Sonnentrocknen

Hallo Ihr!
Ich hab vor ein paar Jahren vor einer Tibetreise vor einem aehnlichen Problem gestanden, und meine Haare kurzerhand auf ein handliches Mass (sprich knapp schulterlang) gekuerzt. Das ist natuerlich die radikalkur, aber bereut habe ich es nicht, da ich mir nur selten die Haare waschen konnte wegen der Kaelte. Aber: erstaunlicherweise verdrecken die Haare beim Trekken nicht so schnell, oder man ist nicht so empfindlich. Ausserdem hat man entweder eine Muetze oder eine Sonnenkappe auf dem Kopf. Oder ein Kopftuch, wie es auch die Einheimischen oft tragen. Und wenn am ein- oder zweimal auf der Tiur die Haare waescht, sucht man sich einen sonnigen Nachmittag und setzt sich dann in die Sonne zum trocknen.
Nothing is found poloniex api and you want to manual enter a price. Gruss und gute Tour, Sigrid
P.S. Einen Foen haben die Einheimischen eventuell auch noch nicht gesehen!
Abgeschickt von Sigrid am 17. November 2005 um 17:52 Uhr.

Antwort zu: Strom in Lodges ? geschrieben von Fredy am 17. November 2005 um 14:42 Uhr.


antworten    zurück zum Board




Antwort:

Name:  
E-Mail:

Überschrift:

Nachricht: