am 12. Januar 2016 um 15:21 Uhr.


antworten    zurück zum Board




Antwort:

Name:  
E-Mail:

Überschrift:

Nachricht (min. 75 Zeichen):