Nepal für Traveller
Informationen und Tipps für eine Nepalreise
Nepalboard    Nepal-Links    Unterkünfte    Gästebuch    FAQ

Gästebuch
Schreibt was Ihr wollt, ob Lob, Kritik oder Anregungen,
wir freuen uns über jeden Beitrag.





Namaste; die Seiten sind wohl nicht mehr ganz aktuell "Flug

Beim Flug l??t sich durch Preisvergleiche erheblich Geld sparen. Der Flugpreis schwankt in der Regel zwischen 1200.- und 1700.- DM, g?ngig sind aber ca. 1450.- DM. Wir flogen mit der g?nstigen Fluggesellschaft Aeroflot. Sie ist an der unteren Preisskala von 1200.- DM angesiedelt, und bietet damit ein gutes Preis-Leistungsverh?ltnis. Daf?r mu?ten wir jeweils einen acht st?ndigen Aufenthalt in Moskau akzeptieren.
Wichtig:ca. 3 Tage vor dem R?ckflug ist die R?ckbest?tigung (reconfirmation) bei der ?rtlichen Niederlassung der Fluggesellschaft notwendig. Au?erdem mu? man noch 1100 Rupien pro Person als Flughafentaxe direkt vor dem Abflug am Flughafen bezahlen, also unbedingt das Geld bis zum Schlu? zur?cklegen !!!" Alles noch in DM ausgef?hrt und Flughafentax habe ich im Februar 2012 auch nicht bezahlt...Die Reiseapotheke m?sste auchmal aktualisiert werden, so sind z.B. Einwegspritzen mit Kan?hle sinnvoll..ramro saangaa janus....Andy



geschrieben von Andreas Z. am 08.03.12
Himalaya Kalender 2012 (DIN A3) - 13 wundersch?ne Nepalimpressionen mit den passenden Aphorismen begleiten Euch durch das Jahr. Mit einer Spende von 10 ? unterst?tzt Ihr ein Kinderdorfprojekt in Nepal. Mehr dazu auf www.himalaya-friends.de

geschrieben von Margit am 20.11.11
Namaste und ein wertvoller Tipp!
Wer eine individuelle Tour mit tollem Guide in Nepal plant, sollte bei www.asianadventuretrips.com anfragen. Die organisieren euch alles was ihr wollt und lassen das weg, was ihr selber machen k?nnt und wollt. Guides haben viel Erfahrung und sprechen ein gut verst?ndliches englisch, manche auch deutsch. Besonders toll: Sie bieten auch Homestays an, bei denen man selber ein Gorkha (Khukuri)-Messer herstellen kann.

Viel Spa? und eine erlebnisreiche Zeit in Nepal w?nscht euch
Iris


geschrieben von Iris am 17.11.11
Street Scientific,sleep wash injury similar fail module primary failure yes little hole accompany gentleman revolution yard please soon separate totally direction female transfer right conference join brief paper sky think investment score religion receive strike author strength than however young funny emerge famous order tiny proposal great iron all organization service where beginning growth late body stock familiar entire examination in milk indeed troop colleague firm culture neither combination somebody female leaf experience fish revenue should permanent within farm might in including council victim vote above provision key

geschrieben von autoversicherungen rechner am 12.10.11
Unsere Reise Nepal - Bhutan - Sikkim war sehr sch?n.
In Nepal hat sich viel ver?ndert seit unserem letzten Besuch vor 35 Jahren.
Sher und sein Reisef?hrer haben unsere Ausfl?ge gut organisiert, uns
mehrmals zum Essen eingeladen und gut informiert. In Bhutan hat alles gut geklappt, trotz der Flugverschiebung konnten wir das Tsechu Fest besuchen. Der Guide und auch der Driver waren sehr kompetent, fexibel und auch sehr freundlich - ein tolles Team. Wir sind begeistert von Bhutan, feundliche friedliche Leute, sehr sauber und ruhig. Die Kultur-Architektur und Landschaft sind grossartig und das Reiseprogramm war sehr interessant und vielseitig.
Nepal Reisen Treks hat unsere Tour best organisiert. Wir werden sher und seine Organisation weiter Emphlen.

Mit freundlichen Gr?ssen
Hans Peter Killer




geschrieben von Peter Killer am 01.05.11
If you are looking for a Nepalese trekking company to visit the Himalayas, I would strongly recommend Gokyo Treks (www.gokyotreksnepal.com). They were highly professional, organized and accommodating. In fact, we were able to develop a personalized itinerary that suited my interests and skill level. Their rates were very reasonable ? much more so than some of the international firms that charge additional fees. You will not be disappointed ? and come away from the experience with memories (and fantastic photos) that will last a lifetime.

Matt Sherman
USA
mtsherman@att.net


geschrieben von Matt Sherman am 28.04.11
Hi eigentlich ist schon alles gesagt, war 2010 in Nepal mit Dina als Guide unterwegs. Diesen feinen Kerl muss man einfach gern haben, er ist sehr kompetent, macht Unm?gliches moglich und zu allem ?berflu? ist er noch f?r jeden Spa? zu haben. Mit Dina und seiner Crew wird es nie langweilig und man erinnert sich gerne an die sch?ne Zeit.
Ich kann " asianadventure.com " nur w?rmstens empfehlen.
Bis bald Mein Freund Dina


geschrieben von Dirki am 27.04.11
Everest Base Camp Trekking has been a popular destination for trekkers since the very first expeditions to the Nepalese side of Everest in the 1953. To reach this part of the Himalaya within a limited time, we have devised this two week trek to Everest Base Camp which runs directly to and from Lukla. The Everest Base Camp trek, a very well known mountain trek, starts at the upper Phakding and follows the Dudh Kosi valley which climbs up to the Sherpa capital of Namche, a bustling bazaar that?s a junction for trekkers, the local Sherpa and expeditions en route to the mighty Mt. Everest. All along this part of the trail, villages are interspersed with magnificent forests of rhododendron, magnolia and giant firs. In both the early autumn and late spring, the flowers on this portion of the trek make it the kind of walk you will remember for a long, long time.

From Namche, we trek along a high traversing path where we have our first good views of Everest and then head towards Thyangboche Monastery, which is a 2 hour climb. The monastery sits at 3867m in a clearing surrounded by dwarf firs and rhododendrons. The monastery is structurally located on a ridge top with commanding views of the Everest landscape. The view from this spot, seen to best advantage in the morning, is absolutely mesmerizing and stunning and is rightly deemed to be one of the most magnificent in the world.We then descend to the Imja Khola and continue to the villages of Pangboche and Pheriche before finally approaching the Khumbu Glacier. We then follow the glacier, first to Lobuche, a vantage point for some spectacular views of the Ama Dablam, Taweche and other peaks and then hike to Gorak Shep for a breather.

We also have the opportunity to ascend Kala Pattar [5554m] from where we can get some awesome views of the Himalayan giants which literally numb your senses with breathless admiration that beholds the eye; and makes up for the lung-bursting climb that took you up there. You soon realize it was absolutely worth it. This also includes fantastic views of the south west face of the colossal Mt. Everest. We then trek down to Everest Base Camp at the foot of the Khumbu ice fall before finally making our way back down to .

Itinerary in Detail

Day 01: Arrival in Kathmandu and trip preparation - 1,300m/4,264 ft
Upon your arrival in the Kathmandu airport (KTM) you will be greeted by a representative from Elbruz Trekking (ETE). After completing your custom formalities (Visa, etc) pick up your luggage and look for our representative with a ElbruzTrekking display board at the arrival gate. You will be then transferred to a similar category hotel. After check in, you will visit ETE office, meet your trekking guide as well as other participants and do final preparation for the trip. Later in the evening we will organize a "Welcome Dinner" at an excellent traditional Nepalese Restaurant where you will enjoy a Nepalese cultural program along with a fine meal. Included meal: Dinner (D).
Day 02: Kathmandu - Lukla - Phakding (2,652m/8,700ft): 3-4 hrs.
After breakfast, we get transferred to the domestic terminal of Kathmandu airport for an early morning flight to Lukla (2,800m/9,186ft), a gateway destination from where our trek starts. After an adventurous 40 minute flight above breathtaking green and white mountains, we reach the Tenzing-Hillary Airport at Lukla. This is one of the most beautiful air routes in the world culminating in a dramatic landing on a hillside surrounded by high mountains peaks. Here we meet our other crew members and after some packing and arrangements, we start our trek through the prosperous village of Lukla until we reach Phakding. To assist in acclimatization, we only have a short hike today. However, if interested in additional activities we can take a side trip to a nearby monastery. Overnight in Phakding. Included meals: Breakfast, Lunch, Dinner (B,L,D)
Day 03: Phakding - Namche Bazaar (3440 m/11,280 ft): 5-6 hrs
Walking through a beautiful pine forest, the track leads us along the Dudh Koshi River through many suspension bridges, one of which is the famous Hillary Suspension Bridge. First, we catch wonderful prospect of the glistening Mt. Thamserku (6618 m). Through the settlement of Benkar, Chumoa, Monjo, we come to the check post and entrance to Sagarmatha National Park. We pass through the last village of Jorsale before reaching Namche Bazaar. The trail climbs through the forests and bridges until we reach the confluence of the Dudh Koshi and Bhote Koshi rivers. After a final steep ascent of about two hours we get first sight of Mt. Everest peering over the Lhotse-Nuptse ridge. We stop at Chautara to admire the view. We still need to hike about 1.5 hours to reach Namche Bazaar, a gateway to Mt. Everest and main trading centre of this region. We stay overnight in Namche Bazaar. (B,L,D)
Day 04: Acclimatization Day - Namche Bazaar: 3,440m/11,284ft
This is the scheduled 'acclimatization' day for this trek. Health experts always recommend us to stay active and moving during the rest day too instead of being idle. We either spend the day taking a day hike to Thame or visiting Khunde or relaxing and exploring Namche Bazaar itself. Namche Bazzar is the main centre of the Everest (Khumbu) region and has government offices, ATMs, Internet cafes, shops, restaurants, a bakery and a colorful market each Friday evening and Saturday. If we trek a few hundred vertical feet during the day, it will help us to properly acclimatize. Our guides will take us to the Tourist Visitor Center near the headquarter of the Sagarmatha National Park where we can observe an assortment of things related to the first Everest ascenders, Sherpa culture and learn about the various plant and animal life of the Everest region. We also take an interesting side trip up to Khumjung. We climb up to the famous airstrip at Syangboche. Just above the airstrip is the Everest View Hotel, a Japanese scheme to build a deluxe hotel with great views of the highest mountains on Earth. The Khumjung valley is surrounded by the snowy peaks of Kongde and Thamserku and the scared peak Khumbila, hosts a well known monastery that houses a yeti scalp. We also visit Hillary School which is at the same site. After having lunch and spending some time in Khumjung, we walk back down to Namche Bazzar. Overnight in Namche Bazaar. (B,L,D)
Day 05: Namche Bazzar to Tengboche (3,870m/12,694ft) - 5 to 6 hrs walk
After breakfast in Namche, we start our trek towards Tengboche enjoying superb view of Mt. Everest, Nuptse, Lhotse, Ama Dablam and close up view of Thamserku. Our trek follows on the gradual trail with few ups and downs overlooking magnificent view of the great Himalaya. Along the way we can spot wild lives like pheasant, musk deer, or a herd of Himalayan Thar. The trail goes gradually down up to Kayangjuma. The path eventually reaches Sansa which is the major trail junction to Gokyo valley and Everest Base Camp. The track then follows through the pine forests and after we cross the prayer flags festooned bridge over Dudh Koshi River, we reach Phunki Thenga, a small settlement with a couple of teahouses and a small army post amidst the alpine woods. After having a relaxed lunch at Phunki Thenga we then have a little tough climb steep up through the pine forests while before we reach Tengboche. Tengboche is a great place for close up views of Ama-Dablam, Nuptse, and Everest and it has a biggest Buddhist Monastery all over in Khumbu region. We visit the monastery the same day at around 3 p.m. to witness the ceremony in the principal and popular monastery of Everest region. Over night stay at lodge in Tengboche.
Day 06: Tengboche to Dingboche (4,360 m/14,300 ft): 5 to 6 hrs
Mountains as a backdrop, the monastery in Tengboche looks spectacular more in the morning. We snap pictures of the monastery and the sceneries around and as usual start the day journey. We choose the upper trail for better views to visit Pangboche village and its ancient Monastery. We pass through several Chortens and Mani walls and small villages. We enjoy lunch with fantastic close-up views of Ama-Dablam. In the afternoon, go north to Pheriche or take the eastward trail beneath the towering north face of Ama Dablam. From here onwards the walk is fairly moderate as we enter the Imja Valley. The valley ahead will begin to open up as we approach the confluence of the Lobuche River, we descend into the river and begin the last and steepest climb of the day up to Dingboche On arrival in Dingboche, we enjoy the beautiful array of fields enclosed by stone walls to protect the barley, buckwheat and potatoes from the cold winds and grazing animals. Overnight in Dingboche. (B,L,D)
Day 07: Dingboche - Duglha (4,600 m/15,090 ft): 3 to 4 hrs
We start the day with a climb to Duglha through the Khumbu Khola valley. The trek along the arid terrace is awarding with awesome views of mountains on all sides. As we come to a yak herder's place called Dusa, the valley begins to narrow and we continue through Phulung Karpo, of the camp sites during first successful Everest Expedition in 1953. Above Phulung Karpo is Chola Lake. As we continue our trek the majestic view of Mt. Pumori (7138 m/ 23418 ft) comes into view. As the trail descends and curves Mt. Pumori hides and we come across a roaring stream. After crossing a small wooden bridge, we ascend to Dugla. We can see the tip of Nuptse from here as well as Cholatse, Thamserku, and several other magnificent peaks. Spending a night in Duglha is ideal for acclimatization purposes. Overnight in Duglha. (B,L,D)
Day 08: Duglha - Lobuche (4940 m/16,207 ft): 2 to 4 hour trek
Beyond Duglha we trek up the steep terminal moraine of the Khumbu Glacier. We find our way through the boulder-strewn slope as we ascend Chupki Lhara, an eerie ridge top with dramatic mountains views. At the top of the ridge we will find an array of stones with prayer flags used as memorials to Scott Fischer (American mountaineer) and 10 times Everest submitter Babu Chiri Sherpa (mountain guide from Nepal) who perished on a mission to climb Everest. As the trail drops to the Khumbu Glacier moraine, we find ourselves right "in front of" several great peaks - Khumbutse, Lingtren, Pumori and Mahalangur Himal. We are now in the vicinity of Everest but the great mountain still remains hidden. Nuptse towers to the right as the trail crosses the Khumbu Glacier. As we trek along a murmuring stream we do not see the Khumbu glacier because of its lateral moraine wall and we now begin to feel a little out of breath due to high altitude. Overnight in Lobuche.(B,L,D)
Day 09: Lobuche - Gorak Shep (5170 m/16,961ft) -

Everest Base Camp (5364 m/17,594 ft) - Gorak Shep : 7 to 8 hrs
The trail to Gorak Shep goes ahead through the lateral moraine of the Khumbu Glacier. We pass though the pyramid sign post. Ahead on the trail we see crest of north ridge of Everest along with Mt. Pumori, Mahalangur, Lingtern, Khumbutse, Nuptse, etc. A small ascent would take us to Thangma Riju from where we perceive 360 degree vista of snowy mountains. Climbing steeply up to the top through the torrent of Changri glacier, we catch our first glimpse of Kala Patthar, a grey-green knoll beneath the Mt. Pumori. As we reach Gorak Shep, we will be surrounded by snow-capped mountains looming all around us including the top of the world - Mount Everest. After a brief lunch and rest, we take the trail to Everest Base Camp through the once vast Gorak Shep Lake. Continuing straight ahead, we come through the Indian army mountaineers' memorials. As we reach Everest Base Camp we cannot stop ourselves from appreciating the Everest climbers those take the hazardous route through the Khumbu icefall. Mountaineer's tents stand out in bright colors against all the dull gray surroundings (especially in the Spring). Nuptse, Khumbuste and Pumori are the mountains we can view from base camp. Everest actually is not visible from here. By now we have met the ultimate objective of our trip. We get back to Gorak Shep for a good night's rest. However, the sunset view from Kala Patthar is more admirable than the sunrise view. As the setting sun's rays strike the snow capped mountains the resulting scenery is indescribable. For those trekkers who wish to continue our guides and Sherpas coordinate a hike to Kala Patthar for amazing sunset view today rather than waiting until the next day. Overnight in Gorak Shep. (B,L,D)
Day 10: Gorak Shep - Kala Patthar (5545 m/18,192 ft) - Pheriche (4280 m/14,070 ft): 7-8 hrs
Today is the climax of our trip. We start early in the morning to catch the dramatic views from Kala Patthar witnessing the first light of day shining on Mount Everest. However, we need to get prepared for an early morning, dark and cold temperature (-10 to -14 C) departure beforehand. Plus there is always the potential for chilly winds which are quite common. Familiar peaks such as Lingtren, Khumbutse, Changtse tower to the east even as Everest begins to reveal itself emerging between the west shoulder crest and Nuptse. During the ascent to Kala Patthar we can pause to catch our breath at several outstanding view points to snap pictures. After several hours of an ascent, we reach Kala Patthar. From here we scramble to climb the rocky outcrop near to the summit marked by cairns and prayer flags. As we reach the top, we sit on the Kala Patthar rocks our eyes taking in the unbelievable Himalayan Panorama, wandering from one mighty massif to another. We take as many pictures as we can with our camera and take the in view with our mind's eye to last lifetime. On being back to Gorak Shep, we have breakfast followed by a gradual descend down to Pheriche for a good night's rest. Overnight in Pheriche. (B,L,D)
Day 11: Pheriche-Pangboche-Tengboche-Namche Bazzar (3,440 m/11,280 ft): 5-6 hrs
We will trek down through the hillside blanketed by rhododendron and juniper trees. If it's spring, pink and red rhododendron flowers ablaze our surroundings. Depending on our hunger and condition, we either have our lunch in Pangboche or wait until we reach Phunki Tenga for lunch. After crossing the prayer flag festooned bridge over the Dudh Koshi River trail then follows the Dudh Koshi gorge descending rapidly through the pine forests. The path eventually reaches Sansa which is the major trail junction in the region. We stop at Kyangjuma (3570 m/11,710 ft) for a relaxed lunch. We unknowingly appreciate the gorgeous Ama Dablam, Thamserku and Nuptse with every bite. Following lunch, the trail to Namche Bazaar clings to the steep wooded slope beyond Kyangjuma, winding through several bends. We keep a lookout for wild life such as mountain goats, snow leopards, colorful pheasants, etc., while we pass through the forest by the trail. After passing a Chorten, we reach the army camp at of Namche Bazaar. We want to take a long last look (and picture!) back to Lhotse, the tip of Everest and Tengboche from here. On reaching our lodge, we take a nice hot shower and have very relaxed sleep in our room in Namche Bazaar. Overnight in Namche Bazaar. (B,L,D)
Day 12: Namche Bazaar-Lukla (2,800m/9,186ft): 6-8 hrs
The trail descends steeply downward so we need to walk slowly and under control as our shaky legs continuously battle the rocky terrain. After crossing the suspension bridges over the fast flowing Dudh Koshi and its tributaries the trail becomes more level and natural. By today we start to get warmed up by the light breeze. Any remaining sore throats and colds will be gone by today as we pass through this charming mountain air. Although we are travelling the same route down, we feel completely different views. We snap a mixture of open plains, rhododendron and pine forests, and in the distance snow covered peaks. We walk through the Sherpa villages' noticing impressive faith in Buddhism and culture of prayer stones and prayers flag while we walk through the villages. On arrival in Lukla, we stretch those sore legs and recall the experiences of the last couple of weeks. We experience the culmination of a fantastic trek on a happy note with everyone back safe and sound with smile on their faces! Overnight in Lukla. (B,L,D)
Day 13: Lukla - Kathmandu
We fly back to Kathmandu after our long mountain journey. The early morning flight drops us at Kathmandu. You can rest and relax throughout the day in your hotel. If get interested to take some gifts home from Nepal for friends and relatives, visit to some nearby shops or venture out in Thamel for typical Nepalese goods which can be assisted by our guides or you can do it yourself too. If you want to explore any other areas of Kathmandu take the time to do that today! Remember, we will be hosting a fantastic celebration dinner together for successfully completing your trek to Everest Base Camp Trek! Overnight in Kathmandu. (B,D)
Day 14: Farewell Friend
You are saying good bye to the mountains as your journey in Nepal comes to an end today! There is nothing to do but trade emails with your travel companions and organize your photos. If you have more time you can do some shopping or sightseeing. Approximately 3 hours before your scheduled flight a representative from Elbruz Trekking will take you to the airport. On your way home you'll have plenty of time to plan your next adventure in the wonderful country of Nepal.(B)
In some circumstances we could face problem of internal flights to/from Lukla delayed by few hours or cancelled for a day because of bad weather. Very rarely, but it could happen even in best trekking season also as you know how climate change is effecting our globe. Thus, we always recommend you to add one supplement night in Kathmandu after your base camp trek if possible (just for incase). If everything runs smoothly, you can enjoy other activities like sightseeing, rafting , shopping, as you wish in those additional day.


geschrieben von Elbruz Treka and Expedition am 25.03.11
We Operate trekking in nepal, langtang trek, annapurna trek, everest trek, dolpo trek, rolwaling valley trek, mustang & manaslu trek, village tour, adventure travel trips,Himalaya trekking Nepal, Everest trekking, Annapurna trekking, Peak climbing, Mountaineering, Wildlife tour, Whitewater rafting, National park tour, Tibet tour, Bhutan tour.
Elbruz Treks & Expedition Pvt. Ltd.
Kapan, Kathmandu, Nepal
Contact no : +977-9841577553, 9813204559
P.O.Box: 13369
Email : info@elbruztreks.com,
pemasherpa695@hotmail.com,
elbruztreks@gmail.com
Web: www.elbruztreks.com


geschrieben von pema dorjee sherpa am 18.03.11
Der Fluss und der Dschungel vorne / Die beste Sonnenuntergang Aussicht.

Das best plaziertes Hotel in Sauraha, die sich um die Grenze mit Chitwan National Park teilet. Weitere Information finden Sie am www.junglesunsetcamp.com


geschrieben von Swami Nirdosh am 16.12.10
Hallo, mein Name ist Alisha Singh. Ich komme aus Kathmandu. Seit 6 Montaen lerne ich Deutsch in Kathmandu. und ich werde ende September nach Muenchen fliegen. Dort in Muenchen zu erst moechte ich einen Deutschkurs besuchen und danach die Uni. Kann mann vielleicht von Nepalboard sagen wo ich guenstig in Muenchen wohhen kann zum Beispiel in WG or Zimmer 200 Euro pro Monat in Uninaehe or oeffentlichen Verkehrsmitteln. Wichtig ist fuer mich, dass ich die ersten 3 oder 4 Wochen eine feste Unterkunft habe, damit ich von dort werite organisieren kann. Ich freue mich auf Ihre Informationen.
singhalisha17@yahoo.com


geschrieben von Alisha Singh am 20.09.10
Namaste !!!deepak thapa from Nepal . I'm trekking guide in Nepal since very long time Dear sir/madam if you interested sell tourist in Nepal please you have see my e-mail address nepalnewguide@gmail.com i work . now i have little bit I'm interested .if possible contract to me okay please if some of want come to Nepal recommend me what tape service they want i can provide to them.like trekking in mountain, climbing,jungle safari rafting sightseeing in city Etc. okay sir this much for today as soon as write to me email your faithfully deepak thapa:-please sir /madam i show your web site very nice your selling many country your guest not in Nepal. if you like my vision and talk little more by email and we starting works okay i tell to confidently if send some people in Nepal any kind of service i can provide . okay i;m waiting your email as soon as my we e-mail.nepalnewguide@gmail.com


geschrieben von deepak am 02.09.10

Type of Trek
Trek Grade
Duration
People In Group
Teahouse/Camping
Medium-Hard
14 Days
1+

Lukla Everest Base Camp Trek is one of the most interesting, popular and beautiful treks in the world. The trek is possible all around the year and anybody in good health/shape with a flair of bit of adventure can do this trek. While taking this trek you come across some of the most beautiful snow clad peaks and sights for your camera.There are very few places in this world where you can merely walk upto an altitude of 18,000 ft.and one of them is the Everest base camp.

Once you are just below Namche Bazaar, you can have a first glance of Everest.? A clear weather at Kalapatthar top is a dreamplace of the entire route. Mallory's lake at Gorakshep is also an interesting view point. Try to circumvent Mt. Amadablam to get its northern view by reaching Chukung via Dingboche at the cost of a day's delay.
Lukla Everest Base Camp Trek
Itinerary List
Day 01 Kathmandu to Lukla (2840m) and Phakding (2610m): Fly to Lukla (35 minutes), trek.
Day 02 Phakding to Namche Bazaar (3446m): Trek.
Day 03 Rest day at Namche Bazaar: Acclimatization.
Day 04 Namche Bazaar to Tengboche (3867m): Trek.
Day 05 Tengboche to Pheirche (4252m): Trek.
Day 06 Rest day at Pheriche: Acclimatization.
Day 07 Pheriche to Lobuche (4910m): Trek.
Day 08 Lobuche to EBC (5360m) to Gorakshep (5160m): Trek.
Day 09 Gorakshep to Kalapaththar (5545m) to Lobuche: Trek.
Day 10 Lobuche to Dingboche: Trek.
Day 11 Dingboche to Tengboche: Trek.
Day 12 Tengboche to Namche Bazaar: Trek.
Day 13 Namche Bazaar to Luka: Trek.
Day 14 Lukla to Kathmandu: Fly to Kathmandu (35 minutes).
www.bestnepaltrekking.com
hassenkp@hotmail.com


geschrieben von kamal am 22.07.10
Trip to Everest Base camp / Kalapattar.
Everest region is situated northeast of Nepal, this is one of the most popular and beautiful trekking region. The region has the highest Peak of the world, the Mount Everest at 8848 Meter above sea level. The trek offers excellent panorama of the Khumbu Himalayan Range on 360 deg angle. excellent views of snowy mountains, diverse culture. During the trip, you can visit the Ethnic Sherpa, Rais, Tamangs, Bramanis and Chhettri groups are living in this region. On the way trekking you may enjoy with viewing of Musk dear, Red pandas, barking dear and birds such as Pheasant (Danfe), ravens, crows and snow pigeons. You may even join the Everest Marathon competition 2010
Fixed Depature 15th May, 08 Jun and July 12 September- 02nd,19th October and 05th November 2010.Tour Cost USD 1122, Each person including airfare KTM-LUKLA-KTM. Pls kindly contact us for more information on info@sundarnepal.com or visit us at: http;//www.gokyotreksnepal.com


geschrieben von Guni Ammar Raj am 04.05.10
hallo Freunde,

wir haben ein Deutsch Sprachinstitut in Kathmandu. Wir brauchen die deutsche Kinderbuecher und andere Unterrichtmaterialn fuer unsere Sprachschule. So wenn jemand uns solche Buecher spenden will dann wuerden wir uns sehr freuen.

Carl Duisburg Language Institute Pvt. Ltd
Naxal-1,
GPO Box: 20751
Kathmandu
Nepal
E-mail: akrurrijal@yahoo.com

Viele Gruesse,

Akrur Rijal


geschrieben von Akrur Rijal am 13.04.10
Nepaltrekking im direkten Kontakt mit einer kleinen Agentur in Kathmandu organisieren? www.gokyotreks.jimdo.com
(Ein Freundschaftsdienst f?r eine kleine, engagierte Agentur)


geschrieben von Lothar am 07.04.10
Liebe Dharmafreunde,
der echte Karmapa kennt ihr nicht es ist werder der einte noch der andere, diese sind es nicht, es ist ein anderer:
www.karmapa.li
Ich hoffe ihr publiziert dieses Schreiben, da niemand auf dieser Erde interessiert scheint nach den rechten zu schauen.
Gib dem Karmapa eine Chance gesehen zu werden. Vielen Dank.


geschrieben von Sonamdorje am 18.02.10
Hallo zusammen!
Ich bin schon seit Jahren im Board unterwegs.War schon mehrmals auf Trekkingtour in Nepal.Ich habe eine Menge wertvoller Informationen ?ber Euch bekommen. Vielen Dank!
Wie kann es vermieden werden, da? Personen wie dieser Bernd Schl?ter zu allem ihren Sch...? dazugeben?
Das Nepalboard ist f?r mich Informationsmedieum und kein Polittalk.


geschrieben von Theo Mohr am 28.12.09
Namaste !!!deepak thapa from Nepal . I'm trekking guide in Nepal since very long time Dear sir/madam if you interested sell tourist in Nepal please you have see my e-mail address nepalnewguide@gmail.com i work . now i have little bit I'm interested .if possible contract to me okay please if some of want come to Nepal recommend me what tape service they want i can provide to them.like trekking in mountain, climbing,jungle safari rafting sightseeing in city Etc. okay sir this much for today as soon as write to me email your faithfully deepak thapa:-please sir /madam i show your web site very nice your selling many country your guest not in Nepal. if you like my vision and talk little more by email and we starting works okay i tell to confidently if send some people in Nepal any kind of service i can provide . okay i;m waiting your email as soon as my we e-mail.nepalnewguide@gmail.com

geschrieben von deepak am 02.12.09
Dear Nepal friend
You did very good job to promote nepal .
Thank you so much to you
with best regards
Govinda Poudel
www.himatreknepal.com


geschrieben von Govinda Poudel am 18.11.09
Namaste Nepali`s,
haben uns den Kalender von Margit (www.himalaya-friends.de) angesehen. Supersch?ner Wandkalender zu einem unschlagbaren Preis und dann noch f?r einen guten Zweck.
Heike und Peter


geschrieben von Heike und Peter am 02.11.09
i am trekking in nepal if any one visit or trust me please visit
quicknet_1978@hotmail.com
www.adventuremountainguide.com


geschrieben von Rabin Gurung am 01.11.09
Namaste liebe Nepalfreunde,
Gro?es DANKE SCH?N von mir wenn ihr mir eine Info dar?ber geben k?nntet, wo ich in K?ln und Umgebung ein nepalesisches Restaurant besuchen kann. Weiterhin habe ich einmal davon geh?rt, da? es im Ruhrgebiet eine sch?ne Stupa geben soll. Kennt jemand von euch den Standort?
Gerne gebe ich Auskunft ?ber Treckinggebiete die ich in den Jahren 1989 bis 2006 besucht und f?r Freunde organisiert habe: Annapurna Sanctuary /Umrundung, Gokyo/Solu Khumbu/Kala Pattar, Manaslu-Umrundung, Helambu/Gosainkund/Langtang, Upper Mustang,
Nochmals lieben Dank f?r eure freundliche R?ckmeldung.


geschrieben von Paule am 23.10.09
Nepal 4-ever

geschrieben von Guru am 19.10.09
visit www.germanynepal.com

geschrieben von Bishnu prasad am 13.10.09
Nepal Reisen Tours und Reisen Pvt. GmbH ist ein bekannter Regierung Lizenz f?r Trekking, Rafting, Tour in Nepal, Tibet, Indien. Unser B?ro befindet sich in Thamel Kathmandu Nepal. Es besteht aus einem Team von Fachleuten, die ?ber viele Jahre Erfahrung in der Tourismus-Sektor, und die sind darauf trainiert, sich nach Ihrer gesamten Reise-und Trekking-Bedarf. Freundliche und gut ausgebildetes Personal machen Ihren Urlaub unvergesslich.Wir organisieren, trekking in nepal, trekking in Annapurna, Trekking in Everest, Everest base camp trekking, Tibet tour, Bhutan tour, Tibet Trekking ....www.nepalreisentrek.de

geschrieben von sher kintzl am 29.08.09
Hallo
Habe 2000 bereits den Khumbu Trek gemacht. Im n?chsten April starte ich erneut und diesmal mit meinem 7 j?hrigen Sohn. W?rde mich freuen von jemandem zu h?ren der den Trek mit Kind unternommen hat.


geschrieben von Katrin am 24.08.09
Hallo ihr Lieben,
ich werde vom 22.9 bis zum 29.11 in Nepal sein. Ich bin aktuell noch alleine unterwegs und organisiert ist aus den Fl?gen auch noch nichts. Wenn jemand noch Lust auf dieses Abenteuer hat, einfach kurz melden...

Gr??e
Stefan


geschrieben von Stefan am 19.08.09
Everest Base camp charity trek.
Everest region is situated northeast of Nepal, this is one of the most popular and beautiful trekking region. The region has the highest Peak of the world, the Mount Everest at 8848 meter. It provides excellent views of snowy mountains, diverse culture. Ethnic Sherpa, Rais, Tamangs, Bramanis and Chhettri groups are living in this region. On the way trekking you may enjoy with viewing of Musk dear, barking dear and birds such as Pheasant (Danfe), ravens, crows and snow pigeons.
Fixed Depature 25th Jun,05th,27th August,15thSeptember,02nd,19th October and 05th November 2009.Tour Cost USD 1122.Perperson including airfare KTM-LUKLA-KTM. Pls kindly contact us for more info www.manakamanaexpedition.com


geschrieben von Robert am 14.06.09
Hallo Leute!!
Vor kurzem habe ich Trekking in Nepal mit meiner Frau und Trekking durch die lokale Agenturen von Kathmandu. Es war wirklich unvergesslich erfahrung, den atemberaubenden Himalaya Aufrufe, herzliche Gastfreundschaft der Menschen Khumbu Sherpa und unserer Trekking Fuhrer und Porter Gopal machen wirklich fantastische Trekking in Gokyo Ri . wir sind nie bevor in Nepal Himalaya, aber die sch?ne Aussicht noch in unsere kopf, so werden wir im Jahr 2010 Annapurna basislager trekking mit Nepal Himalaya Journey Treks & Expedition (www.himalayatreks.de), wenn Sie so wollen perfet Trekking-Tour in Nepal, Kontakt mit Ram pahari. Diese lokalen Experten trekking agenturen ordnen die perfekte Trekking-Tour in Himalayas!
wenn Ihr euch f?r dieses wundersch?ne Land interessiert, auch die Menschen da sind sehr freundlich und nett. Einen sch?nen Tag und alles Gute
Stefan Zimmerman - Germany


geschrieben von Stefen Zimmermann am 13.06.09
?Mit nur wenig Zeit im Gep?ck, sowohl f?r die Vorbereitung, als auch von der Anzahl der Urlaubstage her, beschlossen wir recht spontan im Februar 2009 Nepal zu bereisen? rasch wurde gegoogelt und wir stie?en auf Gokyotreks und ab da waren wir in den besten H?nden, die wir uns h?tten vorstellen k?nnen. Ammar, der Boss des recht jungen und aber durch die Bank weg kompetenten kleinen Unternehmens, stellte uns nicht nur einen optimalen, individuellen Reiseplan f?r unsere 10 Tage Nepal zusammen, sondern es war auch absolut erschwinglich f?r unseren Geldbeutel. 5 Tage waren wir im Annapurnagebiet trekken und f?hlten uns von ihm und seinem Guide Som, sowie den Tr?ger Munraj sehr gut betreut und eher freundschaftlich als gesch?ftlich umsorgt. Dass alle, d.h. Guide und Porter w?hrend des Treks versichert waren, versteht sich f?r Ammar von selbst und zeigte uns einmal mehr die Seriosit?t des Unternehmens. Alles war bestens organisiert und lie? trotzdem ausreichend Platz f?r individuelle Bed?rfnisse. Danach machten wir einen Abstecher f?r drei Tage in Nepals S?den in den Chitwan Nationalpark. Die ganze Zeit ?ber waren Ammar und Som f?r uns hilfreiche Ansprechpartner und Freunde, die uns Einblicke in die Kultur Nepals auf einzigartige Weise erm?glichten. An unserem letzten Tag in Kathmandu, nachdem sie uns einen wundersch?nen Flug mit Yeti Airways ?ber die h?chsten Berge der Welt organisiert hatten, waren uns Ammar und Som, unendgeldlich und als Freundschaftsdienst versteht sich, ausgezeichnete Stadtf?hrer. Dank Gokytreks hatten wir eine phantastische Zeit in Nepal, die wir nicht so schnell vergessen werden und k?nnen Ammar und sein Team nur w?rmstens empfehlen, sowohl f?r die unter Euch, die auf organisierte Touren stehen, als auch die Individualtouristen, die mal ?ber die eingetretenen Pfade des Lonely Planet verlassen wollen.?

geschrieben von Anke lehmann: Germany am 13.06.09
Annapurna Circuit and Tilicho Lake Trek

This is one of the most beautiful region in terms of bio-diversity due to unique geographical position, hospitality of inhabitant people and ethnic culture. It provides excellent views of Annapurna massif. Tilicho icy Lake presents dramatic spectacular views of waters reflect the surrounding snowy peaks. Fixed Deparutre 18th,26th Sep,7th October and 02nd November 2009.Pls search www.manakamanaexpedition.com


geschrieben von Achut Karki am 08.06.09
Hallo !

Was mir spontan zu der Homepage einf?llt ist, dass der Kontrast der Homepage ganz schlecht ist. Man muss sich extrem anstrengen um den Text lesen zu k?nnen. Ihr solltet den Hintergrund ?ndern.
Ansonsten finde ich es nat?rlich klasse, dass sich jemand M?he gibt, Informationen ?ber ein Land bereit zu stellen.

Danke !


geschrieben von Sandra E. am 07.06.09
namaste! ich m?chte euch die agentur meines guides weiterempfehlen: www.trekkingtoursnepal.com - oder -
arjun2004p@yahoo.com
er und seine leute haben uns(4 frauen zw.30 und 60) von der ersten bis zur letzten minute,die wir in nepal verbracht haben, bestens betreut! schaut auf die hompage und ihr erf?hrt,was das team so alles zu bieten hat.
wie alle nepalis,die wir kennen gelernt haben,waren die jungs besonders um unser wohl besorgt und wir konnten unsere trekkingtour im anapurnagebiet aus vollen z?gen genie?en!!!!


geschrieben von karin am 06.06.09
easy order processing and no prescription needed! buy oxycodone buy ritalin viagra sale buy coumadin buy proscar

geschrieben von viagra am 30.05.09
Ich heise Davlat.mein treum ist nach Deutschland fahren.Koennen Sie mir helfen?Ich moechte Deutschsprachen lernen.

geschrieben von Davlatchon Scharifov /davlatjon87@mail.ru am 18.05.09
Hallo Nepalfreude ,wer kann mir eine Info geben, ?ber das Dorf Karve. Ich w?rde mich sehr freuen .Vielen Dank im voraus

geschrieben von Carola am 13.05.09
Hallo Leute, ich habe auch einen guten Guide zu empfehlen, auch der preis ist Super OK!
Bei Interesse k?nnt Ihr euch direkt bei ihm melden, er ist noch 2 Wochen in Schladming, sein Name ist Kashi Sherpa
Tel.Nr. 0664 5778790, oder aber sein Buder Nawang 0664 6450182, der ist derzeit am Krippenstein auf der Lodge
W?rde mich freuen, wenn Ihr euch f?r dieses wundersch?ne Land interessiert, auch die Menschen da sind sehr freundlich und nett. Einen sch?nen Tag und alles Gute
Maria


geschrieben von Maria Huber am 14.04.09
?Mit nur wenig Zeit im Gep?ck, sowohl f?r die Vorbereitung, als auch von der Anzahl der Urlaubstage her, beschlossen wir recht spontan im Februar 2009 Nepal zu bereisen? rasch wurde gegoogelt und wir stie?en auf Gokyotreks und ab da waren wir in den besten H?nden, die wir uns h?tten vorstellen k?nnen. Ammar, der Boss des recht jungen und aber durch die Bank weg kompetenten kleinen Unternehmens, stellte uns nicht nur einen optimalen, individuellen Reiseplan f?r unsere 10 Tage Nepal zusammen, sondern es war auch absolut erschwinglich f?r unseren Geldbeutel. 5 Tage waren wir im Annapurnagebiet trekken und f?hlten uns von ihm und seinem Guide Som, sowie den Tr?ger Munraj sehr gut betreut und eher freundschaftlich als gesch?ftlich umsorgt. Dass alle, d.h. Guide und Porter w?hrend des Treks versichert waren, versteht sich f?r Ammar von selbst und zeigte uns einmal mehr die Seriosit?t des Unternehmens. Alles war bestens organisiert und lie? trotzdem ausreichend Platz f?r individuelle Bed?rfnisse. Danach machten wir einen Abstecher f?r drei Tage in Nepals S?den in den Chitwan Nationalpark. Die ganze Zeit ?ber waren Ammar und Som f?r uns hilfreiche Ansprechpartner und Freunde, die uns Einblicke in die Kultur Nepals auf einzigartige Weise erm?glichten. An unserem letzten Tag in Kathmandu, nachdem sie uns einen wundersch?nen Flug mit Yeti Airways ?ber die h?chsten Berge der Welt organisiert hatten, waren uns Ammar und Som, unendgeldlich und als Freundschaftsdienst versteht sich, ausgezeichnete Stadtf?hrer. Dank Gokytreks hatten wir eine phantastische Zeit in Nepal, die wir nicht so schnell vergessen werden und k?nnen Ammar und sein Team nur w?rmstens empfehlen, sowohl f?r die unter Euch, die auf organisierte Touren stehen, als auch die Individualtouristen, die mal ?ber die eingetretenen Pfade des Lonely Planet verlassen wollen.?

geschrieben von Anke Lehmann "Deutschland" am 28.02.09
Hallo zusammen,ich finde es einfach gro?artig, da? es diese Board gibt.
Ist jemand von Euch auch im septermber mit roger von snow Jewel unterwegs ?
Gru? Dirk


geschrieben von dirk am 21.01.09
Always be happy and in smiling face, if some problem came or any sad news also than also we have to be happy we all know that we all have to die one day so don?t think past my friends think futures. Think that if you will be sad all think will be sad in world.

I am from Nepal, my name is Raj kumar my email :- birds.raj@gmail.com

Always be happy all my friends

Happy New Year


geschrieben von Ra Kumar am 07.01.09
Excuse me. Every day you may make progress. Every step may be fruitful. Yet there will stretch out before you an ever-lengthening, ever-ascending, ever-improving path. You know you will never get to the end of the journey. But this, so far from discouraging, only adds to the joy and glory of the climb.
I am from Ukraine and also now'm speaking English, give true I wrote the following sentence: "Start thin at the inner corner of the eye gradually getting thicker as you work your way out."

With best wishes :o, Marly.


geschrieben von Marly am 19.12.08
HALLO IHR LIEBEN LEUTE!!!
F?r ALLE die "hot ginger Lemon" und die Nepali-Vibes vermissen, gibt es in M?nchen "Cafe Bar Kathmandu"


geschrieben von muma16 am 12.12.08
hallo hilli ,biste schon zur?ck ?habe dich in frankfurt nicht gesehen.

geschrieben von karola am 09.12.08
F?R LEUTE, DIE EINEN GUTEN GUIDE SUCHEN: Name RAJU K.C., 40 Jahre, seit 10 Jahren Nepal-Guide mit Liszens. Hat auch sehr gutes historisches, fundiertes Wissen ?ber sein Land, sehr freundlich und organisiert gut: Kontakt: RAJU K.C., Pokhara, Lake Side, email: deuchatri56@hotmail.com; Mobil: 00977-9846197915, Sehr empfehlenswert

geschrieben von Jeanette am 21.11.08
hallo, wann bist du in Frankfurt?du denkst betimmt von mir,das ich so nervig bin ,aber das bin ich nicht.wir werden uns bestimmt gut verstehen.dann bis sonnabend.ich w?nsche dir eine sc?ne zugfahrt.

geschrieben von carola am 30.10.08
Sorry - mir ist eben erst aufgefallen, dass vor meinen Spr?chen der Flugzeugabsturz von Lukla betrauert wurde.
Ich m?chte mich f?r mein taktloses Verhalten bei allen Trauernden entschuldigen und hoffe nat?rlich, dass so ein Ungl?ck nie wieder passiert. Ich m?chte hiermit den Verwandten und Freunden der Opfer mein tiefstes Mitgef?hl und mein herzliches Beileid f?r den Verlust ihrer Lieben bekunden.
P.S. Carola - wir schaffen das schon!!!


geschrieben von HiLLi am 30.10.08
Na dann ?berlebst Du ja vielleicht doch noch - zumindest den Hinflug. Smile
Erkennst mich daran, dass ich Trekkingschuhe,eine lange Hose, Shirt und nen Rucksack trage. Hi, Hi, Hi


geschrieben von HiLLi am 28.10.08
hallo hili ,tut mir leid, aber du wirst mich nicht los.auch fliege mit dieser maschine ?ber abu dhabi.am 1.11.von frankfurt um 2210 uhr.du auch?

geschrieben von carola am 27.10.08
Auuu weiaah. Habe nachgesehen und muss Dir leider sagen, dass das Sonntagskind doch in einer anderen Maschine sitzt.(fliege ?ber Abu Dhabi).
Ach so - Bin m?nnlich und komme aus Brandenburg, und Du h?ttest mich bestimmt an der R?ckenaufschrift meines T-shirts erkannt - aber da Dein Flieger ja abst?rzt ....... Grins und Gru? HiLLi
P.S. An die Jungs von Nepalboard - nette Seite! Alles gut, bis auf die seltsamen Eintr?ge in Eurem G?stebuch. K?nnt die letzten Vier ruhig in K?rze l?schen.


geschrieben von HiLLi am 25.10.08
Hallo HiLLi vielen dank f?r deine aufbauen worte.es hat mich sehr gefreut das ich nicht alleine fliegen muss.bist du m?nnlich oder weiblich?entschuldige diese frage,aber ich m?chte es schon wissen.woher kommst du? kannst mir ja eine e-mail schicken.w?rde mich sehr freuen.

geschrieben von carola am 14.10.08
Hay Carola - brauchst kein Angst zu haben. Ich sitze in der gleichen Maschine. Bin ein Sonntagskind und hab immer nur Gl?ck im Leben. Grins Gru? HiLLi

geschrieben von HiLLi am 13.10.08
hallo nepal freunde.ich habe da mal eine frage an euch---ich fliege am 1.11.08 nach kahtmandu .jetzt m?chte ich wissen, wer noch zu dieser zeit fliegt, weil ich flugangst habe.ich fliege mit der gulf-airlines von frankfurt ?ber bahrain .ich w?rde mich ?ber antworten sehr freuen.

geschrieben von carola am 10.10.08
Yeti airline
Es ist ein Unfall,das kann ueberall pasieren,ich glaube jeder weiss,dass der Flughafen Lukla ist risiko zu fliegen aber niemand weiss wie gross ist die risiko. Bis heute sind thausende Flugzeuge in Lukla gelandet sowie auch in viele andere Laender. Wenn mann schon vorher weiss,was es passieren wird,macht keiner falsch !! Und keiner will auch das Lebensgefahr Risiko uebernehmen.
Die frage ist ob mann weiter hin fliegen oder nicht ? Wenn jemand vom Essen umsleben kommt,es macht kein sinn ohne zu essen zu leben.
Es koennte schon wegen des Wetters passiert haben,oder der Pilot einen fehletr gemacht hat.


geschrieben von Subhachintak am 09.10.08
Namaste, angesichts der Trag?die von Lukla sind meine Gedanken bei den Angeh?rigen und Freunden der Opfer, denen ich mein tiefstes Mitgef?hl und Beileid aussprechen m?chte. Was f?r eine Katastrophe. christine Koch

geschrieben von eva.koch@online.de am 09.10.08
Liebe Nepalboardbesucher und Nepalfans,
wir werden in 28 Tagen zum ersten Mal Nepal besuchen.
Vor allem durch dieses tolle und informative Forum wird die Vorfreude noch mehr gesteigert.
Namaste


geschrieben von WolframundMoni am 21.08.08
liebe nepalboard leser,
bei mir sinds nur mehr 41 tage bis ich erneut wieder in meine 2te heimat reise ... ich freue mich sehr, und werde bestimmt jeden deutschen fragen ob er nepalboard kennt - wer weiss, vielleicht ergibt sich ja ein forumstreffen

namaste,


geschrieben von Ulli am 19.08.08
Tolle Informationen, besonders im Forum, 1A Seite!

geschrieben von Richard am 11.08.08
Liebe Nepal Besucher/Besucherin,

Wir laden Sie herzlich zu unserem Deutschsprachinstitut ein. Wir haben ein Deutschsprachinstitut in Kathmandu. Wenn Sie lust haben mit uns und unseren Studenen kennezulernen dann wuerden wir uns auf Ihren Besuch sehr freuen.

Liebe Gruesse,

Carl Duisberg Language Institute Pvt. Ltd.
Naxal-1, Bhagawati Bahal
Kathmandu, Nepal
Tel: 01-4438692
e-mail: carlduisberg05@yahoo.com


geschrieben von Akrur Rijal am 21.07.08
Juhu,Nepal ich werde dich im Oktober wieder geniessen,bestaunen,d?rfen.freue mich so sehr
Jamaste,


geschrieben von Nadja Sch?fli 20.07 08 am 20.07.08
Hallo Leute, bin auch durch Zufall auf diese Seite gelangt, finde sie einfach toll.Und ich liebe ,liebe Nepal und Tibet!!! Gru? an Alle, Christine aus Ulm

geschrieben von Christine Koch am 20.07.08
Liebe Anica,
herzlichen Dank f?r den Hinweis auf Nepalboard! Vielleicht schaffe ich es mit Hilfe dieser Seite meinen Traum von Nepal noch zu verwirklichen! Komme leider ?ber deinen G?stebucheintrag nicht an deine Adresse. Bitte melde dich mal bei mir: englmann.josef@tiscali.de W?rde mich freuen von dir noch mehr ?ber Nepal und auch deine letzten Tage in den Bergen zu h?ren! Bis bald mal


geschrieben von Josef am 20.07.08
Liebe Karola,
von Lukla bis Namche bin ich allein gegangen,kein Problem.Die Tr?ger mit 100 kg Last laufen oft barfu?; Touristen sind mit ?berfl?ssiger Tagesausr?stung ?berladen. Nehmt F?hrerIn oder Tr?gerIn;die Einheimischen haben wenig M?glichkeiten, ihre Familien ern?hren zu k?nnen;es ist oft die einzige Geldquelle.

Gute Reise


geschrieben von Siggi Herold am 11.07.08
Namaste,
suche dringend Trekkingpartner f?r Upper und Lower Dolpo in der Zeit vom 05.09.-05.10.2008,da man alleine kein Permit erh?lt. Tour bereits organisiert. 23 Tage Zelttrek inkl. Tr?ger,Guide und Koch. Vorher und nachher zus?tzlich noch ein paar Tage in Kathmandu.
Also los geht es, f?r den der schon immer einmal ans \\\\\\\"Ende der Welt\\\\\\\" wollte.
Route: Juphal-Dho-Ting Kyu- Shimen-Yangjer-Shey Gompa-Phoksumdo-Ringmo-Dunai-Juphal. Der Tourverlauf kann ge?ndert werden, das Zeitfenster ist relativ fest. Die Tour ist wahrscheinlich eine der sch?nsten Routen, wenn nicht sogar die sch?nste in Dolpo. Einsame, tiefe T?ler, sagenhafte Ausblicke, Silberwald und urspr?ngliche Religion.
Also, auf gehts "Ans Ende der Welt.............."
Kontakt: harald@kaselow.de


geschrieben von Harald am 07.07.08
Inhaltlich ist die Seite ok, erstaunlich dass der Bildhintergrund immer noch so unangenehm gestaltet ist. Hier zeigt sich der Betreiber sehr Kritikresistent.

geschrieben von Nepalfreund am 04.07.08
Hallo liebe Nepal-Freunde
Im Februar diesen Jahres war ich wieder 4 Wochen in Nepal. Mit dem Reiseb?ro "HAMLET TOURS & TRAVELS (P)LTD, in Kathmandu (Thamel -Tel.: 0097-1-2191415, 4411453)habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht! Sehr gute individuelle Beratung und ein sehr gutes Preis-Leistungsverh?ltnis.
Auch unter der Website: www.hamlettours.com nachzusehen.


geschrieben von Ronald Heinig am 02.07.08
Eine wunderbare, immer aktuelle und informative Nepalseite - leider nicht sehr einladend f?r die Augen...

geschrieben von Anica am 21.06.08
Hallo siggi ,vielen dank f?r deine netten worte, ich bin schon sehr aufgeregt und kann die zeit garnicht mehr abwarten.aber ich habe vor dem fliegen angst und auch alles was damit zusammen h?ngt ,weil ich alleine bin.

geschrieben von Karola am 09.06.08
Liebe Karola,mit Gulf fliegt es sich sehr gut. H?r nicht auf Leute, die an allem etwas auszusetzen haben. In Bahrainer Fughafen gibt es eine interessante Vielzahl von Menschen zu sehen und sch?ne Falken-Ansichtskarten zu kaufen. Mit Nepal hast Du mein Reise-Traumland gew?hlt. Einen guten Flug!

geschrieben von Siggi am 08.06.08
HI an alle ich fliege am 10.08 2008 ganz alleine nach Kathmandu ?ber Bahrain mit der Gulf-airlines.Wer hat Erfahrung mit dieser Airlines? und wer fliegt noch zu dieser zeit ? ich habe ein bisschen Angst .

geschrieben von Karola am 05.06.08
In mei 2008 ben ik met Himalayan Rock naar het Everest-gebied geweest voor een 12-daagse trekking naar het Everest Base Camp en Kala Pattar. Voordat mijn reis begon kreeg ik vanuit Nederland goede informatie van Eric om een goede voorbereiding te treffen. Eenmaal aangekomen in Nepal stond Ramani klaar op het vliegveld om mij naar mijn hotel te brengen. De volgende dag op het kantoor van Himalayan Rock werd de reis met mij doorgenomen onder het genot van de Nepalese milk-tea. Mijn reis heb ik gemaakt met Lakpa, een goede gids die het gebied door en door kent en een graag geziene gast is in veel lodges. Het Everest-gebied is een prachtig gebied, ver weg van auto?s en motoren, te midden van vele 7000-ers en 8000-ers en met de gastvrijheid van de Sherpa?s. Voor mij was dit een reis om nooit te vergeten, mede dankzij de fantastische inzet van Himalayan Rock!



Eduard Voorham ? Eefde, Nederland

EduardVoorham@gmail.com

06-16134098





geschrieben von Eduard voor am 04.06.08
Dear,

In 2008 ben ik op expeditie geweest naar Mera Peak (bijna 6.500 meter hoog)! Dankzij de organisatie van Himalayan Rock heb ik de ervaring van m'n leven opgedaan! Wat een prachtig avontuur! Alles was perfect geregeld! Van aankomst in Kathmandu tot mijn vertrek. Sta je ook open voor een speciale ervaring, neem dan contact op met Himalayan Rock! Zeker weten dat zij een passende oplossing kunnen bieden! Succes!

Maikel uit Nederland
www.merapeakexpedition2008.nl



geschrieben von Maikel am 04.06.08
Sehr geehrte Damen und Herren,

schoene Gruesse aus Nepal!!!
wenn Sie nach Nepal einreisen dann bitte besuchen Sie einmal unser Deutschsprachinstitut. Wir unterrichten Deutsch fuer die Studenten die nach Deutschland studieren wollen. Unsere Studenten/inen wollen sehr gern mit den Deutschen und auch die deutsche Kultur kennlernen.
Wir wuerden uns sehr freuen wenn wir Sie in unserem Sprachinstitut begruessen zu duerfen.

Viele Gruesse,

Akrur Rijal
Carl Duisberg Language Institute Pvt. Ltd
Sagarmatha Complex
Naxal-1, Bhagawatibahal
Kathmandu
Nepal
Tel: 01-4438692
carlduisberg05@yahoo.com



geschrieben von Carl Duisberg Language Institute am 04.06.08
trekking guide nepal. please mail me = njadhikari@hotmail.com

geschrieben von nj adhiakri am 22.05.08
Martin Breuer empfiehlt den Guide Amar Ich m?chte euch einen wunderbahren Trekkingguide empfehlen. Ich traf Ammar zuf?llig beim Abendessen. Er war anfangs sehr zur?ckhaltend und es dauerte eine ganze Weile, bis ich herausfand, da? er als Trekking Guide arbeited. Wir plauderten und a?en gemeinsam und nach einer Weile entschied ich mich daf?r mit Ammar den Trek zu gehen. Dies war zu meinem Gl?ck die richtige Entscheidung.
Ammar und ich verbrachten zw?lf fantastische Tage zusammen. Wir gingen zum Annapurna Base Camp und zum Poon Hill. Ammar ist ein ausgezeichneter, ehrlicher und zuverl?ssiger Guide. Er ist ein unabh?ngiger und gut ausgebildeter durch die Regierung lizensierter Trekking Guide. Er spricht fliesend englisch und es war gro?artig ihm zuzuh?ren, wenn er mir sein vielschichtiges Wissen ?ber Nepal mitteilte, ?ber seine Kultur die Leute aber vor allem Geschichten zu den einzelnen Orte and denen wir w?hrend unserers Treks vorbeikamen.
Er fand immer tolle Pl?tze zum ?bernachten und wir hatten engen kontakt zu den Einheimischen Leuten. Seine Organisation und Einteilung der einzelnen Abschnitte war wirklich gut.
W?hrend des Treks blickte er mit Adleraugen auf meine Sicherheit. Er war immer sehr einf?hlsam und darauf bedacht, da? es mir gut geht und ich mich gut f?hle. Vor kurzem hat er seinen Abschlu? im Tourismus- und Hotel-Managment hinter sich gebracht. Ammar ist ein guter Freund geworden und wir haben immer noch E-mail kontakt. Deshalb m?chte ich nicht z?gern euch Ammar als einen wirklich guten Trekking Guide zu empfehlen.

Bitte nehmt Doch Kontakt zu ihm auf unter: yourfriendlyguide@yahoo.com, ammarguni@hotmail.com, www.geocities.com/yourfriendlyguide und www.gokyotreksnepal.com
Wenn ihr weitere fragen habt, dann schreibt mir unter: Marbreu(a)gmx.de


geschrieben von Martin Breuer am 16.04.08
Wer hat Lust mit dem Fahrrad von Kathmandu nach Jiri zu fahren und nat?rlich wieder zur?ck? Roland

geschrieben von pr-rol@online.de am 31.03.08
Bitte den Seitenhintergrund ver?ndern. Mit meinen bescheidenen Sehf?higkeiten ist das Lesen sehr schwer

geschrieben von Roland am 31.03.08
Schade um die vielen guten Beitr?ge : der Seitenhintergrung ist ein echter Reinfall.

geschrieben von Namaste am 26.03.08
Hallo Marion, ja es ist m?glich mit etwas Vorbereitung. Gerne darfst Du mir eine E-Mail senden, dann kann ich Dir mehr erz?hlen. Email: wanja_jung@web.de

geschrieben von Susanne am 21.03.08
Liebe Nepal-Freunde,
wie geht es Diki vom Hotel Utse?
Siggi


geschrieben von Siggi am 17.03.08
Hello Marion,
fuer Anfanger , Poon Hill Treking in Annapurna Gebiets ist besser. www.nepalreisen.com.np


geschrieben von sher Bahadur am 29.02.08
Hallo,
ich m?chte im April 2009 nach Nepal f?r insgesamt 3 Wochen.
Es soll eine leichter Trek werden,f?r absolute Anf?nger.
W?re Jiri nach Lukla geeignet?
Welche Wanderkarten sind empfehlenswert?
Freue mich auf eure Hilfe
Marion


geschrieben von Marion am 26.02.08
Dear Visiters Namaste

Welcome to Nepal Himalaya

Club Of Himalaya Trekking & Travel

Himalayan Travellers Club

HIMALAYAN TRAVELLERS CLUB TOURS & TRAVEL (P) LTD

It gives me a great pleasure to inform you that "CLUB OF HIMALAYA TREKKING" has launched its summer trekking cum camping program for 2008.
We do trekking, climbing, camping and all related adventure activities in Trance Himalaya range in Nepal,Tibet,Bhutan. So it will be good if you get tie up with us for these activities in Sauth Asian Himalaya
If you are interesting to tie with us let us know by mailing us. You can check further details about us by visit to our website, that is www.himalayatravelclub.com

With your support and blessings, we hope to serve you better and in a more mutually fruitful way.

I sincerely hope that you will find our programs attractive.

Looking forward to hearing from you.

With warm regards,

Himalayan Travellers Club Tours & Travel (p) ltd
www.himalayatravelclub.com


geschrieben von Club of Himalaya Trekking am 23.02.08
Sehr geehrte Damen und Herren,

Wir haben ein deutsch Sprachinstitut in Nepal. Unser Sprachinstitut entfernt direkt in Kathmandu. Wir unterrichten fuer die Studenten die nach Deutschland weiter studieren oder als Au Pair arbeiten wollen.

Wir sind zwie Kollengen. Jetzt in unserem deutsch Sprachinstitut unterrrichten wir deutsch. Nach unserem Studium bzw Praktikum in Deutschland sind wir nach unserem Heimatland zurueckgekhert so wir unsere Kenntisse im Deutsch dann in unserem Heimatland einsetzen koennten und hier entsprechend unserem Lebensunterhalt sichern. Daher haben wir das deutsch Sprachinstitut gegruendet. Wir sind sehr von Deutschland und die deutsche Sprache beeinflusst und wollen sehr gern die deutsche Sprache in unserem Heimatland bekanntmachen.

