Re: Maos im südlichen Anapurnagebiet

> nach langem hin und her aus den verschiedensten Gründen, haben wir uns dann doch für die Route Dampus, eventuell Chomrong, Ghandruk, Ghorepani, Tatopani nach Mukhtinat entschieden. Ist für Nepalfrischlinge sicher eine sehr schöne und repräsentative Tour. Vor allem wenn man ganz bewusst nur zu zweit unterwegs ist und sich nur hier und da anderen Trekkern anschliessen will.
> Wenn nur die verdammten Maos nicht wären!!!!!!!!!!!
> Nach neuesten Informationen hab ich jetzt doch wieder Bedenken genau durch deren Haupaktionsgebiet zu laufen.
> Wie und wo kann man sich denn in diesem Land bewegen, ohne von diesen Mistkäfern agressiv belästigt zu werden??
> Vielleicht sollte man doch die eine oder andere Tourvariante wieder ausgraben. Was ist denn so die Meinung?

Hast Du schon mal über Gandruk, Deurali nach Sikahr und Tatopani nachgedacht. Es ist nicht nur deutlich weniger los, sondern es ist auch noch wunderschön. Bin den Weg vor ein paar Jahren in beiden Richtungen ohne Probleme gegangen.

Abgeschickt von Dirk am 31. August 2005 um 10:13 Uhr.

Antwort zu: Maos im südlichen Anapurnagebiet geschrieben von Ingo am 31. August 2005 um 09:54 Uhr.


antworten    zurück zum Board




Antwort:

Name:  
E-Mail:

Überschrift:

Nachricht: