Sikh-Aufstand

Andrees, ich hatte es damals so berichtet bekommen und war im Nachhinein froh, die von einem deutschen BND-Mitarbeiter und den beiden Indern organisierte Flucht nicht angetreten zu haben.
Bist Du sicher, dass der Hotelbtand nicht mit dem Sikh-Aufstand zusammenhing? Auch das stand in den Nachrichten, zusammen mit der Vermutung der Verwechslung.
Berichtet wurde von der fuenfkoepfigen Botschafter-Familie , mit einigen Details. Bis vor kurzem war uebrigens der Name der Familie Gerlach in der Botschaftsliste gestrichen. Ebenso der Name von Dr.Erik Harder in der Botschafterliste in Kathmandu. Es besteht die Tendenz,unangenehme Ereignisse zu verschweigen.
Ich wurde uebrigens eingehend aufgeklaert, welchen Gefahren ich auf der Flucht ausgeliefert sein wuerde und selbst der Botschafter in New Delhi sei nicht mehr sicher.
Das bewog mich schliesslich, die Flucht zwei Stunden vorher abzusagen. Frau Anneliese Spahr fand die bessere Loesung.
Die war sicherlich peinlich fuer unsere Botschaft.
Geschrieben von Bernd Schlueter am 19. September 2015 um 16:13 Uhr.

Antwort zu: Schlueter Stuss & Spinnereien geschrieben von Andrees am 19. September 2015 um 12:33 Uhr.


antworten    zurück zum Board




Antwort:

Name:  
E-Mail:

Überschrift:

Nachricht (min. 75 Zeichen):