Anderseits sind wir auch sehr gern interresiert mit deutsche in jedem Sektor zusammen zu arbeiten. Von Internet haben wir erfharen dass viele deutsche Studenten/nen wollen gern ihre Diplomarbeit nach Nepal schreiben.

Als wir Deutsch gut verstehne und schrieben koennen wird es fuer deutsche Forscher oder die Studenten sehr einfach mit uns zusammen zu arbeiten. Waerend ihrer Forschung oder Diplomarbiet koennen wir auch die Wohngelegenheit anbieten. Wie zum Beispiel bei einer nepalischen Familie oder in einem Gasthaus oder als Paying Gast.

In unserem Land kann mann in folgenden Sektor forschen: ueber Land und die Leute ( ethenische Volke), deren Tradition und Kultur, Volkmusik, Volktanz, Religion, Essen, Natur, Ayurveda Massage, Leprahielfe, Wunderheiler (Samanen), Sport, Holzschnitzerei, Ton Toepfe, Lebensmittel und Wasser analyse, nepalesiche traditonlles Essenprodukte Entwiklungen ( zB. Gundruk, Masyaura, Titaura, Sinki usw).

Wenn Sie mit uns auch in diesem Bereich zusammen arbeiten interresiert sind dann wuerden wir uns sehr freuen.

Ihre Hilfe waere fuer uns eine grosse Unterstuetzung. Fuer weitere Informationen stehen wir Ihnen gern zur Verfuegung. Ihrer Nachricht sehen wir mit grossem Interesse entgegen.

Mit freundlichen Gruessen,
Akrur Rijal &
Kishore K.C.

Carl Duisberg Language Institute
Naxal-1, Bhagawati Bahal
GPO Box: 20751
Kathmandu
Nepal
Tel: 00977-1-4438692
E-mail: carlduisberg05@yahoo.com


geschrieben von Akrur Rijal & Kishore K.C. am 25.01.08
?ber die Eintr?ge im G?stebuch kann ich mich nur wundern. Ich kenne diesen Vortrag von Dieter Glogowski, dessen Schwerpunkt eigentlich das Verh?ltnis zwischen China und Tibet, die Folgen der Okkupation von Tibet durch China beinhaltet. Lediglich 1/3 des Vortrages besch?ftigt sich mit der Flucht. Zwei Drittel greift das Verh?ltnis zwischen China und Tibet auf z.B. die Zuzugspolitik von HanChinesen nach Tibet, die Tibeter zu einer Minderheit im
eigenen Land werden l?sst. Wer halbwegs die Arbeit eines Journalisten kennt wei?, wie wichtig es ist als Journalist seri?s zu sein, wenn man in diesem Job ?berleben will.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass Dieter Glogowski dadurch seine Lebensgrundlage als Journalist und Fotoreporter aufs Spiel setzen w?rde.
Der Bericht und das Buch passen China nicht in das Konzept, da dieses Jahr die Olympischen Spiele stattfinden. ?hnlich wie 1936 in Deutschland m?chte das China als Saubermann dastehen. China ist keine Demokratie sondern immer noch ein kommunistischer Staat, mit seinen totalit?ren Machtanspr?chen. Wie k?nnte China denn sonst Tibet besetzt halten obwohl es bis 1953 ein souver?ner Staat war. Der eingebaute Filmausschnitt im Vortrag ?ber den Angriff auf die Fl?chtlingsgruppe wurde damals in der Tagesschau gezeigt.
Verh?lt sich so ein demokratischer Staat? Wir haben so etwas ja im eignen Land erfahren, dass Menschen ihr Land nicht verlassen durften, weil ein psydo-demokratischer Staat dies nicht wollte. Weiterhin ist seit Jahren bekannt, dass tibetische Familien versuchen ihre Kinder in die Freiheit zu bringen,weil sie keine Chancen in Tibet haben ihre kulturelle und menschliche Identit?t zu wahren. Wie konnte das Massaker auf dem Platz des "Himmlischen Friedens" vor den Augen der ?ffentlichkeit geschehen, wie kommt es, dass China das Land ist, in dem weltweit die meisten Todesurteile vollstreckt werden, wenn China ein Staat w?re, der die Menschenrechte achtet? Jegliche Opposition wird
niedergekn?ppelt, wenn sie nicht in das Konzept der herrschenden Staatsmacht passt. Dabei ist es egal ob es um politische Gruppierungen, religi?se Bewegungen, um K?nstler oder es um B?rger geht, die z.B. um ihre Bleiberechte k?mpfen, wie beim Staudamm-Projekt am JangTse. Wir lassen uns im Westen leicht durch den wirtschaftlichen Wunderstaat China t?uschen - an der Ideologie, am Willen zum Machterhalt ?ndern auch Nadelstreifenanz?ge und ein freundliches L?cheln nichts. ?brigens hier ist das moderne China mit dem feudalen China durchaus identisch. Damit meine ich nicht das Volk sondern die Machthaber. Die einfachen Menschen in China sind freundlich offen und wissbegierig und es macht Spa? mit ihnen zu reden.
Ich finde es schlimm, dass einige die Arbeit, die Dieter Glogowski in den vergangenen Jahren geleistet hat mit ihren vorschnellen Urteilen und Kommentaren zu Nichte machen, was geleistet wurde. Wenn diejenigen auch noch erwarten, dass ein Journalist das Leben der Kinder aufs Spiel setzt um ein lebensgef?hrliche authentische Story zu bekommen, dann ist das mehr als fatal. Wenn wir unsere Berichterstattung, egal ob Presse oder Fernsehen, kritischer betrachten w?rden, dann w?rde uns auffallen, dass manche Berichterstattung auch tendenzi?s ist, je nach dem welche Interessen das einzelne Medium verfolgt oder hat.


geschrieben von Klaus Schemmerling am 15.01.08
Dear Adventure Lover?s
Greeting from Nepal Adventure Point

We have two confirm Germany client coming to Nepal on October 2008 and they are interesting to visit to Tibet/Lhasa tour and would like climb the Lhakpa-Ri in Tibet therefore if you or anyone interesting to join with this group or looking for other private tour in Nepal, Tibet or Bhutan than feel free to contact us.

BB Bhandari
Nepal Adventure Point (P.) Ltd.
E-mail: nap@wlink.com.np, info@trekkingagency.com
Web: www.trekkingagency.com

28 DAYS LHASA TOUR AND CLIMBING LHAKPA-RI (7045m)

ITINERARY
Day 01: Arrive in Kathmandu (1250m) than transfer to hotel
Day 02: Full day Kathmandu valley sightseeing. O/N at hotel
Day 03: Sightseeing and necessary preparation & briefing
Day 04: Kathmandu fly to Lhasa (3660m) O/N at hotel
Day 05: Sightseeing in Lhasa (3660m) O/N hotel
Day 06: Sightseeing in Lhasa (3660m) O/N at hotel
Day 07: Lhasa drive to Gyantse (3950m) 261km. O/N at hotel
Day 08: Gyantse drive to Shigatse (3900m) 90kkm. O/N at hotel
Day 09: Shigatse drive to Xigar (4050m) 244km. O/N at hotel
Day 10: Xigar drive to Rongbuk (5000m) 68km. O/N at hotel
Day 11: Rongbuk trek to Everest Base Camp (5200m) O/N at Camp
Day 12: Rest day at Base camp (5200m) O/N at Camp
Day 13: Trek to Camp 1 (5460m) O/N at Camp
Day 14: Trek to Intermediate Camp (5,760m) O/N at Camp
Day 15: Rest day for acclimatization (5760) O/N at Camp
Day 16: Trek to Camp 2 (5,970m) O/N at Camp
Day 17: Trek to Camp 3 (6,340m)O/N at Camp
Day 18 to 24: Climbing Period (7045m) O/N at Camp
Day 25: Summit and back to Base camp (5200m) to Rongbuk (5000m) O/N at Camp
Day 26: Drive Rongbuk (5000M) - Nyalam (4450) 215km. O/N at hotel
Day 27: Drive Nyalam(4450) to Kathmandu (2150m) 153km. O/N at hotel
Day 28: Kathmandu free day for shopping (1250m) O/N at hotel
Day 29: Final departure day



geschrieben von BB Bhandari am 29.12.07
Hallo Guten Tag,
Ich bin Dina Nath asu Nepal. Ich m?chte euch in Nepal einladen.
Ich arbeite in Reiseb?ro hei?t Yala Adventure P.Ltd www.yalaadventure.com
Ich finde diese Seite sehr gut f?r reise-informatione.
Ich hoffe mann kann mit mir tolle Freundschaft machen. Ich will viel Deutscher Freund hier in Kathmandu treffen.
Gr?sse
Dina Nath

Hier ist Mein email adresse : dnamgain@gmail.com


geschrieben von Dina Nath am 24.12.07
Es muss doch jemand diesen wertvollen Menschen Passang Geljen Sherpa in Lukla Kennen. Mitte Bericht an zumis@ggs.ch

geschrieben von zumis@ggs.ch am 13.12.07
Ich suche in Lukla (evtl. Numbur Hotel) unseren langj?hrigen Sherpa. Sein Name ist Passang Geljen Sherpa. Kann mir jemand weiterhelfen? Besten Dank.

geschrieben von zumis@ggs.ch (Zumstein) am 27.10.07
Kann mir jemand vielleicht sagen, ob man einen einigermassen brauchbaren Daunenschlafsack (750-1000, bis -15) auch gut in KTM (Thalem) kaufen kann? Es ist mir bewusst, dass es Qualit?tsunterschiede gibt, er soll jedoch "nur" f?r ein 12-t?gigen Trek mit ?bernachtungen nicht ?ber 4.400m dienen. W?rde einfach gut in unsere Planungen passen. Vielen Dank f?r Hinweise!

geschrieben von Mata am 16.10.07
Liebe Isabelle Beate,
die Trekks ?ber 14 Tage gehen alle ?ber 4000 Meter hinaus; mein Tip:bis Lukla mit dem Flugzeug, dann weiter nach Namche Bazaar und von dort aus Tagestouren innerhalb der 4000-Meter-Grenze.Gute Reise!

Siggi


geschrieben von Siggi Herold am 03.10.07
> Hallo!
Wir fahren am 11.10.2007 das erste Mal nach Nepal. Aus beruflichen Gr?nden haben wir die Vorbereitung schleifen lassen und haben keine Ahnung welchen Trekk wir nehmen. Wissen nur, dass es einer sein sollte, der insgesamt nicht l?nger als 14 Tage dauert und so bis ca. 4000Meter geht. Brauchen wir einen hohen Trekkingschuh, oder geht auch ein Halbschuh. Bei dem hohen- reicht da ein Leichtwanderschuh. Wie kalt ist es Ende Oktober auf dieser H?he?Sollen wir einen F?hrer nehmen, oder findet man gut die Wege selbst? Wenn ja, wo findet man gute? Sorry, aber Lonely Planet kommt erst kurz vorher an. Vielen Dank!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Liebe Gr??e Isa
Ach, ja:-) Eure Seite ist sehr informativ


geschrieben von Isabelle beate am 27.09.07
ich finde eure seite sehr gut.

geschrieben von sandro am 09.09.07
ich bin nepali und wohne in augsburg und wollte nur freundschaft machen und nepali sprechen. ich bin 22 jahre alt.meine email addresse ist. beautysonu17@yahoo.com

geschrieben von sonu am 24.08.07
Namaste liebe Nepal Freunde!
Suche Mitstreiter für den Annapurna Circuit ab ca. 10. September (ab 03.09. in Kathmandu). Bin 29, Österreicher und freue mich über alle ernstgemeinten Zuschriften unter khandhah@gmail.com


geschrieben von martin am 24.08.07
Wir wollen vom 15.3.-10.4.08 die Dhaulagirirunde gehen. Wer hat Erfahrung mit dieser Jahreszeit?

geschrieben von Peter Trauth am 27.07.07
Hallo,
ich war bereits letztes Jahr ?fter auf dieser HP. Gef?llt mir weiterhin sehr gut. Was hier total nervt, ist dieser greuselige Hintergrund. Meine Augen sind n?mlich nicht mehr die Besten!! Gr?zeli Kathrin


geschrieben von Kathrin am 05.07.07
Sangatik Yatra 2007(Musical concert) with famous singers from Nepal Kranti ale and Mausami Gurung at german and belgium in july 2007

geschrieben von Chandra am 17.06.07
Wenn jemand eine individuelle Tour in Nepal vorhat und sicher sein will, dass alles hervorragend und kompetent organisiert wird, empfehle ich "Nepal-Reisen, Tours and Treks" in Kathmandu mit Sher als Eigentuemer. Sher spricht deutsch, kuemmert sich sehr um seine Gaeste, alles ist individuell und es klappt immer alles. Er fuehrt Kulturreisen in Nepal durch, saemtliche Trekkingtouren, Reisen nach Tibet, Bhutan, Sikkim und auch nach Indien. Ueber shernepal@yahoo.com kann man direkt in deutsch Kontakt mit ihm aufnehmen. Sehr zuverlaessig und estens zu emfpehlen!!

geschrieben von Klaus am 08.06.07
F?r unseren 5. bzw. 8. Treck in Nepal konnten wir von Deutschland aus keine Inlandsfl?ge (nach Pokhara, Jomson und Janakpor) buchen. Aus der Patsche half uns Prahlad Lamsal (Plamsal@wlink.com.np), der ein kleine aber feine Agentur in Kathmandu/Tamel hat und deutsch spricht. Er sorgt sich r?hrig und zuverl?ssig um Porter, Fl?ge, Unterkunft u.?. Ist nur zu empfehlen! Infos und weitere Email-Adresse unter www.himalayatravelclub.com

geschrieben von Wig + Walther am 29.04.07
Martin Breuer empfiehlt den Guide Amar Ich m?chte euch einen wunderbahren Trekkingguide empfehlen. Ich traf Ammar zuf?llig beim Abendessen. Er war anfangs sehr zur?ckhaltend und es dauerte eine ganze Weile, bis ich herausfand, da? er als Trekking Guide arbeited. Wir plauderten und a?en gemeinsam und nach einer Weile entschied ich mich daf?r mit Ammar den Trek zu gehen. Dies war zu meinem Gl?ck die richtige Entscheidung.
Ammar und ich verbrachten zw?lf fantastische Tage zusammen. Wir gingen zum Annapurna Base Camp und zum Poon Hill. Ammar ist ein ausgezeichneter, ehrlicher und zuverl?ssiger Guide. Er ist ein unabh?ngiger und gut ausgebildeter durch die Regierung lizensierter Trekking Guide. Er spricht fliesend englisch und es war gro?artig ihm zuzuh?ren, wenn er mir sein vielschichtiges Wissen ?ber Nepal mitteilte, ?ber seine Kultur die Leute aber vor allem Geschichten zu den einzelnen Orte and denen wir w?hrend unserers Treks vorbeikamen.
Er fand immer tolle Pl?tze zum ?bernachten und wir hatten engen kontakt zu den Einheimischen Leuten. Seine Organisation und Einteilung der einzelnen Abschnitte war wirklich gut.
W?hrend des Treks blickte er mit Adleraugen auf meine Sicherheit. Er war immer sehr einf?hlsam und darauf bedacht, da? es mir gut geht und ich mich gut f?hle. Vor kurzem hat er seinen Abschlu? im Tourismus- und Hotel-Managment hinter sich gebracht. Ammar ist ein guter Freund geworden und wir haben immer noch E-mail kontakt. Deshalb m?chte ich nicht z?gern euch Ammar als einen wirklich guten Trekking Guide zu empfehlen.

