Vermisst in Nepal: Leonie & Nina


Liebe Nepalfreunde,

manche moegen es durch die Medien schon mitbekommen haben:

Leonie & Nina (beide 20) werden seit dem Erdbeben im
Langtang Gebiet vermisst. Andreas Geiser hat freundlicherweise
die Suchmeldung, die ich an alle relevanten Zeitungen in Nepal,
Nepal Television, Radio Nepal und verschiedene Presseagenturen
versandt habe auch hier, oberhalb der Boardeintragungen platziert.

Inzwischen habe ich auch eine deutschsprachige Version im
Trekkingforum platziert. Siehe auch unter:

http://www.trekkingforum.com/forum/showthread.php?t=29329

Was wir brauchen, ist eine moeglichst breite Veroeffentlichung
der Suchmeldung. Vielleicht hat irgendjemand die beiden
gesehen und kann einen wichtigen Hinweis liefern, der und
hilft, die beiden zu finden.

Leonie & Nina sind Ende letzter Woche - das kann am Donnerstag
oder Freitag gewesen sein, vielleicht auch am Samstag - von
Dunche oder von Syabrubesi aus fuer ihre ca. 5 Tage geplante
Trekkingtour ins Langtang Gebiet gestartet. Wahrscheinlich
waren sie nur zu zweit individuell unterwegs, es koennte aber
auch ein Guide oder andere unbekannte Personen dabei gewesen
sein. Vielleicht sind sie mit anderen Leuten, die sie
moeglicherweise kennengelernt haben, zusammen gegangen. Wir
haben keinerlei Informationen darueber.

Wir wissen alle, dass das Erdbeben im Langtang schwere
Schaeden mit sehr wahrscheinlich vielen Opfern und Verletzten
verursacht hat. Dennoch besteht durchaus die Chance, dass
die beiden sich vielleicht in Sicherheit bringen konnten.
Vielleicht sind sie verletzt oder an einem Ort, von dem aus
z.Zt. keine Kommunikation moeglich ist. Es wurde auch aus
indischer Quelle berichtet, dass im 'Military Camp Braba',
das liegt etwas oberhalb, sich ca. 500 Personen, darunter
auch Trekker, retten konnten.

Leider ist es mir nicht gelungen, zum Camp Kontakt aufzunehmen.
Ich habe zwar eine Telefonnummer, aber entweder ist sie
falsch oder die Verbindung klappt nicht, da das Festnetz
in Nepal momentan zumindest teilweise gestoert ist.

Sollte jemand diese Zeilen lesen, der gerade aus dem Langtang
Gebiet zurueckgekehrt ist, moege er sich bitte das oben unter
der Ueberschrift befindliche Foto (bitte anklicken) genau
anschauen und ueberlegen, ob er/sie die beiden gesehen hat.
Jede kleinste Information ist wichtig. Wenn jemand weiss
wie wir zu dem Army Camp Kontakt bekommen koennten, waere
das auch wichtig. Kontaktnummern/-E-Mail Adressen sind auf
der der Suchmeldung enthalten.

Eigentlich braeuchten wir Leute, die das Gebiet nach den
beiden Maedchen absuchen. Allerdings ist die Route wahr-
scheinlich Erdrutsch- und Steinschlaggefaehrdet. D.h.,
man kann nicht wirklich verlangen, dass jemand die
Strecke ablaeuft. Vielleicht hat jemand eine Idee, was
sonst vielleicht noch fuer Moeglichkeiten bestehen, um
an sachdienliche Informationen zu kommen.

Natuerlich versuche ich auch ueber meine persoenlichen
Kontakte in Nepal weiterzukommen, aber das ist derzeit
eben nicht so einfach.

Danke fuer eure Aufmerksamkeit
und dafuer, dass ihr mitdenkt.

Es gruesst euch
Andreas



Geschrieben von Andreas Khanal am 02. Mai 2015 um 00:24 Uhr.


antworten    zurück zum Board




Antwort:

Name:  
E-Mail:

Überschrift:

Nachricht (min. 75 Zeichen):