Re: Das grosse Erdbeben

Namaste,

kann den Ausfuehrungen von Andrees nur zustimmen. Wir sind gestern Nachmittag von Beshi Sahar in Kathmandu eingetroffen:

- die Strassen von Beshi Sahar nach Kathmandu sind intakt
- das Gebiet Pokhara sowie das suedliche Annapurna ist vom Erdbeben nicht betroffen worden
- im Kathmandutal sind fast ausschliesslich nur alte und historsche Bauten zerstoert worden.
- Im Touristenzentrum Thamel ist so gut wie alles heil geblieben.
- etwa 75 % der Geschaefte sind geschlossen und 50 % Restaurants (mit reduzierter Speisekarte) sind geoeffnet, da viele Nepali zu ihren Familien in den Doerfern reisen, um dort zu helfen, ...
- Wie es in den abgelegenen Doerfern aussieht, kann ich nicht beurteilen. Vom Erdbeben betoffen ist teilweise das oestliche Annapurna (Manang, Lamjung), schwer hingegen das Gebiet Manaslu (Gorkha)
- das Beben hat sich von West nach Ost fortgesetzt (Langtang, Khumbu) und soll inzwischen Sikkim erreicht haben.

Moege sich nach diesem Desaster fuer Nepal alles zum Besseren wenden.

Klaus
www.himatrek.de
www.facebook.com/himatrek.de

Geschrieben von Klaus - HIMATREK am 30. April 2015 um 18:09 Uhr.

Antwort zu: Das grosse Erdbeben geschrieben von Andrees am 30. April 2015 um 13:36 Uhr.


antworten    zurück zum Board




Antwort:

Name:  
E-Mail:

Überschrift:

Nachricht (min. 75 Zeichen):