Bitte nehmt Doch Kontakt zu ihm auf unter: yourfriendlyguide@yahoo.com, ammarguni@hotmail.com, www.geocities.com/yourfriendlyguide
Wenn ihr weitere fragen habt, dann schreibt mir unter: Marbreu(a)gmx.de


geschrieben von Martin Breunig Germany am 12.04.07
Eine Schoene Gruesse aus Kathmandu,

Sehr geehrte Damen und Herren,

Wir haben ein Deutsch Sprachinstitut in Kathmandu. Wir unterrichten Deutsch fuer die Studenten und Studentinen die nach Deutschland studieren wollen. Es faehlt uns viele Information ueber Deutschland wie zum Beispiel Landkarte von Deutschland, Interessante Magain ueber Deutschland, ineressante Sprachfilme usw fuer Deutschunterricht. Wenn Sie gern an unser Sprachinstitut intetesse haben dann auf Ihre Hielfe wuerden wir uns sehr freuen. Wir geben auch kostenlos Deutschsprachunterrichen fuer die Studenten die finanzielle sehr schwach sind. Sie koennen auch uns Finanzielle helfen um deutsche Sprache zu entwiklen

Auch wenn Sie eine Reise nach Nepal machen wollen dann wuerden wir Ihnen sehr gern helfen. Bitte lassen Sie uns wissen wenn Sie nach Nepal kommen wollen.

Auf Ihre E-mail wuerden wir uns serh freuen.

Liebe Gruesse,
Carl Duisbeg Team

Carl Duisberg Language Institute
Sagarmatha Complex
Naxal-1, Bhagawati Bahal
Kathmandu
Nepal
Tel: 00977-1-4438692
E-mail: carlduisberg05@yahoo.com


geschrieben von Akrur Rijal am 08.03.07
Hallo fliege am Ftreitag nach Nepal und habe doch etwas Sorgen wegen streik, Ausgangssperre...
weis jemand etwas ?ber die aktuelle Lage?
Kann man zu zweit ohne guide an den Annapurna ohne trioble zu bekommen?
Ist das Treklking permit wirklich noch ausgesetzt?
Namaste MAtthias


geschrieben von Matthias am 06.03.07
kein Problem...4 Monate07 + 5 Monate08...die Bestimmung ist, 5 Monate pro Kalenderjahr...

geschrieben von Mahesh am 06.03.07
Hallo
Ich fliege im September f?r f?nf Monate nach Nepal, w?rde aber gerne sieben Monate bleiben. Wei? nur nicht genau ob das geht, weil man ja nicht l?nger wie f?nf Monate bleiben darf.
Leibe Gr??e Melli


geschrieben von Melli am 05.03.07
Hallo Hannako
Moment das Visa Kostet US$ 30 Pro Personnen.Sie konnen das Nepal visum direkt ihren ankunft in kathmandu flughaffen
bekommen.Sie brauchen noch ein PP foto.

LG von
Krishna


geschrieben von Krishna am 24.02.07
Hallo,
ich fliege in 3 Wochen nach Nepal und wuerde gern wissen wie hoch die jetzigen Visa-Gebuehren sind. Es ist nirgendwo zu finden, der Stand war von letztem Jahr und es sind Geruechte das Visa teuere sein sollte.
Vielen Dank


geschrieben von hannako am 22.02.07
namaste!!
gern würd ich wieder nach nepal.vor etwa zwei jahren war ich für 2 monate in diesem bunten und schönen land unterwegs und habe nur beste erinnerungen im rucksack mitgebracht....
vor allem die momos waren immer sehr lecker...
grüsse in die welt


geschrieben von steffi am 14.02.07
Tach auch!
Ich war im April 2006 in Nepal (Pokhara) und bin den Annapurna gegangen. Es war total entspannt. Trotz der ganzen Unruhen, gerade im politischen Bereich, ist der Tourist sehr gesch?tzt gewesen.
Ich kann nur alle Interessierten empfehlen, dieses sch?ne Land zu besuchen. Die Herzlichkeit der Leute ist ?berw?ltigend!


geschrieben von Bernd Matthias K?ppers am 21.01.07
Hallo Frank
Namaste.
wenn sie wollen den Khumbu trek machen dann sie brauchen keinen Permit ( TRC) usw aber sie mussen bezahlen NRS 1000. Pro Personen fur Sagarmatha National Park Entry Permit in Kathmandu oder unterweg im Khumbu.
LG von
Krishna
www.reisennepal.com


geschrieben von Krishna am 17.01.07
hallo,wir wollen im februar 2007 in den khumbu,ist dort ein permit notwendig ?
gru? schuko


geschrieben von frank schuhknecht am 28.12.06
G?stestebuch - das schreibt Ihr, nehmt doch einen Rechtschreibkurs. Jetzt macht Ihr das alte Zeug aus dem Jahr 2004 weg - was n?tzt das schon? Bis es weg ist, wird dieses G?stebuch verunstaltet.

geschrieben von sdfg am 28.12.06
Altes Zeug l?sst Ihr einfach drin. Nepalboard ist ein unseri?ses System mit bl?den, dummen Leuten, die ihre Internetseite verwahl^rlosen lassen.

geschrieben von dfghfdghdfgh am 28.12.06
Hallo liebe Nepalfreunde.
Wir gruessen Euch wo immer ihr euch aufhaltet.
Uber sechs Jahre haben wir dieses wunderschoene Land bereist.
Es waren wunderschoene Erlebnisse dabei.
Wir kommen wieder.
Wir wuenschen eine frohe Weihnacht und ein gluecliches Neujes Jahr.


geschrieben von Roswitha am 20.12.06
Hallo Christoph, gehe mit Deiner Frage besser vorne direkt ins Board, da gibt es dann auch Antworten... Ich pers?nlich w?rde die Reisezeit schon mal ?ndern, da ab April die Monsunzeit beginnt und Nepal f?r Euch dann bestimmt nicht so prickelnd ist, Ihr seine sch?nen Landschaften im Regen nicht so geniessen k?nnt; egal ob mit Pferd oder sonst irgendwie...

geschrieben von Gritt G.C. am 18.12.06
Hallo zusammen,
wir wollen im Sommer (Mai/Juni) f?r ca. 3 Wochen mit unseren Kindern (0 und 3 Jahre) nach Nepal "in die Berge". Reise- und Trekkingerfahrung mit Kind haben wir, jedoch noch nicht in Asien. Wie sch?tzt ihr die Lage? Gute Idee oder Bl?dsinn. Wir dachten an reisen mit dem Pferd zum Beispiel.
Danke jetzt schonmal f?r eure Antworten,
chris


geschrieben von Christoph am 17.12.06
Hallo,
ich suche im Raum Ludwigsburg/Stuttgart jemanden, der mir ein bisschen Nepali beibringt. Hat jemand eine Idee, an wen ich mich da wenden kann?


geschrieben von Inge Montenegro Bravo am 27.11.06
Liebe Nepalfreunde,
auf einem Vortrag, hier in Deutschland, habe ich geh?rt,
da? die Nepalesen Tibetische Fl?chtlinge an die Chinesen verkaufen.
Wer wei? dar?ber n?heres ?
Gru?
Wolfgang


geschrieben von Wolfgang am 12.11.06
F?r Reise nach Nepal... www.NepalOnline.de

geschrieben von NepalOnline am 03.10.06
Hallo Gudi,
versuche es bei Andreas Khanal, (www.yakyeti.de)
Gute Beratung und Service. Im Board weiter unten steht auch noch mehr zum Thema.
Viele Gr??e, tomas


geschrieben von tomasb. am 17.09.06
Namaste!

Wo bekomme ich kurzfristig g?nstige Fl?ge nach Katmandu (Abflug ab 24. Sept. m?glich)? Bitte um ein paar Ideen und Links.

Danke f?r eure Tipps.
Gudi


geschrieben von Gudi am 17.09.06
Hallo Nepal Freunde,
f?hrt jemand in November nach Pokhara, wenn ja ich habe ein Geschenk f?r meinen Paten. Der j?hnige m?sste es nur in seiner Schule abgeben. Vielen Dank Guido H. Nack


geschrieben von Guido H. Nack (amp23@gmx.net) am 16.09.06
Namaste liebe Nepal-Freunde,
kann mir jemand sagen, wo man Karten bestellen kann f?r ein Konzert von Ani Choying?
Vielen Dank und sonnige Gr?sse,
J?rgen


geschrieben von juergen.seyrer@web.de am 31.08.06
hallo leute,
ich fahre im oktober 06 nach nepal. annapurna-umrundung. wer hat den treck schon mal gemacht? w?rde gerne wissen, welche strapazen auf mich zukommen und welche reisef?hrer zu empfehlen sind.
w?rde mich ?ber tipps freuen, danke im voraus,
martinchen.p@freenet.de


geschrieben von geschrieben von martina am 06.08.06 am 06.08.06
Hallo Nepalboard, ... wir finden "euch" eine super Idee. Ihr seid stets brandaktuell und besser informiert als jede Botschaft und Presse. Hervorzuheben sind auch die ganz normalen und ehrlichen Antworten. Eure Selbstkontrolle finden wir sehr positiv. Macht weiter so...! Dank und Gru?
Beate und Thomas


geschrieben von Beate und Thomas am 06.08.06
Namaste liebe Nepalfreunde!
M?chte im April 2007 wieder nach Nepal reisen
und noch einmal durchs Lan Tang Tal wandern.
Suche deswegen nette Trecker, die mit mir die Tour
gehen m?chten.
Die Route ist auch f?r Nepalanf?nger geeignet.
Meine bisherigen Weggenossen m?chten nicht mehr
nach Nepal....
W?rde mich also freuen, hier neue Leute zu finden.
Lieben Gru?....Kurt fluyac@freenet.de , 35, aus Aachen....

Und auch einen Gru? an jene, die im Moment
in Kathmandu sind....
Ich vermisse Sams Bar!


geschrieben von Kurt Hofmann, Aachen am 26.07.06
hallo leute m?chte morgen nach nepal fliegen - was sollte ich einpacken ? was sollte ich auf keinen fall vergessen ?
ich muss einfach mal raus hier und bin spontan auf nepal gekommen. was ist wichtig? danke euch allen flo


geschrieben von flo am 26.07.06
Dieser Texthintergrund nervt, schade f?r die sonst gute Site.


geschrieben von daniele am 04.04.06
Sehr geehrte Deutsche Leute,
wir haben Seit Spetember 2005 Deutschsprachscule in Kathmandu gegruendet. Wir unterrichten Deutsch fuer die nepalegische Schueler ohne Gebuehr. Deswegen hoffen wir von Euch eine kleine Spende fuer die Bekanntmachung der Deutsche Sprache in Nepal. Wir haben Deutsch in Deutschland studiert und wollten wir serh gern Deutsch auch in Nepal verbreiten. Wir waeren Euch serh dankbar wenn wir eine kleine Spende von Euch bekommen koennten.
Fuer eine weitere Information schreiben Sie bitte uns unter: carlduisberg05@yahoo.com

Vielen Dank.

Mit freundlichen Gruessen,

Herr Kishore K.C. und Akrur Rijal

Carl Duisberg Language Institute Pvt. Ltd.
Naxal-1, Kathmandu
GPO Box: 20751
Kathmandu
Nepal
Tel: 00977-1-4438692


geschrieben von Kishore K.C und Akrur Rijal ( Aus NEPAL) am 02.04.06
Hallo geschaetzte Kameraden

ICh bin zufaellig bei der Suche nach Trekkinginfos in Nepal auf diese Seite gestossen. Hut ab!
Ich habe so ziemlich das wichtisgste in Kuerze erfahren und den Rest werde ich vom Lonely Planet heraussuchen.
Ich fliege in 2 Tagen nach Kathmandu und werde voraussichtlich einen Monat dort weilen. Ich habe vor eine laengere Trekkingtour zu unternehmen. Falls moeglich ohne Guide.

Tolle Seite, weiter so. ;-)


geschrieben von Doan (doan25@gmx.net) am 27.03.06
Hallo, hier ist Lilo. Ich wei? nicht, ob ich der Besucher 333 333 war. Auf jeden Fall bin ich jetzt 333 433. Meine Tochter Carolin ist gerade auf einer Trekkingtour mit ihrer Freundin Manu und einem Tr?ger. Eine e-mail hab ich schon bekommen, dass sie " Tarong La" oder so ?hnlich heil ?berstanden haben und nun wieder runter gehen. Ich hatte mich im Netz umgesehen, was aus Nepal bzg. Streiks und Unruhen zu erfahren ist. Ich freue mich, ?ber dieses Board so viel erfahren zu haben. Danke. Ich berichte Carolin davon, wenn sie wieder heil zur?ck ist. Ja, ein bisschen die besorgte Mutter aber vor allem auch die Interessierte.

geschrieben von Lilo am 25.03.06
hallo zusammen
wir wollen anfangs maerz von indien mit dem bus nach nepal\kathmandu fahren. welcher ist zur zeit der einfachste grenzuebergang? muss immer noch mit streiks gerechnet werden, oder hat sich dies ein wenig beruhigt?
danke fuer infos


geschrieben von melanie am 21.02.06
Hallo aus Wolfenb?ttel,
tolle Seite. Gef?llt mir wirklich gut. Habe schon viel gelesen und mir Eindr?cke verschafft. Bin 40 J. alt und heisse Kathrin und
fahre nun am 3.3.06 - juhu nicht mehr lange hin - nach Nepal. Mache eine Trekking-Tour in der Langtang Region, Helambu, Gosainkund 3 Wochen dauert dier Reise
Freue mich schon sehr. Bin mit 10 Leuten und Guide und nepal. Guide dort unterwegs. Das einzige Problem, was ich im moment habe, ist meine Dysplasie am Knie. Habe in der Vergangenheit zu viel gemacht und das Knie nervte, war beim Orthop?den bekomm jetzt schmerz-/entz?ndungshemmende Tbl. reichen bis ?ber meine Reise hinaus....dann mal sehen. Ich hoffe, dass ich die Tagesetappen gut schaffe und das Knie es aush?lt. ?tz ?tz kann ich da nur sagen. Sonst habe ich alles beisammen.....der Rucksack steht parat, habe ihn aber noch nicht probegepackt...kommt die Tage. Ich werde mir einen Tr?ger nehmen, denn schliesslich wollen die was verdienen. Gibt es sosnt noch einen Supertipss f?r mich???
Ich freue mich auf das Land, die Herausforderungen und weiss, dass es keine Erholungsreise ist. Sch?nen Feierabend.


geschrieben von wf_heinisch_kathrin@yahoo.de am 13.02.06
Namaste Detlef,
Deine Frage musst im Nepalboard (Forum)
stellen.
Dass im Langtang Maoisten sind, ist sehr unwahrscheinlich. Mir sind dort keine begegnet, auch habe ich noch nie was davon geh?rt


geschrieben von Manfred W. am 08.02.06
wer hat erfahrungen mit langtang und maoisten. wie sicher dieser trek?
danke
detgruendel@web.de


geschrieben von detlef gr?ndel am 04.02.06
danke,
dass es die m?glichkeit gibt sich hier so umfassend zu informieren
ein t?glicher leser


geschrieben von brigitte bhavani am 01.02.06
H I L F E ! Suche dringed ein Last-Minute-Angebot nach Nepal oder jemand der sein Ticket verkaufen m?chte. M?chte im Zeitraum vom 10.02 - 20.02.06 (Hinflug) bis 01.04.- 08.04.06 (R?ckflug) fliegen. Da ich zweimal innerhalb diesen Jahres nach Nepal fliegen werde w?rde ich mich mehr als freuen ?ber ein g?nstiges Angebot. Liebe,liebe Gr?sse, ciao Viola** (Viola.Mathias@web.de)

geschrieben von Viola Mathias am 18.01.06
Hallo, Ruth, nat?rlich kannst Du Dich melden, ich w?rde mich freuen. info@ayurveda.com.np

geschrieben von Marlies F?rster am 16.01.06
Erst mal ein dickes Lob f?r diese Internetseite ! Als
Informationsquelle unschlagbar.Meine Frau und Ich sind
2001 EBC gegangen und 2004 die Annapurnarunde mit ABC
in 20 Tagen.Wir wundern uns wieviele Menschen sich das
zutrauen, ohne zu wissen was auf den einzelnen zukommt.
Es fehlt vor allem an Selbsteinsch?tzung der Psychischen
u.pyschichen Leistungsf?higkeit.(H?henvertr?glich)
Kurzum, wenn ich fit bin kann ich diese fantastische
Landschaft geniesen. Die Anforderungsprofile der meisten
Reiseveranstalter sind so konzipiert, da? fast alles f?r
jeden in irgendeiner Form begehbar ist.


geschrieben von Theo Mohr am 12.01.06
Hallo Marlies, wir sind durch die Google Suchmaschine auf diese Seite gekommen und wollen uns auf diesem Wege bei dir melden. Hast du auch eine eigene mail Adresse? Wenn ja k?nnen wir dar?ber kommunizieren.

