Diskussion Zelte versus Wellblech-Unterkunft im Monsun


Namaste,

ich hoere, dass es eine Aussage von `involvierten Behoerden in Deutschland, die Einsaetze in Nepal taetigen`, gibt, wonach Zelte fuer den Monsun unbrauchbar sind und fixe Wellblech-/Plastikplatten-Unterkuenfte bevorzugt werden.

Das ist absolut richtig und wird auch durchwegs in den Doerfen in den zerstoerten Gebieten so gehandhabt, soweit ich bisher Einblick hatte.

Man darf allerdings nicht vergessen, dass die Situation in groesseren Orten, insbesondere in Kathmandu, Lalitpur, Bhaktapur anders ist.

Dort leben Menschen im Freien, auf fuer diesen Notfall bestimmtem Grund und duerfen keine fixe Behausung installieren (z.B. Gruenflaeche einer Schule, Gruenflaechen von oeffentlichen Gebaeuden) bzw. auf Strassenbeton, wo sich Bambus fuer eine fixe Unterkunft nicht verankern laesst.


Nicht jeder zieht aus Kathmandu aus, um im Vorort auf der Wiese eine Notunterkunft zu bauen. Viele verlieren dadurch ihre Arbei (zwei solche Faelle betreue ich gerade), andere wollen in Schulnaehe in der Stadt wohnen bleiben, um ihre Pruefungen (Klasse 11, 12 und Bachelor-Abschlusspruefung derzeit ausstaendig) zu absolvieren (hoffentlich im Laufe des Juni).

Bitte also weiterhin um Zelte werben fuer diese besonderen Faelle, deren es sehr viele gibt.


Olga

Geschrieben von Olga, Kathmandu am 21. Mai 2015 um 04:15 Uhr.


antworten    zurück zum Board




Antwort:

Name:  
E-Mail:

Überschrift:

Nachricht (min. 75 Zeichen):