Direkte Hilfe fuer Nepal - absolut notwendig!

Groessere Hilfsorganisationen, insbesondere die, die Werbung im Fernsehen betreiben, verwenden Geld oft zweckentfremdet.
Die Fuehrung unserer groessten bundesrepublikanischen Organisation in Nepal, des BND, war damals offensichtlich dafuer eingesetzt worden, aus unseren Angehoerigen "Loesegeld" zu erpressen. 400.000 DM wies daraufhin meine Mutter an, um unser Leben zu retten. Wir wurden dann, ganz privat, von Nepalis aufgeklaert, wer hinter dem Ganzen steckte und entzogen der bundesrepublikanischen Vertretung das Recht, unsere Interessen zu vertreten. Privat bekamen wir, vor allem auch von Nepalis, unentgeldlich jede nur erdenkliche Hilfe, nachdem unser Fall bekannt wurde.
Die Geldzahlung konnte ich damals noch groesstenteils stoppen.
Ich fuehle mich nun verpflichtet, den Nepalis fuer die damalige Hilfe zu danken. Mein besonderer Dank gilt auch der damaligen schweizerischen Konsulin, Frau Anneliese Spahr. Die kannte ihre Pappenheimer und wie man Nepal effektiv helfen kann.
Ja, vor allem Privatinitiative ist wichtig , wie Andreas es sagt.
Geschrieben von Bernd Schlueter am 13. Mai 2015 um 08:31 Uhr.

Antwort zu: Re: Hilfe fuer Nepal - absolut notwendig! geschrieben von Olga, Kathmandu am 12. Mai 2015 um 01:53 Uhr.


antworten    zurück zum Board




Antwort:

Name:  
E-Mail:

Überschrift:

Nachricht (min. 75 Zeichen):