Schwerer Zwischenfall bei Turkish Airlines Landung in KTM


Liebe Nepalfreunde,

bei der heutigen Landung des Turkish Airlines Fluges TK726
am Flughafen Kathmandu kam es zu einem schweren Zwischenfall.
Es gab, soweit bisher bekannt, keine Verletzten. Dennoch wird
den meisten Passagieren ein 'Schock in den Knochen stecken'.

Bekanntlich landest die TK Maschine frueh morgens. In den
Wintermonaten ist es morgens keine Seltenheit, dass vor der
Landung noch ein paar Runden ueber dem Kathmandutal gedreht
werden, da es oft ein wenig nebelig ist. Der Flughafen von
Kathmandu verfuegt nicht ueber eine entsprechende Nebel-
einrichtung. So ist die TK Maschine heute Morgen nach einigen
Runden die Landebahn angeflogen, startete durch und drehte
noch ein paar Runden, um schliesslich zur Landung anzusetzen.
Die Landung verlief erfolgreich, jedoch verfehlte der Pilot
die Mittellinie der Landebahn ein wenig. Kurz vor dem Still-
stand der Maschine geriet sie ins Grasbett. Es ruckelte strak,
Gepaeck fiel teilweise aus den Gepaeckklappen un ddie Maschine
kam zum Stillstand. Aus Sicherheitsgruenden verliessen die Passa-
giere die Maschine ueber die Notrutschen. Das Bugfahrwerk knickte
weg, die Maschine geriet in Schraeglage mit der Spitze im Gras.
Ein Triebwerk ist vermutlich beschaedigt. Der Flughafen ist
aus Sicherheitsgruenden heute bis 17:00 Uhr Ortszeit (das ist
zum jetzigen Zeitpunkt noch etwa eine Stunde) gesperrt. Der
Flugverkehr ist dadurch heute und moeglicherweise Morgen be-
eintraechtigt.

Informationen, siehe: http://www.aerotelegraph.com/unfall-turkish-airlines-airbus-a330-kathmandu-nepal-piste-verfehlt-bugfahrwerk-eingeknickt

Soviel fuer den Moment.

Es gruesst euch
Andreas

--------------
www.yakyeti.de
--------------



Geschrieben von Andreas Khanal YY am 04. März 2015 um 11:40 Uhr.


antworten    zurück zum Board




Antwort:

Name:  
E-Mail:

Überschrift:

Nachricht (min. 75 Zeichen):