Alles Liebe und Gute von Rosel und Ruth


geschrieben von Ruth Schramm am 09.01.06
Hallo Gr??e aus dem Salzburgerland Gastein Dorfgastein
unter www.gastein.at/privatzimmer


geschrieben von Hagenhofer am 19.12.05
Hallo Nepalfreunde. Ich war schon im Langtang, um den Dhaulagiri und auf dem Mera Peak. Jetzt bin ich am r?tseln, ob ich den Pokalde Ri und den Island Peak auch schaffe. Wer von euch war schon dort, kann Anstrengung und Schwierigkeiten vergleichen und mir bei meiner Entscheidung helfen. Ich w?rde gerne buchen aber mir fehlt der letzte Mut. Ihr k?nnt auch gerne eure Erfahrungen an meine E-Mail-Adresse schicken: poonhill@web.de

geschrieben von Brigitte am 17.12.05
Ich suche eine Anschrift oder Telefonnummer (KTM) von Binoth Sharma, der im Tourismus tätig ist und in KTM wohnt.
Vielen Dank im voraus.


geschrieben von Hannes Kerscher am 07.12.05
6000-er bis 8000-er und leichtes Trekking, koennt ihr bei Patrick in Tukuche (Mustang)Buchen. Er betreibt ein kleines Trekkings & Expeditionsunternehmen von seiner Lodge im Annapurna Massiv. Herrvorragender Service und vor allem gute Bezahlung der Nepalesischen Mittarbeiter. Seine Kontakte gehen durch ganz Nepal und Tibet: www.highplainsinn.com

geschrieben von Benedict am 03.12.05
Hallo zusammen!
Ich habe gehört, dass man in Kathmandu in der New Road günstig Fotokameras kaufen kann. Weiß hier jemand, ob man dort auch neuere Modelle an digitalen Kameras (z.B. Panasonic FZ 5) bekommen kann und wie groß die Kostenersparnis ungefähr ist??
Ich bin für sachdienliche Hinweise sehr dankbar...
Viele Grüß von Frauke


geschrieben von Frauke am 30.11.05
Namaste und hallo aus Köln,
möchte im Herbst 2006 zum 7. Mal in mein Traumland eine Trekkingtour organisieren. Das Reiseziel soll die Hauptstadt Lo Manthang im District Mustang sein. Falls jemand an einer Mitreise interessiert ist bzw. Erfahrung vor Ort gesammelt hat, bin ich für eine Rückmeldung sehr dankbar. Meinerseits berichte ich gerne über meine selbst organisierten Trekkingtouren in den Gebieten:
Annapurna, Helambu, Langtang, Everest und Manaslu.
Schöne Grüsse aus dem schönen Köln ( siehe auch Nepalboard )Paul


geschrieben von Paul am 20.11.05
Hallo. Eine hübsche Homepage präsentierst Du den Lesern. In Nepal zu gastieren klingt laut Deinem Reisebericht mit Bildern interessant. Ich kenne die dieses Land nur von der Landkarte her, aber ich war noch nie dort.
Wenn Du mal an diesen kälteren Tagen Zeit und Lust hast, sind auf www.geschichtenbuch.ch in der Rubrik Reiseberichte in "Ferienreisen" die Reisen meiner Frau und mir mit Bilder veröffentlicht. Auch unsere zukünftigen Reisen werden dort niedergeschrieben und unsere nächsten Frühjahrferien geniessen wir wieder mal zuhause, ganz in der Nähe vom Emmental.

Viele Grüsse von Martin aus Worb in der Schweiz
admin@geschichtenbuch.ch


geschrieben von Martin Fischer am 14.11.05
war 2003 im Annapurna camp 2004 Auf den Kala Pattar
möchte nun 2006 die Annapurna umrundung machen suche
nun gute informations unterlagen(Bücher......)


geschrieben von Bombe am 06.11.05
Das ist eine tolle Emfehlung, auf diesen Seiten zu stöbern. Ich lebe seit mehr als fuenf Jahren in Nepal und arbeite im ersten Ayurveda Panca Karma Zentrum in Nepal.Gute Empfehlung.
Marlies Foerster, www.ayurveda.com.np Telefon 97714358761.


geschrieben von Marlies Förster am 28.10.05
Hallo zusammen,

ich befinde mich momentan in kathmandu und moechte von hier gern nach tibet fahren. Hat einer von euch einige tipps fur mich, heute habe ich in einer agentur nachgefragt und die sagten mir, dass mich die reise 7 tage 729,USD kosten wurde. ich finde das ein wenig zuviel


geschrieben von anna am 10.10.05
Habe soeben diesen Link bekommen - Reise auch bald wieder ein weiteres Mal nach Nepal - die Seite hat aber echt genervt. Mit diesem Hintergrund noch etwas lesen - keine Ahnung wer eine solche DesignIdee hat, wobei Design für diesen Fall noch sehr,sehr nobel ausgedrückt ist.Wie wär's mit einer Gebetsfahne als Hintergrund ? würde wenigstens inhaltlich noch besser passen.

geschrieben von Designer am 28.09.05
War gerade im September im Kali GAndaki TAl, zwischen Tukuche und Muktinath. Wunderschoen, eindrucksvolle Berge. Die Dutch Bakery in Tukuche ist eine empfehlenswerte Adresse fuer Uebernachteung und Essen. Es werden dort ebenfalls Expeditionen organisiert, vom dem Hollaendischen Inhaber;www.highplainsinn.com

geschrieben von Franz am 26.09.05
Bin im März 05 für vier Wochen in Nepal gewesen.Die Hälfte der Zeit war ich im Lang Tang Gebiet unterwes.Ein traum-
haftes Tal mit wunderbaren Menschen.Den Rest der Zeit war ich in KTM.In Sams Bar (Thamel),entdeckte ich einen gekritzelten Spruch an der Wand."KHATMANDU,I WILL MISS YOU.
Was ein Quatsch,dachte ich mir.Jetzt,nach fünf Monaten, sitze ich hier mit starkem Fernweh.Aber nächstes Jahr geht es wieder dorthin zurück.In ein Land,an das ich wohl mein Herz verloren habe.Gruss Kurt.


geschrieben von fluyac@freenet.de am 21.09.05
Hallo Heiko, stell doch Deine Frage vorne im Forum (Punkt Aktuelles)- da lesen sie mehr... Ansonsten guck mal bei www.rhythmsnepal.de rein -> nur zu empfehlen oder melde Dich bei mir unter chhetri6@hotmail.com.

geschrieben von Gritt G.C. am 26.08.05
Namaste Blake,
in Kathmandu und Pokhara gibt es viele Spitaeler, teils mit deutschen, indischen und amerikan. Aerzten. Eine sehr gute Klinik ist in der Naehe Hotel Yak und Yeti in Kathmandu. Ansonsten schreib im Board (geht eben leider nicht). Dort sind auch Aerzte unter den Postern. Allerdings bei Zahnprobleme wuerde ich das Land schnell verlassen.


geschrieben von Manfred W. am 24.08.05
Hallo Leute!
Ich habe vor 2006 eine Trekkingtour ins Everestgebiet zu machen. Ganz allein möchte ich es nicht machen. Kann mir vielleicht jemand einen Reiseveranstalter empfehlen über den man soetwas buchen kann? Und wie ist die Lage zur Zeit? Man hört immer wieder von übergriffen.


geschrieben von Heiko am 24.08.05
Hey Leute Hallo !!
Wie ist das eigentlich mit der Medizinischen versorgung in Nepal, wenn jemand krank wird, zb Blinddarm oder sonst was dergleichen oder so ?? Hat es Spitäler oder so was dort oder muss man da......hm weiss nicht !!!


geschrieben von Blake Perez am 23.08.05
Hey Leute Hallo !!
Wie ist das eigentlich mit der Medizinischen versorgung in Nepal, wenn jemand krank wird, zb Blinddarm oder sonst was dergleichen oder so ?? Hat es Spitäler oder so was dort oder muss man da......hm weiss nicht !!!


geschrieben von Blake am 23.08.05
Genial, dieses Board!
Ich werde vom 08.12.05 bis 06.01.06 wieder rüberdüsen und suche Gleichgesinnte/n, die mit mir ein paar Tage trekken. Es wird mein 3. Nepal- Trip, allerdings mein 1. geplanter Trek. Würde mich sehr freuen, schon jetzt ein/ zwei Leute kennezulernen, die sich mit mir dort verausgaben wollen
:-)
Grussi Nancy (lahore@freenet.de9


geschrieben von Nancy am 18.08.05
Sehr geehrter, lieber Andreas Geiser,

mein buddhistisches Mitgefühl quillt über bei den Problemen, die Sie in den letzten Tagen mit dem Nepalboard haben. Ach wären meine Informatikkenntnisse doch besser um Ihnen helfen zu können! Mögen Sie alle Probleme mit Hilfe Manjushris in den Griff bekommen.

Nehmen Sie derweil bitte ein maha dhanyabad in Empfang für Ihr großartiges Board, das so häufig meine Sehnsucht nach Nepal stillen half.

Dr. Siggi


geschrieben von S. R. am 12.08.05
Drei Tage war das Board so krank...

Jetzt läuft es wieder, Gott sei Dank!

Danke!

Soshin


geschrieben von Soshin am 10.08.05
Namaste Guido, frag lieber im Forum nach - da bekommst Du eher ?ne Antwort :o). Wenn ich?s richtig verstanden habe, geht Madan wohl demnächst nach KTM... Gruss Gritt

geschrieben von Gritt G.C. am 29.07.05
Namaste, fliegt einer von euch in 2 Wochen nach Kathmandu ????

Guido


geschrieben von Guido am 27.07.05
Mein Traum ist, zum Anapurna Gebiet zu reisen. Mindestens 4 Wochen lang. Am liebsten nicht in einer organisierte Gruppe. Aber... ganz alleine auch nicht, ehrlich gesagt.... ich bin mutig, aber ganz alleine dorthin.... waere nicht die beste Idee. Moechte auch etwas klettern, wenn moeglich. Wer kann mir Informationen oder ernsthafte Kontakte im Gebiet uebermitteln, bitte? ainikiai@gmail.com

geschrieben von anka am 17.07.05
danke, gitte!

geschrieben von helena am 16.07.05
Hallo Helena, ganz einfach: klick auf Aktuelles [links über Gästebuch]. Dort kannst dann auch bei "schreib" Deine Erfahrungen usw. hier nieder raufklicken und schreibst dann einfach los :o). Alles klar jetzt? Hoffe, ich konnte helfen.

geschrieben von Gritt G.C. am 06.07.05
danke, fuer die info, STEFANKA, aber wie komme ich dothin?

geschrieben von helena am 06.07.05
Ich finde es traurig das man gesperrt wird wen man seine
Meinung hier kundtut. Kritik an Herr Khanal ist unerwünscht.
Vielleicht werde ich mal wieder freigeschaltet.
Traurig echt


geschrieben von Gyanendra-fan Jörg am 28.06.05
Namaste Helena, schreib deine Anfrage doch mal ins Forum da wird es wahrscheinlich mehr gelesen!!

geschrieben von StefanKA am 27.06.05
HALLO, IHR ALLE,
Ich arbeite zur Zeit als Voluntaerin in einer Schule in einem Dorf ca 10km von Kathmandu entfernt.Diese Stelle wurde mir nicht ueber eine Organisation vermittelt, sondern ueber eine vorherige Freiwilligendienstlerin.
Jetzt liegt es an mir, eine/n Nachfolger/in zu finden.Ich werde die Schule Mitte August verlassen und es waere toll, wenn sich auf diesem Wege ein/e Interessent/in finden liesse, der/die ab dann oder auch frueher oder spaeter dort unterrichten und leben moechte.
Wuerde mich ueber Meldungen freuen!
helenamassing@yahoo.de


geschrieben von helena am 25.06.05
Hallo Sylvi,
ich begleite eine Gruppenreise nach Nepal. Ist keine Trekkingreise sondern eine touristische Reise. Aber für einen Einblick in das Land super geeignet.
Ansonsten muss ich mich der Meinung hier anschliesen: SUPER SEITE!!! Hat mir viel gebracht.


geschrieben von Jochen am 24.06.05
Hallo Nepalfreunde,
ich möchte von Deutschland aus eine Anzeige in einer ( welcher? ) Zeitung in Kathmandu aufgeben.
Weiß jemand wie und ob man das machen kann.
Allerdings in deutscher Sprache !


geschrieben von Wolfgang am 21.06.05
Hallo Nepalfreunde.
Wir sind zum 12 mal in Nepal eingereist.
Es ist wie immer wunderschoen in Nepal.Die Menschen sind sehr freundlich und haben Ihren Humor noch nicht verloren und das in der heutigen Zeit.


geschrieben von Roswitha. am 02.04.05
Hey Remo und Flo
schlüsse mich dä wünsch vo dä alina a und wünsche eu au vill glück im gebirge.


geschrieben von mariella am 08.03.05
Namaste,
tolle Seite. Bin gerade auf Nepal gestoßen und würde mich über alle Infos freuen. Ist aber auch jetzt schon ganz aufschlußreich, was man so alles erfährt. Will meinen Liebsten nach Kath.. und dann weiter zum Dach der Welt schicken, Ende September bis Oktober ist wohl die beste Zeit?
Danke sehr sylvi


geschrieben von sven und sylvia am 07.03.05
Hey Remo und Flo,

wünsche eu alles gueti uf euem Wäg is Gebirge :)
bholenath & bomshankar

*om mani peme hung*


geschrieben von alina am 03.03.05
'ne tolle Seite,

dank


geschrieben von mir am 02.03.05
Hallo an Michael W. in SNH, wir sind gut in Kathmandu angekommen und jetzt mit dem Flugzeug nach Pokhara gekommen. Es ist wunderschoen hier, sonnig, tolle Bergsicht und auch sonst alles in Ordnung. Von den Unruhen haben wir bis jetzt nichts gemerkt. Morgen fliegen wir zurueck nach Kathmandu. Viele Gruesse Anita und Manfred B.aus Reihen

geschrieben von Anita und Manfred am 24.02.05
Hallo ihr alle Nepalfreunde , bitte macht nicht immer lustig über nepal, ich fannde dass es schön ist dass ihr alle über nepal gedanken macht, aber bitte nicht lustig machen.
Danke.


