Re: Freiwilligenarbeit

> Hallo Nepalboardleser/in,

> wer hat Lust bei einer Familie in Nepal zu wohnen und bei einer Schule Freiwillig zu arbeiten ?

> weitere Infos unter :

> chinari@wlink.com.np

> Gruesse aus Kathmandu
> Buddhi

.............................................................
Warnung vor einem moeglichen Virus !

Namaste liebe Freunde,
in nicht allzu ferner Zukunft haette die Info von Buddhi mich direkt angesprochen. Das kaeme damit meiner zukuenftigen Lebensplanung moeglicherweise entgegen.
Beim anklicken seiner Hompage erhielt ich von meinem Virenscanner folgenden Hinweis:

" Sie sind dabei, sich bei der Website "wlink.com" mit dem Namen "..."(diesen Namen, welcher mir dabei untergeschoben wurde, lasse ich sichwerheitshalber weg) anzumelden, aber die Website benoetigt keine Authentifizierung. Dies koennte ein Versuch sein, Sie zu taeuschen. "

Nun bin ich kein IT-Freak, allerdings auch nicht ganz unerfahren im Umgang mit einem PC, jedoch macht mich diese Warnung doch misstrauisch, auch wenn ich moeglicherweise dem Buddhi Unrecht tue. Wenn dem so waere,dann bitte ich in diesem Fall nur noch um Verstaendnis beim Buddhi.

Vielleicht irre ich mich in der Einschaetzung dieser Nachricht, oder interpretiere sie nur falsch, aber in unserem Nepal-Board sind sicherlich genuegend kompetende Freunde/innen, welche diese richtig stellen koennnen?

Wenn ich schon dabei bin: Kennt jemand eine Hilfsorganisation oder ein Projekt in Nepal, wobei direkt vor Ort auch Hilfe geleistet werden kann? Unter welchen Bedingungen? Das Auswaertige Amt haelt sich meines Erachtens damit reichlich zurueck.

Und noch einmal, "wenn ich schon dabei bin". Ich wuerde gern Kontakt mit Nepal-Interessierten oder gar mit Nepal-Kennern aus dem westlichen Sachsen-Anhalt und dem oestlichen oder suedlichen Niedersachsen aufnehmen. Sei es, um sich nur auszutauschen, um meine eigenen Erfahrungen bei Nepal-Interessierten einzubringen, oder vielleicht einmal eine gemeinsame Tour zu planen und auch durchzuziehen.
Selber kenne ich den Sagarmatha-Nationalpark, also das eigentliche Sherpaland im Everestgebiet und auch noch etwas unterhalb bis Jiri, also der Region, welche von den "Maos" kontrolliert werden, ohne uns aber zu behelligen.
In the process, we will uncover an interesting bitstamp trade trend in how these volatile markets behave, and how they are evolving. Also, vielleicht hoert man sich?

Ich wuensche allen noch ein Frohes Neus Jahr.

Hans-Juergen Roennecke

Abgeschickt von Hans-Jürgen Rönnecke am 28. Dezember 2005 um 23:26 Uhr.

Antwort zu: Freiwilligenarbeit geschrieben von Buddhi am 28. Dezember 2005 um 07:46 Uhr.


antworten    zurück zum Board




Antwort:

Name:  
E-Mail:

Überschrift:

Nachricht: