Re: Warum lieben Sie Nepal ?

Sabine, ich hoffe, Du moechtest nicht die liebevoll angelegten Terrassen fuer den Reis-Nass- und Trockenanbau beseitigen. Reis ist das Hauptnahrungsmittel fuer alle Asiaten, erzeugt aber im Nassanbau allzu grosse Mengen Methan. Der uralte Pflanzenanbau in Nepal kommt ansonsten permakulturellen Zielen nahe, auch wenn die Methoden oft gegenteilig erscheinen. Besonders schaedlich ist die Abholzung fuer Brennholzgewinnung und diese fuehrt unter anderem zu Ueberschwemmungen in Indien und Bangla Desh.
Nein, die gepflegten Taeler der Newar finde ich wunderschoen und sie ernaehren viele Menschen, die trotz Armut meist gluecklich erscheinen.
Mit der neuen Verfassung koennte irgendwann die Armut effektiv bekaempft werden und Nepal koennte auch fuer den unterdrueckten Teil der Bevoelkerung zu einem liebenswerten Land werden...
Europaeer kommen nach Nepal, weil sie der menschenfeindlichen Industriegesellschaft entfliehen wollen und mit dem in Europa verdienten Geld kann man in Nepal leicht seinen Lebensunterhalt bestreiten. Auch "arme" Europaeer kommen in Nepal gut zurecht.
Die Missstaende werden von den meisten gar nicht wahrgenommen und oft von einer dichten Wolke Ganja verdeckt.

Nachdem wir in Helambu von Raubmoerdern ueberfallen wurden und ich schwer verletzt wurde, haette ich Grund, Nepal zu verdammen. Das tue ich aber nicht, Raubmoerder gibt es in jedem Land und in Nepal herrscht mehr Armut als bei uns. Es ist eben straeflicher Leichtsinn, in Nepal alleine durch einsame Gegenden zu wandern, so drueckte sich damals Herr Green von der deutschen Botschaft aus. Die schwereren Verbrecher waren damals in der deutschen Botschaft und in Bonn zu finden, so wurde uns damals von westlichen Botschaftern in Kathmandu und aus nepalesischen Kreisen versichert.
Nein, damals entzogen wir dem deutschen Botschafter das Recht, unsere Interessen zu vertreten und unterstellten uns der Obhut der nepalesischen Regierung, was unser Leben rettete. Nein, auch, wenn viele Nepalis ihre Regierung als korrupt empfinden, die Bevoelkerung ist es nicht und wir erhielten damals aus den Kreisen der Widerstandskaempfer (maoistische Studenten)jede Unterstuetzung, was mit Sicherheit auch unser Leben rettete.
Nein, ich sehe die Zukunft Nepals, nach der Uebereinkunft fuer die Verfassung, positiv. Die meisten Bewohner sind ohnehin liebenswert.
Nepal verlor bei den beiden Beben weniger als ein halbes Promille der Bevoelkerung und ich bin bei dem Lebenswillen der Menschen sicher, dass sie die Folgen der Katastrophe schnell ueberwinden.
In Deutschland sterben jedes Jahr ca 100.000 Menschen allein an den Folgen des Rauchens, nicht an Ganja, sondern an Nikotin und anderen Schadstoffen.
Nepal hat eine gesuendere Umwelt, aber das Gesundheitssystem sollten wir verbessern. Helfen wir mit!

Geschrieben von Bernd Schlueter am 18. September 2015 um 00:10 Uhr.

Antwort zu: Re: wo fuer lieben Sie Nepal ? geschrieben von Sabine am 17. September 2015 um 13:28 Uhr.


antworten    zurück zum Board




Antwort:

Name:  
E-Mail:

Überschrift:

Nachricht (min. 75 Zeichen):