Hilfe ist unterwegs..

Ganz so einfach ists dann doch nicht denn die Kombination mit Coffein machts, damit werden die Wirkstoffe besser und vor allem schneller aufgenommen aber grundsaetzlich hast du natuerlich vollkommen recht. Wie dem auch sei ich hab was aehnliches aufgetrieben und brings jetzt schnell vorbei.
Uebrigens Andrees, wenn man in KTM in Hoehe Rani Pokhari dem Kanti Path etwa 250m Richtung Koenigspalast folgt, gibts auf der rechten Seite ein neues vegetarisches Restaurant mit Dosas nach denen du dir die Finger schleckst.

Gruss
StefanKA


> Der wichtigste und wirksame Bestandteil duerfte bei Thomapirin "Gutes und teures Medikament aus Deutschland heissen"
> Aspirin und Paracetamol kann man in verschiedenen Dosierungne an jeder Apotheke in Pokhara kaufen. WEnn man also eine Tabelette Aspirin und eine Tablette Paracetamol mit einem Tee schluckt entspricht dieser Coctail Thomapirin.
> Er wird aber leider nicht so wirksam sein, da es ja nur "normale" Medikamente aus Nepal bzw. Indien sind.
> Und bei uns ist es uebrigens genau so. Ganz nebenbei gehen die Empfehlungen eigentlich deutlich zu Monopraeparaten.
> Gruss Andrées


>
> > Vielen Dank fuer eure hilfe

> > das Medikament heisst Thomapyrin von Bayer und ist ein Schmerzmittel aus Aspirin/Paracetamol und Coffein. Wir haben hier auch schon nach dieser Zusammensetzung gefragt aber konnten nicht fuendig werden. Eventuell kommt Anfang Dezember aber eine Schweizer Volontaerin nach Pokhara dann kann ich es in die Schweiz schicken.
> > Falls ihr doch noch fuendig werdet, ich fahre morgen Mittwoch nach Kathmandu und bin dort im Lhasa Guest House. Falls einer von euch fuendig geworden ist koennt ihr gerne direkt bei meiner tibetischen Freundin Dolma Tsering im Tashiling Settlement beim Davis Fall in Pokhara vorbeikommen. Einfach nach ihr fragen, jeder kennt sie hier.
> > Vielen Dank schon mal fuer eure Unterstuetzung.

> > Ein herzliches Tashi Delek
> > Renate
> > >

> >
> > Liebe Nepalfreunde

> > > Ebenso wie Hartmut bin ich gerade in Pokhara und geniese nach der Annapurna-Umrundung das schoene warme Wetter hier.
> > > Wir wohnen hier immer bei tibetischen Freunden in einem der Camps dort und der Vater meiner Freundin ist sehr krank. Sie hat von einem anderen deutschen Freund ein bestimmtes Schmerzmittel bekommen was ihrem Vater sehr hilft und er auch sehr gut vertraegt, da er ohne Schmerzmittel gar nicht mehr schlafen koennte. Ebenso habe ich ihm ein Multivitamin-Praeperat mitgebracht was ihm wieder viel mehr Appetit gibt. Ich hab hier in Pokhara bereits saemtliche Apotheken abgeklappert kann aber dieses Schmerzmittel oder ein Aehnliches hier nicht finden. Ich will es aber noch in Kathmandu versuchen.
> > > Da ich am 21. November leider wieder nach Deutschland zurueck muss wollte ich fragen ob irgend jemand von euch nach dem 21. November nach Nepal kommt und dieses Schmerzmittel und weitere Vitamine, die ich dann besorgen wuerde, mitnehmen koennte. Leider ist ein Versenden auf dem Postweg so gut wie unmoeglich, da nach wie vor fast alle Pakete geoeffnet werden. Meine tibetische Freundin wuerde das Paeckchen auch in Kathmandu abholen. Sollte derjenige allerdings nach Pokhara kommen wuerde ihn ein super Essen bei meinen tibetschen Freunden erwarten.
> > > Wuerde mich ueber eine positive Antwort freuen.
> > > Es waere eine super Hilfe hier fuer einen alten Tibeter, der sehr viel fuer die tibetische Gemeinschaft hier in Pokhara gemacht hat.

> > > Ein herzliches Tashi Delek aus Pokhara
> > > Renate

Abgeschickt von StefanKA am 17. November 2005 um 08:42 Uhr.

Antwort zu: Re: Thomapyrin geschrieben von Andrees am 16. November 2005 um 21:01 Uhr.


antworten    zurück zum Board




Antwort:

Name:  
E-Mail:

Überschrift:

Nachricht: