Re: Erdbeben - Rucksackreisen wieder moeglich?

FIn den Staedten Kathmandu und Pokhara ist das LEben fuer Touristen wieder weitgehenst normal.
die meisten Trekkinggebiete sind auch problemlos zu wandern und Horrormeldungen wegen gehaeufter Ueberfaellen nach dme Beben sind ohne realen Hintergrund. Es wurde allerdings eine amerikanische Touristin ermordert, die sich ueber das portal Couchsurfing in Pokhara by ihrem spaeteren Moerder einquartiert hatte. vieleicht habt ihr diese Geschichte gehoert.
Trekken ist ohne Probleme moeglich, wenn auch noch nicht alle Treks offen sind.
Euer groesstes Problem duerften die Streiks und Unruhen im Terai sein, wo die Madeshi Parteien oft gewaltsam gegen die neue Verfassung vorgehen. Das koennte noch einige Zeit so weitergehen, oder sich auch schnell beruhigen. Anscheinend beruhigt sich zurzeit das oestliche Terai :-) Da seid ihr zwar nicht direkt in Gefahr, aber es kann sein, dass viele Tage keinen Busse fahren koennen. Da muesst ihr euch kurzfristig und vor Ort erkundigen udn evtl bis zum Flughaven von Biratnagar durchschlagen udn von dort nach Kathmandu fliegen.

sollte es sich deutlich beruhigen, wuerde ich euch einen zwischenstopp in Janakpur empfehlen. Von dort wuerde ich dann ueber Hetauda und Daman die alte Strasse nach Kathmandu mit ihren hunderten Strassekehren und einen fantastischen Ausblick auf den Himalay nehmen. die Strasse ueber chitwan udn Mugling ist zwar schnelle aber lange nicht so schoen.
viel Glueck Andrées


> Hallo!
> Wir sind gerade in Darjeeling und auf dem Weg nach Sikkim. Vor den Erdbeben in Nepal war unser eigentlicher Plan im Anschluss an Sikkim nach Nepal zu reisen. Diese Plaene hatten wir bis heute morgen verworfen. Doch heute meinte unser Hotelbesitzer, der wohl Familie und Freunde in Nepal (insbesondere in Kathmandu) hat, dass man jetzt wieder als Rucksacktouristen durch Nepal reisen koenne. Es wuerde sogar eher wegen massiven Streiks aufgrund der Verabschiedung der neuen Verfassung zu Behinderungen kommen, als wegen den Folgen der Erdbeben.

> Kann uns hier jemand eine Einschaetzung dazu geben? War jemand schon wieder nach den Erdbeben als Tourist in Nepal? Manche Horrorgeschichte kann man lesen, dass gerade jetzt Rucksacktouristen, die auf eigene Faust reisen, also ohne Reisegruppe etc., Opfer von Ueberfaellen geworden sind. Stimmt das?

> Wir wuerden uns sehr ueber Eure Einschaetzungen freuen. Vielleicht klappt es dann ja doch noch mit unserem Traum. Danke im Voraus!

> Liebe Gruesse aus dem verregneten Darjeeling
> Silke und René

Geschrieben von Andrees am 20. September 2015 um 14:12 Uhr.

Antwort zu: Erdbeben - Rucksackreisen wieder moeglich? geschrieben von Silke und René am 20. September 2015 um 08:46 Uhr.


antworten    zurück zum Board




Antwort:

Name:  
E-Mail:

Überschrift:

Nachricht (min. 75 Zeichen):