Re: Klarstellung!

> Hallo Andreas, gut dass es dich gibt und du mit deinem Hintergrundwissen vieles klarstellen kannst.
Danke fuer deine Informationen.


> Die CPN-UML - nicht zu verwechseln mit der maoistischen
> CPN! - ist eine gemaessigte Partei, mit eher sozialistischer
> Ausrichtung. Nicht nur, dass sie sich ganz klar zur
> Demokratie bekennt, sie war eine der 7 Parteien, die
> im Jahr 2005, als Koenig Gyanendra unrechtmaessig das
> Parlament ausser Kraft setzte, als Teil der ausser-
> parlamentarischen Opposition massgeblich daran be-
> teiligt, die Monarchie in Nepal zu beenden und die
> Demokratie einzufuehren.

> Die CPN-UML war keine kriegsfuehrende Partei waehrend
> des 'Peoples War'. Sie hat ueber Jahre als treibende
> Kraft dazu beigetragen, dass der bewaffnete Kampf
> eingestellt wurde.

> Die CPN-UML ist kein Gegner der Demokratie, sondern
> sie hat dem Land - neben den anderen 6 Parteien -
> die Demokratie gebracht!

> Dass sich Nepal zwischen Demokratie und Kommunismus
> entscheiden muesste, ist absolut kein Thema!

> Seit 2008 ist Nepal eine Demokratie mit Uebergangs-
> Verfassung. Am 20. September 2015 hat das Parlament
> mit 508 von 598 Stimmen fuer eine neue Verfassung
> gestimmt. Nepal ist ein ganz frischer foederalistischer,
> saekularer, demokratischer Staat. Selbst die Maoisten (CPN)
> haben mit ihrem Votum geschlossen fuer die neue Verfassung
> gestimmt, in der die Demokratie nun verfassungsmaessig
> fest verankert ist.

> Diejenigen, die sich gegen die Verfassung stellen,
> sind die Madhesi und die Tharus, weil sie nicht
> angemessen im Parlament vertreten sind, weil sie
> keine vollen Buergerrechte haben und weil Nepal nun
> auch verfassungsmaessig festgeschrieben kein Hindustaat
> mehr ist, der er bis 2008 war, sondern ein saekularer
> Staat.

> Dass Nepal nun eine Praesidentin hat, wird die Frauen
> insgesamt langfristig staerken. Eine Frau hat es geschafft,
> in dieser Maennergesellschaft mit absoluter Mehrheit
> das hoechste Amt des Staates zu erlangen. Dies werden sich
> viele Frauen zum Vorbild machen und mutiger ihre Ziele
> in Angriff nehmen.

> Sowohl die Praesidentin als auch der Premierminister wurden
> auch mit vielen Stimmen der anderen Parteien gewaehlt. Wie
> schon erwaehnt - die CPN-UML ist eine gemaessigte Partei -
> das sind keine politisch extremen Leute!

> Mit freundlichem Gruss
> Andreas

Geschrieben von G.Peter am 29. Oktober 2015 um 21:07 Uhr.

Antwort zu: Klarstellung! geschrieben von Andreas Khanal am 29. Oktober 2015 um 00:59 Uhr.


antworten    zurück zum Board




Antwort:

Name:  
E-Mail:

Überschrift:

Nachricht (min. 75 Zeichen):