Gestern Abend: 'Maiti Nepal' - Kinder.Kultur.Karawane in Koeln


Liebe Nepalfreunde,

gestern Abend war die Kinder.Kultur.Karawane 'Maiti Nepal'
mit eindrucksvollem und bewegendem Buehnenprogramm im Koelner
Maternushaus. Es war eine klasse Veranstaltung!

Das Thema ist sehr tiefgehend, erschuetternd und beruehrend:
Junge Maedchen werden Jahr fuer Jahr zu tausenden unter
raffiniertesten Lock-Methoden nach Indien verbracht, wo
sie in den Rotlichtvierteln der Grossstaedte in Bordellen
landen und unter brutalster Gewalt zur Prostitution ge-
zwungen werden. Menschliche Abgruende niederster Form
tun sich dabei auf.

'Maiti Nepal' ist eine sehr erfolgreiche Organisation, die
den Maedchen hilft, die versucht, sie aus der jeweiligen
Situation herauszuholen oder an der Grenze gar zu verhindern,
dass es ueberhaupt zur Ausreise nach Indien kommt. Die Maedchen
werden von Maiti Nepal aufgefangen, psychologisch, therapeutisch
und medizinisch betreut, es wird versucht, sie beruflich auszu-
bilden und sie gesellschaftlich, soweit es geht, wieder einzu-
gliedern.

Zu den therapeutischen Massnahmen gehoert, dass taeglich sie
taeglich tanzen. Nepalesische Taenze, auch ein wenig Bollywood -
was Maedchen im Jugendalter halt toll finden. Beabsichtigt ist,
dass sie sich wieder frei fuehlen koennen und von der Last, die
ihnen auferlegt wurde, befreien koennen.

Im Rehabilitations- und Schutzzentrum von Maiti Nepal in
Kathmandu leben rund 400 Maedchen. 10 davon sind im Rahmen
eines unter der UNESCO laufenden Programms mit Namen
Kinder.Kultur.Karawane zur Zeit in der Schweiz und in
Deutschland unterwegs. Wie gesagt, gestern waren sie in Koeln.

(Weitere Infos: http://powerofculture.info/blog/category/nepal)

Der Veranstaltungssaal war gut gefuellt. Vielleicht waren
ca. 300 Publikumsgaeste anwesend - so schaetze ich die Anzahl
in etwa. Veranstaltet wurde der Abend von der Bono Direkt-
hilfe e.V., die ein sehr gut gestaltetes Abendprogramm
mit viel Hintergrunderklaerungen, passenden Lesebeitraegen,
Lichtbildern und einem Filmbeitrag ueber 'Maiti Nepal' auf
die Beine gestellt hat.

Einige Helfer und Personen aus dem Vorstand wurden fuer
ihre hervorragende, uneigennuetzige Arbeit gewuerdigt.

Manche von euch moegen ihn kennen - Gereon Wagner, der
die ganze Sache ueber Jahre mit aufgebaut hat, war ebenfalls
anwesend, er erklaerte das alles sehr gut und eindrucksvoll.
Wirklich bewundernswert - ganz toll, was er fuer eine
Arbeit leistet!

Auch die Gruenderin - sie ist zugleich Motor von Maiti Nepal -
Anurada Koirala, die bescheidene, zierliche Dame und zugleich
absolute Powerfrau, wenn es um die Maedchen geht, war anwesend.
Auch sie erklaerte die Situation, wurde auf der Buehne interviewt
und geehrt, und tanzte auch ein wenig mit den Maedchen.

Anurada Koiralas Anliegen war, jeder moege sich bewusst sein,
Vater oder Mutter der Maedchen zu sein, um zu begreifen,
welches Leid ihnen angetan wurde und um sich in die Situation
hineinzuversetzen. Das war alles sehr beruehrend und bewegend.

Ohne Hilfe und Unterstuetzung von aussen geht es natuerlich nicht!
So gibt es im Besonderen aus dem Koelner und Bergisch Gladbacher
Raum Unterstuetzer und Sponsoren, die in den Jahren sehr viel
Geld zur Verfuegung gestellt haben, um 'Maiti Nepal' und somit
den Maedchen zu helfen. Das ist eine ganz grosse Leistung, die
nicht hoch genug einzuschaetzen ist. Wer den Hintergrund dazu
verstehen moechte kann den folgenden Zeitungsbericht der
Bergischen Landeszeitung lesen:

http://www.rundschau-online.de/rhein-berg/stifter-im-verborgenen-den-tod-der-tochter-verarbeiten,16064474,15252972.html

Alles in Allem - es war, trotz der dahinter
stehenden Problematik, ein toller Abend, den
die Gaeste sicher nicht vergessen werden.

Die Kinder.Kultur.Karawane zieht noch einige
Wochen weiter durch Deutschland. Wer mag, kann
im folgenden Terminkalender passende Termine
heraussuchen:

http://kinderkulturkarawane.de/2015/Maiti_Nepal/tourplan.htm

Ich kann nur sagen, es lohnt sich , eine der Veranstaltungen
zu besuchen. Wer mag, kann auch Spenden. Die Bono Direkthilfe
e.V. ist absolut serioes und sorgt fuer eine 100%ige Verwendung
der Spenden vor Ort. Deren Buero und Verwaltungskosten werden
ausschliesslich von den Mitgliedsbeitraegen des Vereins (er hat
z. Zt. ca. 180 Mitglieder) finanziert. Die geleistete Hilfe
ist hoechst effektiv!

Ich wuensche Anurada Koirala und all den Maedchen
weiterhin viel Erfolg auf ihrem Weg und sage
'Danke, fuer den tollen Abend!'.

Mit herzlichem Gruss
Andreas

Weitere umfangreiche Informationen koennt Ihr
auf den folgenden Seiten nachlesen:

http://kinderkulturkarawane.de/2015/Maiti_Nepal/projekt.htm

http://www.bono-direkthilfe.org/partnerorganisationen/maiti-nepal.html

http://www.maitinepal.org/

http://www.globaleslernen.de/de/aktionen/kampagnen-z/kinderkulturkarawane-eine-buehne-fuer-die-jugend-der-welt

http://heyevent.de/event/kg3kjzwsglzo4a/kinderkulturkarawane-2015-maiti-nepal


Geschrieben von Andreas Khanal am 17. September 2015 um 17:48 Uhr.


antworten    zurück zum Board




Antwort:

Name:  
E-Mail:

Überschrift:

Nachricht (min. 75 Zeichen):