Aktuelles: Trekking Jiri - Phaplu

... bin gestern Abend mit lokalem Bus aus Phaplu wieder in Kathmandu eingetroffen. Ein Kurztrek mit Gaesten, die ihre Tour noch ein paar Wochen im Khumbu fortsetzen werden. Hier ein paar Infos zur aktuallen Situation auf der Tour von Jiri nach Phaplu:

ALLGEMEIN
Strassen und Trekking-Wege i.O. Lediglich der obere Weg von Bhandar nach Kinja ist aufgrund Erdrutsch z.Z. nicht moeglich. Alter Weg i.O.

UNTERWEGS
- Jiri: grosse Schaeden. 3 Hotels geoeffnet. Geschaefte in provisorischen Holzhuetten entlang der Hauptstrasse mit Warenngeboten wie bisher.
- Shivalaya: wie Jiri, zerstoerte Lodges bereits wieder augebaut oder kurz vor der Fertigstellung.
- Deurali: Haeuser teilweise angeknackst. Unterkunft und Verpflegung kein Problem
- Bhandar: Sehr stark betroffen, aber die Nepali sind perfekte Handwerker! Aus Brettern der Inneneinrichtungen wurden bereits Holzhuetten fuer Unterkuenfte gezimmert. Shobhar Lodge fast komplett neu aufgebaut
- Kinja: Geisterstadt! Diese Lodge-City ist verlassen. Trotzdem findet man auch hier Unterkunft wie in Bhandar.
- Sete: Als haette hier kein Erdbeben stattgefunden
- Dakachu-Goyum: Entlang dieses Sattels vieles zerstoert. Aber auch hier einiges bereits wieder neu gebaut, repariert oder improvisiert
- Lamjura La: Alles ok
- Junbesi: Schaeden beschraenken sich auf ein paar Hauser, die am sogenannten "falschen" Platz standen
- Phurteng, Salung, Ringmu, Phaplu: als haette kein Erdbeben stattgefunden, wenn man nicht genau auf den einen oder anderen Riss in der Fassade achtet.

Bilder unter:
www.facebook.com/himatrek.de

www.himatrek.de
www.visit-nepal.de

Geschrieben von Klaus - HIMATREK am 27. Oktober 2015 um 18:23 Uhr.


antworten    zurück zum Board




Antwort:

Name:  
E-Mail:

Überschrift:

Nachricht (min. 75 Zeichen):