Re: Trekking nahe Kathmandu

>
> > > Die Umgebung von Nagarkot eignet sich gut zum Wandern und ist permitfrei.

> > > Bei klarer Sicht gibts schoene Blicke Richtung Langtang, Khumbu.

> > > lG
> > > Jens

> > Ja, wie Jens schon sagt. Mit dem Bus kann man bis Nagarkot. Von Nagarkot koennte man:

> > • zu Fuss ueber Nala, Banepa, Dhulikel, Namo Buddha, Khopasi, Panauti. Von da gibt es wieder einen Bus nach KTM. Das waere mehrere tage Trekken + Kultur!

> > • zu Fuss Sankhu, Bajra Jogini, Changu Narayan, Bhaktapur, Bus nach KTM

> > Ganz anders: Bus nach Sundarijal, dort in den Shivapuri Nationalpark (250 Rs Eintritt), dann Helambu-Trekken.

> > Uebersicht hier:
> > http://www.bilder-aus-nepal.de/Pages/Bilderuebersicht/02.Kathmandu-Tal.html

> > Gruesse,
> > Johannes
> Vielen Dank, an euch. Ich habe heute ein Angebot von einem Guide bekommen, der mir sehr den Poon Hill nahe legt. Er verlangt am Tag ueber 50 € , der Hin- und Rueckflug kostet extra. Vor 5 Jahren war das einiges guenstiger. Ist der Preis ok?

Dafuer musst du natuerlich erst nach Pokhara fahren (fliegen). Ich persoenlich wuerde andere Kurztreks vorziehen, denn der Poon Hill ist sehr ueberlaufen. Und wenn das Wetter nicht optimal ist, hast du auch keine tolle Sicht. Mehr als 20 Euro am Tag brauchst du auf keinen Fall fuer einen Porterguide ausgeben - zumindest wenn du ihn privat zahlst, also nicht ueber eine Agentur.

Fuer den Poon Hill brauchst du TIMS und ACAP-permit.

http://www.timsnepal.com/about_us.php

Bekommst du im Nepal Tourism Board (NTB) neben dem „Old Bus Park“ (Passkopie + 2 Fotos). Passbild auch fuer ACAP-permit.

Gruesse,
Johannes

Geschrieben von Johannes am 23. März 2012 um 22:59 Uhr.

Antwort zu: Re: Trekking nahe Kathmandu geschrieben von Georg am 23. März 2012 um 21:50 Uhr.


antworten    zurück zum Board




Antwort:

Name:  
E-Mail:

Überschrift:

Nachricht (min. 75 Zeichen):