Annapurnarunde ist weiter begehbar


Ich hatte den Tourism Officer von ACAP angeschreiben, ob die Annapurnarunde vom Erdberben geschaedigt sei. Schon vorher sahen die einzelen Berichte von Trekkern eher positiv aus. Hier is tseine Antwort:

Dear Andrees
Great to hear from you. It is completely safe to trek around Annapurna region all the trekking route around Annapurna either southern and northern part both are safe and also Pokhara is completely safe. No any human causalities are taken place and no any tourist are missing due to earthquake. It is normal as usual . Please convey all this message wherever possible through your connection . Thanks Andrees

Narendra Lama
Tourism Officer
National Trust for Nature Conservation
Annapurna Conservation Area Project
Pokhara, Nepal

Ich denke deshalb, dass man fuer den Herbst gut eine Trekkingtour im Annapurnagebiet planen kann. bisher sind in Kathmandu in Thamel udn der Freakstreet die Hotels heil geblieben und Pokhara ist in Lakeside auch nicht betroffen. Eine Gefahr besteht aktuel in einem durch einen Erdrutsch gestauten See oberhalb von Pisang der eine Flutwelle ausloesen koennte. Aber ich denke dass man spaetestens im August endgueltig sehen wird, ob man die Trekkigntour durchfuehren kann. ich bin da eher zuversichtlich.
LAngtang, ehlambu udn Rolwaling sind stark zerstoert und es wird dort im monsun noch vile Erdrutsch geben. Lukhla zu Everestgebiet koennte im herbst weider begehbar sein, da die Lodgebesitzer alles dransetzten werden, ihre Haeuser wieder aufzubauen.

Geschrieben von Andrees am 21. Mai 2015 um 11:31 Uhr.


antworten    zurück zum Board




Antwort:

Name:  
E-Mail:

Überschrift:

Nachricht (min. 75 Zeichen):