geschrieben von Annonum am 23.02.05
hat jemand ne Ahnung, wie ich günstig an eine (angebrochene) Packung Lariam kommen kann? Fliege in 2 wochen und möchte gerne malariaprophylaxe mitnehmen.

geschrieben von flopsel am 21.02.05
habe vor am 27. februar nach nepal zu fliegen, erhielt jedoch heute eine
e-mail aus katmandu, wo ein bekannter mich warnte,
und meinte dass es nicht moeglich ist aus katmandu rauszukommen.
worin besteht die moeglichkeiten weiterhin herumzureisen, und
wie sieht es spezifisch mit dem annapurnarundgang aus???

vielen dank fuer die antwort schon im vorraus


geschrieben von patrick am 21.02.05
Namaste,
schade dass das Board mit Spams von HC missbraucht wird.
ich helfe vor Ort, und nicht Organisationen, welche Ihre Finanzen nicht offen legen.
Vor allem freue ich mich Maighs Familie in Lakeside wieder zu sehen.
Manfred


geschrieben von Manfred am 19.02.05
Meine Frau und Ich haben die Annapurnarunde mit Basecamp
im November 04 absolviert sind begeistert.Wir waren vor
Drei Jahren im Everstgebiet unterwegs,es war anders aber
noch schöner! Geschmacksache!?! Wir würden immer wieder fahren, nur so kann man das bitterarme Land unterstützen.
Die Nepali sowie die Maoisten wissen, ohne Tourismus läuft nichts!


geschrieben von Theo Mohr am 17.02.05
Eine außergewöhnliche Frage: Für einen Projekttag in der grundschule zu nepal brauchen wir dringend Lieder oder Musik aus Nepal mit Noten, keine CD's. Kann uns jemand helfen?

geschrieben von Gudrun am 14.02.05
Hallo!
Wir wollen im Herbst 2005 eine Individualreise nach Ladakh unternehmen, würden gern mit jemanden der solch eine Reise/Trekking gemacht hat, Kontakt aufnehemn! Könnt ihr uns weiterhelfen?


geschrieben von annerose_kirsche@web.de am 13.02.05
namaste....
nepal war mal ein schönes land...aber selbst nepalesen die nach langer zeit dort hin zurückreisen (wie mein nepalesischer mann) fühlen sich dort nicht mehr zu hause..und geschehen wie diese momentan tragen nicht dazu bei das man sich dort wohler fühlt. Aber wie die nepalesen hier in deutschland immer wieder zu mir sagten...... k garne..???es kann ab jetzt nur noch besser werden!!! wollen wir es hoffen....und bleibt ihr nepal treu...dann bleibt es das euch auch. jaya nepal....


geschrieben von nicole am 02.02.05
Manaste Maigh,

du hast Recht was die Verschmutzung Kathmandus angeht und doch ist es fuer mich eine der interessantesten Staedte und es alleine wert nach Nepal zu reisen.Vielleicht solltest du dich bei deinem 36.Aufenthalt ein wenig mehr in Kathmandu umsehen.
Tashi delek
StefanKA


geschrieben von Stefan am 31.01.05
Namaste Uli ,
ich kenne Nepal seit 1980,war zu allen Jahreszeiten da und
finde die Monsunzeit mit am schönsten , besonders wenn Ihr kein Trekking vorhabt .Für Eure Kinder wird es wahrscheinlich das beste und abenteuerlichste ,was sie bis jetzt erlebt haben .Und bleibt ,so lange wie möglich .
Die Maoistengeschichte wird hochgespielt , das schlimmste daran sind die Reiseinfo?s der Botschaften.TOURISTEN SIND
NICHT BETROFFEN ! ! ! ! ! ! ! !Die Maoisten verlangen von jedem Tourist 1200 Rupees " Entry Permit " - dafür gibt es eine Quittung - die zeigt man der nächsten Maoistenkontrolle, Sache erledigt ! Genau das selbe Verfahren wie mit dem offiziellen ACAP - Permit für 2000 Rupees - und es fällt schwer , die jeweiligen Checkpost?s zu unterscheiden , aber freundlich sind sie alle.

Ich war bis November da und fliege Mitte Februar wieder,
zum etwa 35.mal - Nepal macht süchtig ! ! !
Kauderwelsch für Globetrotter sollte für jeden Nepalreisenden Pflicht sein - das Buch und die CD sind der beste Einstieg in die Sprache und Ihr werdet sehen ,um wieviel freundlicher die Nepalis werden ,wenn Ihr nur ein paar Brocken könnt.
Kathmandu ist hart und ein Dreckloch ,Neueinsteiger sollten
so schnell wie möglich nach Pokhara zum " eingewöhnen "
Kathmandu kann man sich ansehen , wenn man seinen Flug Rückbestätigen muss ( 72H vor Abflug )das reicht vollkommen.

Namaste ani Jaya NEPAL !

Maigh



geschrieben von maigh@gurkha.de am 29.01.05
Lieber Uli,Ihr wollt im Sommer nach Nepal reisen. Da ist leider die schlechteste Zeit,nämlich Monsum.Die beste Zeit ist während der Herbstferien im Oktober-November. Kinder mit 10-12 Jahren können in einer Höhe bis 3500 wandern;es lohnt sich auch für zwei Wochen.Gulf-Air oder Biman-Bangladesh fliegen am günstigsten ab Frankfurt/Main.

geschrieben von siggiherold@web.de am 25.01.05
Möchte gerne in 2006 von Kathmandu ausgehend Richtung Kailash aufbrechen und diesen umrunden, ggf. zu zweit oder in einer Mini-Gruppe. Wer kann entsprechende Literatur empfehlen oder Tipps geben oder hätte sogar Lust daran sich anzuschließen (ich selbst bin 47 Jahre alt)?

geschrieben von André am 24.01.05

Namaste!

Klasse HP, danke !!!
Die Infos sind superinteressant, die Leute freundlich und es macht Spaß, sich hier umzusehen.

Viele Grüße
Coco


geschrieben von Coco am 14.01.05
Hallo,

Wir planen, im Zeitraum Mitte September bis Mitte Oktober 2005 eine Trekking-Tour durch Tibet (u.a. Mount everest Gegend, aber auch Lhasa und einige Klöster)zu machen und suchen nette und interessierte Mitreisende für eine Minigruppe.
Wir sind ein Ehepaar um die 50.


geschrieben von Rita am 22.12.04
Hallo,
wir planen nächstes Jahr nach Nepal zu reisen(kein Trekking). Da wir wegen unserer Kinder (10 und 14 Jahre) aber an die Schulferien gebunden sind, können wir nur Juli/August Urlaub machen. Wer kann uns etwas über das Klima sagen, Empfehlungen/Hinweise geben, was wir gut auch mit Jugendlichen machen können?
Danke und liebe Grüße, Ulli


geschrieben von Ulli am 09.12.04
Hallo Nina,

bin gerade auf diese Seite gestolpert ( via dach der welt) und möchte gerne wissen, ob für die "normale" Annapurna Runde Dein guide auch zu haben waere ?

(...oder macht der nur anspruchsvollere Touren ? Vielleicht könnte er aber dann andere guides empfehlen ?)

Wir planen zwar erst für 10/05, aber Infos zum frühen Zeitpunkt sind immer gut !

;-))

Danke für 'nen kurzen Hinweis !

Andreas


geschrieben von andreas.loeffelholz@gmx.de am 21.11.04
Namaste,

Als erstes einmal GANZ HERZLICHEN DANK AN NAVYO ELLER UND ANDREAS FÜR EURE TATKRÄFTIGE UNTERSTÜTZUNG!!!!
Ich bin dieses Jahr im Juli-September für 10Wochen in Nepal gewesen. Als ich zusammen mit meiner Freundin von einer Trekkingtour aus dem Annapurnagebiet zurückkam, wurden wir mit den heftigen Reaktionen in Kathmandu (u.a. als Folge die Ausgangssperre) auf den Tod von den 12 getöteten Nepalesen im Irak konfontiert. Unschlüssig über mein weiteres Vorgehen für die geplante Everesttour, habt ihr meinem Papa, der hier in Deutschland probiert hat, die Situation richtig einzuschätzen, super geholfen und mir meine Entscheidung erleichtert.
Dank eurer Hilfe hat unsere Trekkingtour nach Kalapatthar doch noch stattgefunden und war einfach einmalig. Wir hatten super Glück mit unserem Führer Ang Dawa Sherpa, der selbst aus der Nähe von Lukla kommt, und sich angefangen bei den Sherpas über Buddhismus, Tiere und Pflanzen, Expeditionen und natürlich über die Berge bestens auskennt. Er war selbst schon zweimal auf dem Everest und erklimmt wahrscheinlich in diesem Moment den Island Peak. Er hat u.a. eine Teilausbildung in Frankreich genossen (zu der pro Jahr nur ein oder zwei Nepalesen hingeschickt werden) und ist nicht nur mountaneering- und rock-climbing- guide, sondern einer von nur wenigen rescue-guides in ganz Nepal. Falls jemand noch einen Führer für Expeditionen oder Trekking-Touren jeglicher Art sucht, kann er sich gerne bei mir melden.

Liebe Grüße, Nina

mailto:
ninadohr@gmx.de


geschrieben von Nina Dohr am 16.11.04
hallo,
ich bin gerade über diese site gestolpert auf der suche nach informationen über möglichkeiten in buddihstischen klöstern unterzukommen und/ oder projekte in indien, nepal, o.a.
da ich in ein paar monaten mein abitur bekomme würde ich gern bspw. in einem buddhistischen kloster leben/ arbeiten/ lerenen/ meditieren... oder an einer NGO teilnehmen. darauf gekommen bin ich über einen freund, der einen monat lang in ladakh war und dort bei einer familie gewohnt hat. leider ist dies aber für höchstens zwei monate möglich und nicht für ein ganzes jahr. nun suche ich nach möglichkeiten weitere erfahrungen zu sammeln.

wäre ganz toll, wenn mir jemand weiterhelfen könnte
danke also schonmal im vorraus
liebe grüße
mana

mailto:
manawe@gmx.de


geschrieben von mana am 11.11.04
Hallo Nepal-Board Freunde,
ich bin unsagbar dankbar für die Einrichtung des Boards, ich konnte meinem Guide einen Trek vermitteln. Ich bin darüber sehr glücklich, da Arbeit für die Guides auch weniger Sorgen bedeutet. Mit dem verdienten Geld kann er seine Familie wieder für einige Zeit versorgen.
Vielen Dank.


geschrieben von Maria Huber am 21.10.04
Hallo Monika,

Wann kommst du wieder mal nach Nepal ? und was machst du ?Ich freue mich neue Kollegen kennenzulernen,wilkommen in Kathmandu.


Herzliche Gruesse aus Nepal
Durga


geschrieben von Durga am 14.10.04
Namaste,
bin zum ersten Mal auf dieser Seite. Wirklich sehr informativ. Ich freue mich schon bald wieder in Nepal zu sein. Werde sicher ?fters bei euch reinschauen.


geschrieben von Monika am 09.10.04
Schaue taeglich ins Nepalboard.Habe die Adresse schon vielen Freunde mitgeteilt.Sind z.Z. in Indien, wir kommen bald wieder zurueck.Wir fahren mit dem Womo durch Asien. sind immer 5 Monate in Nepal.
wir lieben das Land, besonders die Menschen.


geschrieben von Roswitha und Holger. am 22.09.04
Andreas, ich finde die seite immer und immer wieder sehr gut gelungen. deine diana:-X

geschrieben von diana am 17.09.04
mir gefallen eure sachlichen, meist um objektivität bemühten bildunterschriften. als plattform auch top. danke.

geschrieben von db am 11.09.04
ja, kann mich meinen Vorrednerinnen nur anschließen. Is wirklich ne super Sache hier.

geschrieben von Yvonne Adler am 07.09.04
Das Nepal- Board ist eine gelungene Informationsseite über mein Lieblingsland.

geschrieben von Janina am 07.09.04
Hallo Nepal- Board Freunde, danke für die tolle Berichterstattung direkt aus KTM. Ich fahre im November nach KTM und hoffe, dass bis dahin alles wieder ruhig ist. Macht weiter so. Maria

geschrieben von maria am 04.09.04
Eine wirklich tolle, informative Seite hier. Sehr interessant hier zu stöbern... :-)



geschrieben von Askron am 01.09.04
Hallo,

ich lese schon viele Jahre das Nepalboard. Jetzt, mit der neuen Adresse, ist es noch besser.

Maika


geschrieben von Maika am 24.08.04
hallo, ich bräuchte bitte informationen über aufenthalte in einem kloster in nepal...würde mich freuen und danke im vorhinein Jolly07@gmx.at

geschrieben von tina am 11.08.04
Namaste Nepal Freunde,

war vor zwei Jahren in diesem wunderschönen Land. Habe dort einen sehr netten, zuverlässigen, ehrlichen und kompetenten Führer kennengelernt, der dort von großem Nutzen war. Wenn ihr einen hilfreichen Führer für das Annapurnagebiet braucht, wäre er genau der richtige für Euch. Ihr findet direkt Kontakt zu ihm unter tikabro@hotmail.com . Aber bitte ein bischen Geduld mitbringen, da er nicht so oft Gelegenheit hat, seine Nachrichten zu sehen. Grüßt Tika von mir.


geschrieben von Manfred am 04.08.04
hey ho,
reise demnächst nach nepal, und für ein paar tips wär ich sehr dankbar.
grüße


geschrieben von aleks am 25.07.04
Namaste! Bin vom 02.09.bis 09.10.2004 zusammen mit meiner besten Freundin in Nepal. Wer Lust hat uns kennenzulernen, melde sich bitte. loonacy@web.de

geschrieben von Heike am 27.06.04
Hallo,

Ich habe 2 Päckchen Lariam zu verkaufen (Inhalt: je 8 Tabletten, haltbar bis 12.2005). Bei Interesse Mail an: Kollaborateu@gmx.de

Grüße, Gunnar


geschrieben von Gunnar am 22.05.04
Schade, dass so ein Vollidiot das Board unbrauchbar gemacht hat. Hoffentlich funktioiert es bald wieder.


geschrieben von Robert am 05.04.04
Was ist loss mit der aktuelle seite??????????

geschrieben von Gerhard am 05.04.04
Was ist mit der

geschrieben von Unbekannt am 04.04.04
Nepali lernen!
Namaste, ich suche eine "Sprachschule" in KMD. Hat jemand einen Tip für mich?
vielen Dank claudia


geschrieben von claudia Roth am 02.03.04
Hallo,
Ich habe mehrfach versucht, einen Beitrag im Forum zu schreiben als Antwort auf bestehende Einträge. Es kommt aber IMMER diese Fehlermeldung:
"Nachricht wurde bereits gesendet!"
Ich bitte um Aufklärung.
Herzlichst,
Dr. Adi Niebacher, Wien


geschrieben von Adi Niebacher am 13.02.04
Servus! Sehr übersichtliche und informative Seite. Gruß an allen Freunden des Nepals.

geschrieben von Chris H. am 09.02.04
Hallo allen Freunden des Nepal`s, sehr informative Seite, Respekt ! Schaut doch mal bei uns vorbei, unser Städtchen liegt zwar in einem anderen Gebirge, aber über eine Nepalreise findet ihr auch bei uns was, Anschauen lohnt sich ! www.berggiesshuebel.de Gruß Thomas.

geschrieben von Thomas am 05.02.04
Echt schöne Seite!

geschrieben von Norbert*Breuer am 09.01.04
Gästebuch-Archiv

Tavelnepal@gmx.de Nepal erstellt am 15.07.98