Re: Ghodatabela (Langtang) verschuettet?

Hallo, insbesondere liegt Ghodatabele NICHT in Gorkha. Dieser Bericht scheint in aller Eile entstanden.

Habe heute einen nepales. Bekannten in Langtang angerufen. Es scheint dort schlimm auszusehen, er konnte nicht klar sprechen vor Uebermuedung und Verzweiflung. Ich unterstuetze seine 2 Kinder mit einer Schulpatenschaft und bin alle paar Jahre in Kyangin Gompa.

Sollte jemand einen speziellen Langtang-Support Fund kennen oder einrichten wollen, dann die Info bitte an mich.

Lebe seit 17 Jahren in Kathmandu und bin Mitbegruenderin von CFO-Nepal.

Olga

> Anmerkung: Auch wenn einige Quellen explizit einen Bezug zum Langtang-Tal angeben, bin ich hier skeptisch: Mein letzter Langtang-Besuch ist zwar schon 6 Jahre her, aber das dortige Ghodatabela haette ich eher auf 25 Einwohner geschaetzt.
> Das soll lediglich ein weiterer Hinweis auf die ggf. fragliche Zuverlaessigkeit von Quellen sein - keinesfalls soll damit das Ausmasse der Katastrophe relativiert werden.

>
> Stefahan

>
> > Ich kann es nicht pruefen, aber die Nachricht war auch auf anderen Nachrichtenseiten zu finden:

> > http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-04/nepal-erdbeben-kathmandu-vermisste-deutsche

> >
> > In Trauer,
> > Stefahan

Geschrieben von Olga, Kathmandu am 30. April 2015 um 13:44 Uhr.

Antwort zu: Re: Ghodatabela (Langtang) verschuettet? geschrieben von Stefahan am 29. April 2015 um 08:44 Uhr.


antworten    zurück zum Board




Antwort:

Name:  
E-Mail:

Überschrift:

Nachricht (min. 75 Zeichen):